Kreativcafé Jenefea und Erin

Werbung Designnähen

Das Audio zum Text.

Stoffe kaufen, Kaffee trinken

Das Konzept hatte ich Anfang des Jahres in Potsdam kennengelernt und es gefiel mir. „Schade nur, dass es sowas nicht auch bei uns gibt“, dachte ich. Doch das gibt es – vielleicht nicht gerade bei mir um die Ecke, aber erreichbar. Das Kreativ-Café Jenefea findet man in Langen/Hessen und ein Besuch ist es alle mal wert.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, café jenefea, videodreh, Nähvideo, Neuheiten, Jeansrock nähen, DIY Jeansrock, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Rock Anna, Jeansrock Anna, Pulli Erin, Fibre Mood Stoff, Audioblog, Vorleseblog, gesprochener Text, diy fashionblogger, Rock Arlette, Bluse Wallys, Janome, designnähen, Kolumne,

Ich wurde durch den Videodrehtag für Fibre Mood darauf aufmerksam. Ein schönes altes Fachwerkhaus mit Hofgarten in einer kleinen Gasse.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, café jenefea, videodreh, Nähvideo, Neuheiten, Jeansrock nähen, DIY Jeansrock, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Rock Anna, Jeansrock Anna, Pulli Erin, Fibre Mood Stoff, Audioblog, Vorleseblog, gesprochener Text, diy fashionblogger, Rock Arlette, Bluse Wallys, Janome, designnähen, Kolumne,

Neben Wolle und vielen Ökostoffen gibt es hier auch die gesamte aktuelle Fibre Mood Stoffkollektion sowie diverses Zubehör zum Nähen, Stricken und Häkeln. Ein Onlineshop wird zwar auch betrieben, ist z.Zt. aber vorwiegend mit Wolle gefüllt.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, café jenefea, videodreh, Nähvideo, Neuheiten, Jeansrock nähen, DIY Jeansrock, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Rock Anna, Jeansrock Anna, Pulli Erin, Fibre Mood Stoff, Audioblog, Vorleseblog, gesprochener Text, diy fashionblogger, Rock Arlette, Bluse Wallys, Janome, designnähen, Kolumne,

Weiterlesen „Kreativcafé Jenefea und Erin“

Videodreh für Fibre Mood

[unbeauftragte Werbung]

Für alle die es eilig haben, gibt es den Text jetzt auch als Audio. Einfach anhören und Bilder gucken. Viel Spaß!

Es ist Sonntag, der 25.08.2019 und ich steige um 10:00 morgens ins Auto. Normalerweise trinke ich sonntags um die Uhrzeit meine 1. oder 2. Kaffee im Bett, aber ich muss ins Café Jenefea, im hessischen Langen. Das Navi ist programmiert und das Auto mit Outfits und Schuhen wurde bereits am Vorabend bestückt. Die Sonne scheint, der Himmel ist tiefblau – und das Thermometer wird alsbald die 30 Grad übersteigen.

 

Einige Wochen vorher

Ich bekomme eine Anfrage von Manuela, ob ich Lust hätte, vorab einen Rock für die Zeitschrift Fibre Mood zu nähen und damit an einem Videodreh mit sieben anderen Frauen für Fibre Mood im August teilzunehmen. Ein Blick auf meinen Kalender verrät mir, dass alles passen würde und ich sage zu.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, café jenefea, videodreh, Nähvideo, Neuheiten, Jeansrock nähen, DIY Jeansrock, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Rock Anna, Jeansrock Anna, Pulli Erin, Fibre Mood Stoff, Audioblog, Vorleseblog, gesprochener Text, diy fashionblogger, Rock Arlette, Bluse Wallys, Janome, designnähen, Kolumne,

Kurz danach erhalte ich den Schnitt: Ein klassischer Jeansrock mit Hintertaschen, Vordertaschen, Reissverschluss und den typischen Ziernähten. Stoff hatte ich zufälligerweise kurz zuvor bestellt und anstatt einer Jeanshose wird der Denim nun ein Rock. Auch gut! Routiniert drucke ich den Schnittt aus, klebe ihn zusammen, greife beherzt zur Schere und schneide brav an der Linie für die Größe 40 entlang. Zuletzt passten alle Schnitte in dieser Größe. Das wird bei Fibre Mood nicht anders sein. Massnehmen wird manchmal überbewertet.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, café jenefea, videodreh, Nähvideo, Neuheiten, Jeansrock nähen, DIY Jeansrock, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Rock Anna, Jeansrock Anna, Pulli Erin, Fibre Mood Stoff, Audioblog, Vorleseblog, gesprochener Text, diy fashionblogger, Rock Arlette, Bluse Wallys, Janome, designnähen, Kolumne,

