Ob kurz oder lang

[unbezahlte Werbung]


Wer bei 28 Grad im August auf kühlere Temperaturen wartet, um den ersten Herbstmantel zu fotografieren, wird mit 32 Grad im September bestraft. Im Dachstudio ist es sogar noch wärmer.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita,

Ich will mich nicht beschweren – von mir aus kann es noch bis Dezember so bleiben. Aber mit dickem Wollmantel, Schal, schwarzen Leggings und dicken Boots war das morgendliche Duschen völlig überflüssig.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita,

Oversized ist der neue Schnitt aus der heute erscheinenden FibreMood Ausgabe und auch wenn ich darunter geschwitzt habe wie ein Hirtenhund im Dampfbad, fängt jetzt wieder die Jahreszeit an, wo man seine Figur unter weiten Pullis, Hemden und Cardigans verstecken kann. Dabei sollte das wirklich kein Grund sein, weite Klamotten zu tragen, denn das nächste Frühjahr kommt bestimmt.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen

Zu meinem letzten Post

Die Reaktionen auf meinen letzten Post „Durch dick und dünn“ waren für mich überwältigend und haben nochmals zum Nachdenken angeregt. Dieses Thema scheint nicht nur mich zu beschäftigen sondern sehr viele Frauen. Eure Kommentare waren unglaublich.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen

Auch wenn viele von uns noch längst nicht zufrieden und glücklich mit ihren Körpern sind, ist dieses Thema ins Bewusstsein gerückt und das ist gut. Was uns täglich an Schönheit und Schlankheit vorgegaukelt wird, braucht einen realistischen Gegenpol. Interessant war auch ein Punkt in einem Kommentar, dass wir uns oft viel zu kritisch sehen, während andere längst nicht darauf achten oder es bemerken. Kommt also keine Kritik von Außen, mäkeln wir an uns herum. Wenn uns jedoch andere sagen, wir würden mit weniger Gewicht besser aussehen, ist das in erster Linie übergriffig, macht uns zu Objekten und kann manche Frau über Jahre hin verletzen und ihr Selbstwertgefühl herabsetzen.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen

Dieser ewige Kampf in uns führe ich persönlich auch auf das in den Medien dargestellte Frauenbild zurück. Unbewusst versuchen wir diesem Schönheitsideal nahe zu kommen. „So hat man auszusehen“ ist die versteckte Botschaft, die nicht stimmt. Und ob das nun alles schön ist, was wir sehen, kommt letztlich auch auf den Betrachter an. Was ich schön finde, findet eine andere Frau vielleicht grottenhässlich. So gesehen werden wir nie für alle schön sein. Aber für uns selbst können wir schön sein, denn wenn wir uns schön fühlen, glücklich auch mit unseren vermeintlichen Makeln sind, dann strahlen wir das aus. Was wir auf jeden Fall sind: Einmalig!!!

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen

Das für sich selber nähen ist ja auch eine ganz wertschätzende (heilende?) Methode sich mit sich selbst und dem eigenen Körper zu beschäftigen und etwas für sich zu tun.“ Dieser Kommentar von Sarah hat mich sehr beeindruckt. Denn wenn das stimmt, sind wir alle schon auf einem guten Weg. Verändern werden wir uns nicht von jetzt auf gleich, aber wir können unserer Selbstzufriedenheit kontinuierlich ein bisschen näher kommen.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen

Rya verhüllt

Ich bin selbst nicht von Selbstkritik frei und betrachte mich auf den Fotos in einem oversized Mantel/Hemd/Kleid wesentlich lieber, als wenn ich in leichter Sommerkleidung mit meinen eigenen „Makeln“ zurechtkommen muss. Aber ich bin nun mal, wie ich bin. Meine große und krumme Nase habe ich als Jugendliche gehasst. So richtig lieben tue ich sie noch immer nicht, aber sie ist nun mal da, ermöglicht mir das Atmen und macht mein Gesicht eben zu dem was es ist. In Hamburg hatte ich da ein ganz wunderbares Erlebnis. Die Freundin meines Sohnes sagte mir, sie hätte meine Doppelgängerin getroffen und zeigte mir ihr Foto. Sie sah mir tatsächlich sehr ähnlich und ich fand sie wirklich hübsch. Schon komisch, dass jetzt so zu schreiben, aber genau so war es.
Jetzt aber zum Nähkram.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen


Rya in kurz

Ich bin ja nicht immer sehr geduldig. Wenn ich also Ende August einen Wollmantel nähe, ihn aber nicht anziehen kann, dann wurmt mich das. Gleichzeitig wollte ich noch unbedingt eine Leinenbluse nähen. Da der Schnitt von Rya hier noch herumlag, schnappte ich ihn mir, kürzte ihn, ließ die seitlichen Eingriffstaschen weg und fertig ! Mit der Hose Benita aus Sumari Rayon war das Fotografieren bei über 30 Grad wesentlich angenehmer. Diese Kombination ist perfekt für Abende oder Temperaturen um die 20 Grad.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen
Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen


Mantel, Hemd oder Kleid?