Das Vorderteil bekommt die Taschen, samt Taschenbeutel, einen Reissverschluss und diverse Ziernähte. Dann folgen Hintertaschen – bügeln, Passe an die Hinterteile nähen, Taschen platzieren, Hinterteil zusammennähen, den Schlitz einfügen, alles mit dem Vorderteil zusammennähen und erstmal anprobieren.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, café jenefea, videodreh, Nähvideo, Neuheiten, Jeansrock nähen, DIY Jeansrock, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Rock Anna, Jeansrock Anna, Pulli Erin, Fibre Mood Stoff, Audioblog, Vorleseblog, gesprochener Text, diy fashionblogger, Rock Arlette, Bluse Wallys, Janome, designnähen, Kolumne,

Ups, naja… Denim weitet sich bestimmt noch. Ich mach erstmal weiter und fertige Bund und Gürtellaschen. Noch ein Knopfloch und den typischen Jeansknopf. Eigentlich 2. Nummer 1 haue ich erfahrungsgemäß erstmal so schief ein, dass ich ihn von Hand wieder lösen und gleich in den Müll befördern kann. Nummer 2 sieht man zwar die Hammerschläge an, aber er bleibt dran. Fertig!

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, café jenefea, videodreh, Nähvideo, Neuheiten, Jeansrock nähen, DIY Jeansrock, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Rock Anna, Jeansrock Anna, Pulli Erin, Fibre Mood Stoff, Audioblog, Vorleseblog, gesprochener Text, diy fashionblogger, Rock Arlette, Bluse Wallys, Janome, designnähen, Kolumne,

Nächste Anprobe. Um es positiv auszudrücken… Reissverschluss und Knopf gehen zu. Beim Atmen sollte ich mich allerdings eher auf die beim Pilatestraining erlernte Atmung in die Flanken konzentrieren. Mit einem längeren Oberteil wird es nicht wirklich auffallen und wer weiß… vielleicht nehme ich bis zum Video ja auch noch ab. Der Rock kommt erstmal in den Schrank und mein Gewissen ist beruhigt, weil ich wenigstens schon mal einen Rock für den Videodreh habe.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, café jenefea, videodreh, Nähvideo, Neuheiten, Jeansrock nähen, DIY Jeansrock, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Rock Anna, Jeansrock Anna, Pulli Erin, Fibre Mood Stoff, Audioblog, Vorleseblog, gesprochener Text, diy fashionblogger, Rock Arlette, Bluse Wallys, Janome, designnähen, Kolumne,

Das Gewissen ruckelt aber nach einigen Tagen dann doch. Eisschleckend wird mir klar, dass das mit dem Abnehmen so nicht mehr klappen wird und in Gedanken tüftel ich bereits einen Notfallplan aus. Tatsächlich erarbeite ich 2. Plan 1: Ich werde an beiden Seiten einen Streifen einfügen. Plan 2: Ich nähe einfach noch einen – diesmal in der richtigen Größe. Stoff habe ich genug.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, café jenefea, videodreh, Nähvideo, Neuheiten, Jeansrock nähen, DIY Jeansrock, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Rock Anna, Jeansrock Anna, Pulli Erin, Fibre Mood Stoff, Audioblog, Vorleseblog, gesprochener Text, diy fashionblogger, Rock Arlette, Bluse Wallys, Janome, designnähen, Kolumne,

Weiterlesen „Videodreh für Fibre Mood“

Hier ist Sommer!

[unbezahlte Werbung]

Neu: Mein Blog zum Hören

Als neuen Service biete ich einige Beiträge auch im Audioformat

Schnittmuster Berlin, Sommertop, Penelope, Hose Penelope, Wickelrock, Volantrock, Patternhack, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, jlkreativ, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, sommermode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Stilfindung, Wohnungssuche, Fibre Mood, Rock Arlette, Basic Shirt, capsule wardrobe, Turtleneck Sommertop, freebook,

Sommerkram

Auch wenn letzte Woche reichlich Regen für die Natur gefallen ist, so freue ich mich, in dem Teil Deutschlands zu wohnen, wo die Menschen zwar einen für mich schwierig zu ertragenden Dialekt sprechen, aber der Sommer präsent ist.

Ich hätte Mengen an Themen und Fotos und tatsächlich schlummert ein halbfertiger Beitrag in den Entwürfen, aber da gerade Sommerferien sind, lasse ich ihn noch ein wenig schlummern und werde ihn später überarbeiten und rausholen. Auf Instagram bin ich präsenter.

Schnittmuster Berlin, Sommertop, Penelope, Hose Penelope, Wickelrock, Volantrock, Patternhack, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, jlkreativ, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, sommermode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Stilfindung, Wohnungssuche, Fibre Mood, Rock Arlette, Basic Shirt, capsule wardrobe, Turtleneck Sommertop, freebook,

Umzugskram

Tatsächlich hat mein sporadisches Posten von Beiträgen einfach mit meiner Lebenssituation zu tun. Wer erinnert sich noch an letztes Jahr, wo ich ständig über meinen Umzug schrieb? Nun, Umzug 1 vollzog sich Ende Januar und wenn alles gut geht, steht Umzug 2 in den nächsten Monaten an.

Auch wenn ich bei Umzug 1 schon mächtig ausgemistet habe, wird Umzug 2 trotzdem Stress bedeuten. Über viele Jahre hatte ich einen 4-jahres Rhythmus beim Umziehen. Der ließ dann bei Bezug der letzten Wohnung mächtig nach und es wurden 13 Jahre an einem Ort. Zudem hatte ich einige Jahre die 85qm Wohnung für mich allein, nachdem beide Söhne ausgezogen waren. Anfangs dachte ich noch „sooo viel Platz“, am Ende nur „ich brauch mehr Platz“. Weiterlesen „Hier ist Sommer!“

Copy and Paste

Copy and Paste
[unbezahlte Werbung]

Warum Schnitte kopieren?

Es gibt Schnittmuster in Hülle und Fülle… fast wöchentlich erscheint irgendein neuer Schnitt.

Da liegt es geradezu auf der Hand, sich von Kaufkleidung Schnitte abzunehmen 😉

Tatsächlich hat das aber seine Vorteile.

  • Ich weiss, dass mir der Schnitt steht und passt.
  • Ich muss ihn weder ausdrucken noch zusammenkleben oder abpausen.

Und dann ist da noch die Situation, wo man ein schönes Teil im Laden sieht, anprobiert, es toll findet, wenn….. ja wenn es nicht so unglaublich kurz wäre. Ü50 hin oder her… ich mag nicht mehr bauchfrei tragen und das ist unabhängig davon, ob mein Bauch flach oder gewölbt ist – ich fühle mich darin nicht wohl.

4 Tops und ein Kleid

Dieses schöne Top war jedoch zu kurz, doch ich mochte den Schnitt und das Design. Also legte ich es in der Umkleide im Bruch auf den Boden (Entschuldigung!) und fotografierte alles. Ich ahnte schon, dass ich einen Schnitt zu Hause hatte, der die Kriterien erfüllen könnte.

Der dazugehörige Trick in der vorderen Mitte war genau selbe Prinzip wie der Ärmel des Shirts Queenie von Schnittmuster Berlin. Damit hatte ich alles, was ich brauchte. Sogar einen Stoffrest für ein „Probeteil“ und was lässt sich besser zur Probe vernähen, als Rutschflutschchiffon.

Aber ich dachte mir letztlich, wenn es damit geht, dann kann ich danach nähen, was ich will.

kibadoo mix und match, schnitte verändern, Sommertop, Wendepailletten nähen, paillettentop, kibadoo schnitt, , Kaufmode kopieren, Patternhack, Anleitung, Tutorial, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, capsule wardrobe

Doch zunächst ist erstmal Nr. 1 entstanden und ist bei der momentanen Hitze nicht mehr wegzudenken.

kibadoo mix und match, schnitte verändern, Sommertop, Wendepailletten nähen, paillettentop, kibadoo schnitt, , Kaufmode kopieren, Patternhack, Anleitung, Tutorial, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, capsule wardrobe

kibadoo mix und match, schnitte verändern, Sommertop, Wendepailletten nähen, paillettentop, kibadoo schnitt, , Kaufmode kopieren, Patternhack, Anleitung, Tutorial, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, capsule wardrobe

kibadoo mix und match, schnitte verändern, Sommertop, Wendepailletten nähen, paillettentop, kibadoo schnitt, , Kaufmode kopieren, Patternhack, Anleitung, Tutorial, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, capsule wardrobe

kibadoo mix und match, schnitte verändern, Sommertop, Wendepailletten nähen, paillettentop, kibadoo schnitt, , Kaufmode kopieren, Patternhack, Anleitung, Tutorial, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, capsule wardrobe

Kurz vor unserem Urlaub im Mai hatten mein Partner und ich nichts besseres zutun, als auf einen Samstag in die Innenstadt von Frankfurt zum Shoppen zu fahren. Wenn Mann shoppen will, ist es eigentlich egal, wann er geht… ich glaube Männer haben so gut wie noch nie vor Umkleiden oder Toiletten angestanden und wenn doch, dann nur weil Frauen wie ich im Härtefall auf Geschlechtertrennung pfeifen und Herrenumkleiden und auch Herrentoiletten aufsuchen (letzteres erfordert etwas mehr Mut, um mit einer gewissen Selbstverständlichkeit an den besetzten Urinalen vorbeizulaufen).

Mein Partner war also innerhalb kürzester Zeit nicht nur fachmännisch beraten sondern auch einen Batzen Geld losgeworden.

Die Gelegenheit nutzend stürzte ich mich in mein favorisiertes Modehaus, während Partner draussen auf einer Bank auf mich wartete. Das machen wir immer so, um Stress bei ihm und mir zu vermeiden. Ich gehe tatsächlich lieber allein einkaufen (einzige Ausnahme: Urlaub. Aber dazu später mehr.)