Am Wochenende habe ich nach langer Zeit wieder einige Onlineshops besucht, um zu schauen, was uns im Herbst/Winter modisch so erwartet. Mir begegneten ein paar mal „Ryas“, die natürlich nicht so heißen, aber ähnlich ausschauen. FibreMood ist da wesentlich vorausschauender als ich. In der Übergangszeit ist sie sicherlich ein erster wärmerer Mantel für draußen, im Winter entweder ein langes Hemd zu Hosen oder einfach ein bequemes Kleid. Um es ein wenig taillierter zu bekommen, habe ich einen alten Trick angewendet, den ich schon häufig benutzt habe. Wer sich noch an die 90er Jahre erinnert, kennt vielleicht noch diese Dinger, um hochgeschobene Ärmel oben zu behalten. Man braucht nur 2 Hosenträgerclips, etwas Band oder Gummi und fertig ist der „Einhalter“. Ich bin kein großer Fan von Gürteln. In Hosen, wo die passenden Schlaufen sind, geht das gut. Aber bei weiten Kleidern oder Blusen bin ich ständig am zuppeln und nehme den Gürtel wieder ab. Da ist die Lösung mit den Hosenträgerclips ideal, weil es bei Kleidern, Blusen, Pullis und dickeren Mäntel super funktioniert.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen, Hosenträgerclips
Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen, Hosenträgerclips
Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen, Hosenträgerclips


Die selten beachtete Webkante

Ob bei der Hose Benita oder bei der kurzen Rya, ich habe in letzter öfter mal die Webkante vernäht. Bei Benita hatte ich zum wiederholten mal vergessen, sie etwas länger zuzuschneiden (Notiz an mich: Auf dem Schnittmuster zumindest vermerken!!!). Mit einem normalen Stoffstreifen wäre der Fehler wahrscheinlich offensichtlicher gewesen, aber mit der Webkante des Rayon sieht es aus wie gewollt und ein Saum unten fällt weg.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen, Webkante


Die Webkante liess ich beim vorderen Beleg von Rya gleich dran. Einen Rest vom Zuschnitt kam dann noch zur Versäuberung der Kragennaht.
Die habe ich übrigens bei der warmen Rya noch immer nicht verdeckt. Das fällt unter die Kategorie „mach ich später“ und „später“ ist ein Begriff, den ich wunderbar strecken kann. Und noch eine kleine Anmerkung zur Sauna-Rya. In der Anleitung steht, man solle den unteren Saum mit Schrägband versäubern. Hab ich auch nicht gemacht. Stattdessen bin ich mit der Overlock einmal drüber und hab den Saum dann einmal umgeschlagen und knappkantig abgesteppt. Also man kann, muss aber nicht.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen

Yeah, und jetzt kann ich guten Gewissens zum Ende kommen. Gestern brach ich diesen Beitrag nach einer Weile ab, weil mich die Wortmuse ums verrecken nicht küssen wollte. Jetzt ist der Rest zwar nicht ganz so locker-flockig geworden, aber doch irgendwie rund geworden.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps
Fibremood, Bluse, Bluse nähen, #imperfect, Bernina, sewing diary, nähtagebuch, Sewista, Nähtagebuch, Rya, Hose Benita, Pepelinchen

In den Fakten findet Ihr wie immer alle möglichen Links zu den Schnitten und Stoffen, wobei der Wollstoff nicht erwähnt wird. Wer ihn jetzt gern haben möchte, den muss ich leider enttäuschen. Der liegt nämlich schon seit einigen Jahren in einer meiner Kisten und wollte mal was tolles werden. Wo ich ihn gekauft habe, ist mir im Laufe der Jahre leider entfallen. Aber karierte Wollstoffe gibt es glücklicherweise momentan viele.

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche,


Die Fakten

Schnittmuster

Stoffe

Verlinkt bei:

FibreMood Linkparty

Du für Dich am Donnerstag

4 Kommentare zu „Ob kurz oder lang

  1. Du Fleißige und so vorausschauend! Ich bin ja eher der Typ, der im September noch einen fluffigen Maxirock näht und glücklicherweise kann ich ihn sogar noch anziehen.Na ja, jedenfalls in diesem Jahr. Sieht toll aus dein Ensemble! LG Undine

    1. Also wenn ich nicht für irgendjemand Probenähe, dann nähe ich entsprechend des Wetters 😂 Bloss nicht zu früh mit Winterklamotten anfangen. Und wo das hinführt, habe ich dann ja bei der Wintersimulation gemerkt. Was bin ich froh, dass ich kein Modell bin.

  2. Ein sehr schönes Outfit! Bewundernswert, dass du dich bei den spätsommerlichen Temperaturen in die Wollklamotte schmeißt 🙂
    Viele Grüße
    Jenny

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.