Beladen mit reichlich potentiellen neuen „Meins!“ suchte ich die Anprobe auf, bis mir gewahr wurde, dass sich Samstag und freie Umkleide nahzu immer ausschliessen.

Im vollen Laden suchte ich mir also ein halbwegs ruhiges Eckchen vor einem Spiegel und probierte an bzw. drüber.

Es wurde am Ende ein Kleid …. ein Kleid aus Jersey war so unglaublich bequem und gleichzeitig schön, dass ich es seit jenem Samstag schon oft getragen habe. Das der Schnitt auch mit Webware funktioniert, habe ich dann testen und für gut befinden können.

kibadoo mix und match, schnitte verändern, Sommertop, Wendepailletten nähen, paillettentop, kibadoo schnitt, , Kaufmode kopieren, Patternhack, Anleitung, Tutorial, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, capsule wardrobe

kibadoo mix und match, schnitte verändern, Sommertop, Wendepailletten nähen, paillettentop, kibadoo schnitt, , Kaufmode kopieren, Patternhack, Anleitung, Tutorial, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, capsule wardrobe

kibadoo mix und match, schnitte verändern, Sommertop, Wendepailletten nähen, paillettentop, kibadoo schnitt, , Kaufmode kopieren, Patternhack, Anleitung, Tutorial, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, capsule wardrobe

kibadoo mix und match, schnitte verändern, Sommertop, Wendepailletten nähen, paillettentop, kibadoo schnitt, , Kaufmode kopieren, Patternhack, Anleitung, Tutorial, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, capsule wardrobe

Weiterlesen „Copy and Paste“

V wie Fibre Mood

V wie Fibre Mood

[Werbung/unbezahlte Kooperation mit Fibre Mood]

Sie ist noch neu – aber schon ganze 12 Monate alt. Bei kleinen Wesen zählt man ja meist noch in Monaten. Aber sie hat das Laufen gelernt und hat schon viele Menschen weltweit in ihren Bann gezogen. Neben den bekannten Zeitschriften erscheint heute die 5. Ausgabe der Fibre Mood mit tollen Schnitt- und Strickmustern.

Obwohl mir wieder viele Schnitte im Designnähen gefielen, entschied ich praktisch, denn nach dem Urlaub blieb nicht mehr viel Zeit.

Apropos Urlaub! Da gab es ja u.a. noch eine wichtige Sache zu berichten.

Mein Bagpack  hat seinen ersten Praxistest mit Bravour bestanden.

Er hielt auf dem Koffer, war bequem auf dem Rücken, ließ sich bei der Sicherheitskontrolle durchleuchten, startete und landete mit mir im Flugzeug,….

Malta, Gozo, Blue lagoon, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, Wardrobe by me, Linea skirt, capsule wardrobe

….fuhr im Linksverkehr mit im Taxi und Bus, erwies sich als seetauglich auf der Fähre, begleitete mich als Handtasche in alle Restaurants

Malta, Gozo, Blue lagoon, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, Wardrobe by me, Linea skirt, capsule wardrobe

und überstand ohne Schaden die Abstellpause im Meersalzmatsch während ich baden ging.

Malta, Gozo, Blue lagoon, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, Wardrobe by me, Linea skirt, capsule wardrobe

 

Basic oder Statement – Hauptsache Shorts

Ich liebe den Sommer. Und ich liebe leichte Kleidung. Kaum erklimmt der Wetterfrosch die oberste Stufe der Leiter, werden lange Hosen und Pullis größtenteils in die Sommerpause geschickt. Ersetzt werden sie durch kurze Hosen, Kleider, T-Shirts und Röcke. Und insbesondere bei Shorts ist es mir wirklich ziemlich egal, ob manch einer meint, ich könne sie noch tragen oder nicht. Ich ziehe sie an, weil ich mich darin rundum wohlfühle (ein kleiner Vorgeschmack auf einen der nächsten Blogbeiträge).

Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, Wardrobe by me, Linea skirt, capsule wardrobe

 

Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, Wardrobe by me, Linea skirt, capsule wardrobe

 

Malta, Gozo, Blue lagoon, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, Wardrobe by me, Linea skirt, capsule wardrobe

Aus der 4. Ausgabe der Fibre Mood: Kleid Vienna

Aus welchen Gründen auch immer hatte ich es bisher nicht so mit Sommerröcken. Die trage ich lieber im Herbst/Winter. Mein 2. Linearock von Wardrobe by me ist allerdings schon mehrfach im Einsatz gewesen.

Malta, Gozo, Blue lagoon, Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, Fibre Mood, Vitashirt, Vienna Dress, Bluse Wallys, Bagpack, Rucksacktasche, Malta, Basic Shirt, Ginger Jeans, Shorts, Wardrobe by me, Linea skirt, capsule wardrobe

Weiterlesen „V wie Fibre Mood“

Patternhack: Von Businessbag Bea zu meinem Bagpack

[unbezahlte Werbung]

Patternhack Tutorial

Als ich diese Tasche auf Instagram postete, war die Resonanz durchweg Positiv und es kam schnell die Frage, wie ich die Businessbag Bea von Diy Eule zu meinem Bagpack verändert habe.

Die Vorgeschichte

Ich bin gern auf Reisen, aber da muss es , wenn es um das Gepäck geht – egal ob Flugzeug oder Bahn, praktisch sein. Eine Innovation waren ja schon die Koffer auf 2 Rollen. Spätestens im neueren Terminal von Heaththrow, London, wird ab Kilometer 1 der Arm immer schwerer. Für stand fest: Der nächste Koffer bekommt 4 Rollen! Dank der Mäuse im Keller meiner alten Wohnung konnte ich letztes Jahr den 2- Rollenkoffer entsorgen (das Material schien ihnen geschmeckt zu haben) und mir einen Koffer mit 4 Rollen besorgen. Ich hatte gehofft, ich könnte mein Handgepäck bis zum Check-in darauf deponieren, aber was immer ich wählte, es rutschte nach wenigen Schritten runter und ich kam ins Straucheln.

taschennähen, diyeule einfachnähen, bagpack, ü50blogger, rucksack nähen, reiserucksack, reisegepäck, jlkreativ, koffertasche nähen, selfishsewing, diyblogger, diy tasche, diy rucksack, diy reisetasche, diy koffertasche, tutorial, patternhack, selber nähen, nähblogger, diyfashion, diymode,

Die Auswahl und Preise der Koffertaschen, die man über den Griff zieht, gefiel mir gar nicht. Zudem ergibt sich spätestens nach dem Check-in das Problem, dass ich mit meinem schwerem Handgepäck noch mindestens 1,5 Stunden auf den Abflug warten muss. Auch da schmerzt die Schulter schnell.

taschennähen, diyeule einfachnähen, bagpack, ü50blogger, rucksack nähen, reiserucksack, reisegepäck, jlkreativ, koffertasche nähen, selfishsewing, diyblogger, diy tasche, diy rucksack, diy reisetasche, diy koffertasche, tutorial, patternhack, selber nähen, nähblogger, diyfashion, diymode,

Also bräuchte ich einen Rucksack mit Kofferlasche! Da wäre jetzt die Lösung. Aber damit hätte ich eine Wollmilchsau, die allerdings keine Eier legt. Das Eierlegen steht nämlich für eine weitere Funktion, die ich im Urlaub gern hätte. Eine schöne Tasche, mit der man sich auch mal im Restaurant sehen lassen kann. Die könnte ich ja mitnehmen, aber wenn man z.B. einen Städtetrip macht und im Anschluss ins Restaurant möchte, will ich nicht noch zusätzlich zum Rucksack ein Täschchen dabei haben. Und apropos Städtetrip: Wie häufig wird in großen Städten vor Dieben gewarnt! Meine Wertsachen sollten darum in einem Fach am Rücken gut und sicher verstaut sein. Soweit so gut! Weiterlesen „Patternhack: Von Businessbag Bea zu meinem Bagpack“

Designnähen für Fibre Mood

[Werbung/Kooperation]

Nähen ü50, ü50 style, h+h köln, messe, messebericht, Berlin, Berlin Tagebuch, Messetagebuch, initiative handarbeit, Messeparty, Neuheiten, Bluse Nähen, Leoprint, nähliebe, selbstgenähte Mode, diy fashionblogger, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, nachhaltigkeit, fashionrevolution, i made my clothes, who made my clothes, neue Stoffe, Trends, Nähtrends, Nähzeitschrift, JLkreativ

Die Vorgeschichte

Als ich vor einer Weile mit unserem öffentlichen Nahverkehr unterwegs war, hatte ich beim Umsteigen noch Zeit, in unserem Bahnhofsladen zu gehen. Zielstriebig ging ich zum 2. Querregal und griff nach der Burda easy. Gleich daneben gab es ein Heft, das ich noch nie gesehen hatte. Ich blätterte kurz durch und fand es spannend genug, es mitzunehmen. So saß ich dann in der Bahn und schaute mir meine erste Ausgabe von Fibre Mood an.

Nähen ü50, ü50 style, h+h köln, messe, messebericht, Berlin, Berlin Tagebuch, Messetagebuch, initiative handarbeit, Messeparty, Neuheiten, Bluse Nähen, Leoprint, nähliebe, selbstgenähte Mode, diy fashionblogger, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, nachhaltigkeit, fashionrevolution, i made my clothes, who made my clothes, neue Stoffe, Trends, Nähtrends, Nähzeitschrift, JLkreativ

Die Begegnung

Ende März, auf der h+h in Köln, hörte ich dann, dass Fibre Mood mit einem Stand Stand vertreten war und fiel aus meiner bis dahin zur kleinen Überheblichkeit neigenden ich-weiß-man-was-was-ihr-nicht-wisst Wolke. Da kannten also auch andere schon die Fibre Mood, was ich mir hätte denken können, wohne ich doch, wie schon öfter erwähnt, sehr ländlich und komme alle Jubeljahr mal in einen gut sortierten Zeitschriftenhandel.

Nähen ü50, ü50 style, h+h köln, messe, messebericht, Berlin, Berlin Tagebuch, Messetagebuch, initiative handarbeit, Messeparty, Neuheiten, Bluse Nähen, Leoprint, nähliebe, selbstgenähte Mode, diy fashionblogger, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, nachhaltigkeit, fashionrevolution, i made my clothes, who made my clothes, neue Stoffe, Trends, Nähtrends, Nähzeitschrift, JLkreativ

Am nächsten Tag peilte ich den Stand an und wartete darauf, dass die Leute vor mir zu einem Ende kämen. Mir war zu Ohren gekommen, Fibre Mood suche noch Blogger für eine Zusammenarbeit.

Nähen ü50, ü50 style, h+h köln, messe, messebericht, Berlin, Berlin Tagebuch, Messetagebuch, initiative handarbeit, Messeparty, Neuheiten, Bluse Nähen, Leoprint, nähliebe, selbstgenähte Mode, diy fashionblogger, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, nachhaltigkeit, fashionrevolution, i made my clothes, who made my clothes, neue Stoffe, Trends, Nähtrends, Nähzeitschrift, JLkreativ

Es ist wirklich blöd – ein ganz kleiner Stand, eine Standbetreuerin mit interessierten Kunden in ein Gespräch vertieft. Was macht man in so einem Fall?

  • Hinten anstellen – irgendwie blöd, zumal ich somit direkt im Gang stand und nach einer Weile wie bestellt aber nicht abholt aussah.
  • Der Typ, der sich interessiert dazustellt und frech aber freundlich dazwischenquatscht, bin ich nicht wirklich, es sei denn, ich will nur mal schnell „Hallo“ sagen.
  • Am Stand umsehen und aufmerksam die Situation im Blick behalten, was bei einem Stand dieser Größe in Nullkommanix erledigt war.
  • Sich unauffällig am Pfosten drapieren und weiter geduldig warten….

Ich hatte alles durch – die Leute gingen einfach nicht. Also verdrückte ich mich schräg gegenüber zu Lillestoff, tappste wie ein verkappter Privatdetektiv auf dem Stand rum und blickte zielgerichtet und wahrscheinlich extrem auffällig zu Fibre Mood.

 

Weiterlesen „Designnähen für Fibre Mood“

Berlin, Qamar und die h+h in Köln

[unbezahlte Werbung/Kooperation]

 

Schnittmuster Berlin, Nähen ü50, ü50 style, h+h köln, messe, messebericht, Berlin, Berlin Tagebuch, Messetagebuch, initiative handarbeit, Messeparty, Neuheiten, Bluse Nähen, Leoprint, nähliebe, selbstgenähte Mode, diy fashionblogger, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, nachhaltigkeit, fashionrevolution, i made my clothes, who made my clothes, neue Stoffe, Trends, Nähtrends,

Ein Wochenende mit Qamar, dem neuen Blusenschnitt von Schnittmuster Berlin, in Berlin. Qamar ist das afghanisch-arabische Wort für kleiner Mond. Und wer jetzt ganz wissbegierig ist, bekommt hier als Service umsonst noch die Variante mit Morsezeichen. –.- .- — .- .-. Jetzt wisst ihr Bescheid.

Berlin

Am Freitag starten wir morgens nach Berlin, ich fahre, mein Partner arbeitet auf dem Beifahrersitz und ich ärgere mich bereits, dass ich meine Kappe nicht mitgenommen habe, denn dann wäre ich eine 1A Chauffeuse/Chauffösin bzw. Chauffourette.

Station 1 Potsdam. Bei einem Freund kehren wir für Kaffee und Kuchen ein und während wir irgendwann aufs Nähen kommen, erzählt er, dass es ein Stoffgeschäft um die Ecke gibt. Etwas später fahren wir mit 1,50 m feinstem Tencel ab Richtung Kreuzberg. Einchecken ins Hotel, kurz Luft holen und dann ab auf die Piste. Mit einem Lamacun in der Hand eilen wir zum Dodo, wo an diesem Abend Open Stage ist. Ein Freund von unserem Freund spielt. Den Lamacun habe ich tatsächlich unfallfrei essen können. Das Dodo ist schon gut gefüllt und wie in alten Zeiten stark verraucht. Bei reichlich Bier und Wein hören wir TJ aus Brandenburg, und die junge Dame aus Irland. Der Bruder meines Partners kommt auch schließlich an und gesellt sich zu uns. Noch mehr Bier und Wein, dazu Christan Graye, der aber ankündigt, sich ob seines Namens  weder ausziehen noch eine Peitsche schwingen wird. Mir entweicht ein leider in der plötzlichen Stille unüberhörbares und enttäuschtes ‚Ooooh!‘, was zu reichlich Gelächter sorgt. Mein Partner macht 🙈 – Rocking Rolf spielt eigene Songs und versetzt mich in mein jugendliches Bob-Dylan-Fan-Dasein. Weiter mit Bier und Wein… die Russen kommen! Eine Sängerin mit ihrem Gitarrist aus Moskau füllt die Kneipe mit einer unglaublich genialen Stimme. Man will eigentlich nicht, dass sie je wieder aufhört. Also trinken wir neben 🍺 und 🍷 noch ein paar Rum zum Trost und schwanken aus der Kneipe. Spät in der Nacht hat die Currywurstbude noch geöffnet und die Leute stehen Schlange. Da machen wir natürlich mit! 2-3 Currywürste und eine Pommes/pro Person später wünschen wir uns nur noch ins Hotelbett, sind uns aber nicht einig, wo es denn nun ist. Während ich mit Bruder über die Lage von Links und Rechts diskutiere, hat mein Partner ein Taxi bestellt.⠀⠀

Schnittmuster Berlin, Nähen ü50, ü50 style, h+h köln, messe, messebericht, Berlin, Berlin Tagebuch, Messetagebuch, initiative handarbeit, Messeparty, Neuheiten, Bluse Nähen, Leoprint, nähliebe, selbstgenähte Mode, diy fashionblogger, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, nachhaltigkeit, fashionrevolution, i made my clothes, who made my clothes, neue Stoffe, Trends, Nähtrends, ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Weiterlesen „Berlin, Qamar und die h+h in Köln“

Bänder wechselt Euch!

[unbezahlte Werbung]

Ach ja, wer hat sie noch nicht? Bänder in allen Farben und Materialien.

Sie zieren Pullis, Jacken, Shirts und Hosen. Ob als Band in der Kapuze oder als Streifen an der Seite… ob auf Kaufkleidung oder selbstgemachten Klamotten. Man kommt kaum mehr drum herum. Die Auswahl wird immer größer und ausgefallener.

Tutorial, Anleitung, Bänder und Kordeln, Hoodie, Tipps und Tricks, Nachhaltigkeit, Kosten sparen, Resteverwertung, upcycling, recycling, ü50 style, wonderpop, i made my clothes, patternhack, mode nähen, nähliebe, selfishsewing,

Ich war anfangs sehr zurückhaltend. Klar sahen die Bänder klasse aus, aber wollte ich wirklich Streifen an den Hosen haben? Oder gar an meine bisherigen wenigen Hoodies plötzlich doch einen Bandeinzug einnähen? Quatsch  – Hoodies mit Kordel oder Band ging gar nicht.

Bänderverwärtung, sparsam, Tutorial, Anleitung, Bänder und Kordeln, Hoodie, Tipps und Tricks, Nachhaltigkeit, Kosten sparen, Resteverwertung, upcycling, recycling, ü50 style, wonderpop, i made my clothes, patternhack, mode nähen, nähliebe, selfishsewing,

Manchen Trends stehe ich skeptisch gegen. Was mich nicht von Anfang an überzeugt, wird eine Weile beobachtet und dann entweder ausprobiert oder aussortiert. So war es mit dem Spucktuch aka Musseline. Bis auf mein Halstuch habe ich den Rest aussortiert … hm, wenn ich recht darüber nachdenke, war es nur ein Shirt.

Tutorial, Anleitung, Bänder und Kordeln, Hoodie, Tipps und Tricks, Nachhaltigkeit, Kosten sparen, Resteverwertung, upcycling, recycling, ü50 style, wonderpop, i made my clothes, patternhack, mode nähen, nähliebe, selfishsewing,

Die Bänder haben mich jedoch schon sehr gepackt. Ich habe mittlerweile einige hier – die Meisten in einer gut gehüteten Kiste. Ja, meine Bänder sind kleine Schätze. Und meine selbstgenähten Kleidngsstücke sind auch Schätze. Ob jetzt der eine Schatz zum anderen passt oder gar zu mehreren, stürzt mich häufig in mehr als eine Entscheidungskrise. Ja, fast schon Ratlosigkeit.

Selbstnähen, handmade fashion, ü50style, designnähen, derdiedaspunkt, julia lutter, nähen ist kunst, nähen statt kaufen, i made my clothes, diy don’t buy, ü50 mode, diy fashion blogger, german blogger, schnittmuster, sewlala, nähfrosch, ich nähe selbst, selfish sewing, wintermode nähen, herbstmode nähen, pimp your clothes, ebook, download pattern, german pattern, download pattern, nähenrheinmain, patternhack, ich bin ich, selbstbewußtsein, instagram, näh deinen eigenen schnitt, schnittgeflüster, la glenna, etuikleid, pepelinchen, glencheck kleid, hoodiekleid

Hinzu kommt ein rein praktischer Gedanke. Stoff und Zubehör kosten bereits schon eine Menge. Bei den Kleinteilen läppert es sich schnell. Ob Bügeleinlage, Knöpfe, Reissverschlüsse und letztlich auch Nähgarn und -nadeln… es ist nicht immer ganz günstig. Und dann kommen jetzt noch Patches, Bänder und Co. dazu.

Für eine Verzierung an Ärmeln und insbesondere Hosenbeinnähten brauche ich bei meiner Größe bereits um die 3 Meter.

Als Kordel in Hoodies braucht man auch mehr als ein Meter.

Für mich ergab sich zudem die Qual der Wahl. Es passten zu meinen wenigen Hoodies mit Bandeinzug diverse Bänder. Dennoch wollte ich nicht alle auf die passende Länge kürzen. Oder aber sie waren bereits zu kurz. Und was ist, wenn ich mal ein anders Band einziehen will, damit der Pulli oder das Kleid einen anderen Look bekommt? Noch mehr Band kaufen und jedes mal neu durchfädeln? Dazu bin ich viel zu faul.

So überlegte ich eine Weile, was ich tun könnte, um genau diese Probleme zu umgehen. Mir fiel ein Trick ein, den ich bereits selbst einmal angewendet hatte und zudem auch woanders gesehen hatte: Ist das Durchzugsband zu kurz und größtenteils verdeckt, einfach zur Hälfte durchschneiden und ein normales Baumwollband dazwischen nähen. Wenn vorne eh nur ein Teil rausguckt, ist es egal, was im Tunnelzug steckt. Und genau das überlegte ich mir bei den Kapuzen auch, nur etwas verändert.

Bänderverwärtung, sparsam, Tutorial, Anleitung, Bänder und Kordeln, Hoodie, Tipps und Tricks, Nachhaltigkeit, Kosten sparen, Resteverwertung, upcycling, recycling, ü50 style, wonderpop, i made my clothes, patternhack, mode nähen, nähliebe, selfishsewing,


Ich habe nämlich keine Lust, jedes Mal ein neues Band anzunähen. Aber es muss ja keine Naht sein… Und kurzerhand befestigte ich Druckknöpfe daran.

Bänderverwärtung, sparsam, Tutorial, Anleitung, Bänder und Kordeln, Hoodie, Tipps und Tricks, Nachhaltigkeit, Kosten sparen, Resteverwertung, upcycling, recycling, ü50 style, wonderpop, i made my clothes, patternhack, mode nähen, nähliebe, selfishsewing,

Und damit experimentierte ich eine Weile herum, zog mir mit zu großen Druckknöpfen erstmal eine Öse aus dem Stoff, verwarf den Plan und kam schliesslich zu den kleinen Knöpfen, die ich einst für Jersey gekauft hatte. Aber ich habe neben den Knöpfen noch eine andere Möglichkeit. Natürlich gehen auch schnöde Knoten, sind aber eventuell wieder etwas schwer zu lösen und je nach größe des Bandes/Kordel reichlich dick.

Wer keine Knöpfe an den Bändern befestigen möchte, kann es auch mit 2 Schlaufen probieren. Mit dieser Methode lassen sich auch ungewöhnlichere Materialien als „Band“ benutzen, wie z.B. Ketten. Leider habe ich z.Zt. keine greifbar, könnte mir aber vorstellen, dass es funktionieren könnte und somit wäre des Band praktisch schon der Schmuck.

Ich hoffe, mein kleines Video, in dem ich zeige, wie es geht, lässt sich abspielen.

Jetzt geht es an die Vorbereitungen für das h+h Messewochenende in Köln, auf dass ich mich schon sehr freue. Vielleicht treffe ich ja die Eine oder Andere.

Die Fakten lasse ich diesmal weg. Bei dem Sammelsurium erinnere ich nicht wirklich, wo ich jedes Band gekauft habe.

Verlinkt bei: Du für Dich am Donnerstag, Sewlala, WoF

Es war einmal: DerDieDas

Es war einmal….

modeblogger, diy fashion, diy mode, ü50 mode, leoprint, beanie, neuer blogname, jlkreativ, julialutter, veränderungen, beanie einfach nähen. Wendebeanie

[unbezahlte Werbung]

Vor einigen Jahren fasste ich den Entschluss, einen Blog zu machen. Ich hatte wenig konkrete Vorstellungen, einfach nur Lust, etwas zu machen.

Ich entschied mich damals für Blogspot.

Etwas aufgeregt und völlig unwissend, registrierte ich mich, nicht wissend, dass man erstmal nur den Blog hat, aber noch nicht öffentlich ist (da hätte ich mir die Aufregung sparen können).

Die erste Hürde war für mich damals die Frage nach dem Namen meines Blogs. Tatsächlich dauerte die Registrierung einige Tage, weil mir einfach kein Name einfiel. Da ich so nicht weiterkam aber weiterkommen wollte, entschied ich mich kurzerhand für Derdiedas. Weiterlesen „Es war einmal: DerDieDas“