Meine dazugewonnene Freiheit

[unbezahlte Werbung wegen PR-Sample (Leinenstoff Georgio) alle anderen Stoffe sind von mir selbst gekauft und genäht] [für die eingeblendeter Werbung unter dem Beitrag erhalte ich pro Klick eine minimale Vergütung]

Freiheit 1

Einer der vielen Gründe, weshalb ich für mich nähe, ist die Möglichkeit, meine Kleidung individuell zu gestalten. Stoffe und Schnitte zu kombinieren läßt viel Spielraum zu. Mich hat es zudem schon immer gereizt, Schnitte zu verändern. Selbst mit Lehrbuch, Geodreieck, Lineal und Papier bewaffnet,  erstellte ich einige Grundschnitte für mich. Aber darüber hinaus bin ich noch nicht gekommen.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Vor einem Jahr sah ich einen Rock in einem Geschäft in Malta und war sofort verliebt. Genauso einen wollte ich haben – und zwar nähen, nicht kaufen. Ich fotografierte ihn so gut es ging. Allerdings traute ich mich anfangs nicht so recht an dieses Projekt. Es blieb erstmal in meinem Kopf, während ich mehr und mehr Erfahrungen, zum Teil bei Probenähen, sammelte.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Ein Jahr und knapp 2 Monate später ist er nun fertig. Ich habe ihn sogar gleich 2 mal genäht. Dabei hat Petra von Pepelinchen mich unwissend motiviert, diesen Schnitt endlich anzugehen. Es war der schöne Georgio, mit dem sie mich köderte.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Bevor hier jetzt ein falscher Eindruck entsteht: Georgio ist ein wunderbarer Leinenstoff. Und sein Name kam mir während des Nähens ein paar mal leicht verträumt über die Lippen.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Ich hatte jedoch ein wenig Respekt vor Georgio und eben auch vor dem nicht vorhandenen Schnittmuster, weshalb ich erstmal aus einem anderen Stoff einen Proberock nähte.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Und er gelang! Das war wirklich der Moment, wo mir bewusst wurde, dass ich wieder ein Stück Freiheit dazugewonnen hatte. Eine Freiheit, die es mir ermöglicht, mehr und mehr nähen zu können, wenn ich etwas irgendwo entdecke, aber nicht kaufen will und keinen Schnitt finde, der dem nahe kommt.

Für meinen „Malta-Rock“ nähte ich zuerst einen kurzen Rock. Danach kam dann der Überrock dran, der vorne aufspringt. Da der dunkelgrüne Rock dehnbar ist, brauchte ich am Bund nur ein Gummi einzunähen.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Georgio war in der Hinsicht etwas anspruchsvoller. Nach der ersten Anprobe fügte ich an beiden Rockteilen Abnäher ein. Dass ein Gummibund nicht funktionieren würde, war mir von vornherein klar. Also bekam er einen seitlichen Reißverschluss. Da danach der Bund hinten aber noch immer abstand, nähte ich dort zur Hälfte ein Gummiband ein.  Weiterlesen „Meine dazugewonnene Freiheit“

Tapered Fit – was ist das denn? Norma Jill

Tapered Fit – was ist das denn?  Norma Jill

[unbezahlte Werbung]

Mit einer halben Tonne Alufolie in den Haaren, habe ich gestern beim Friseur gesessen und mir Gedanken über den heutigen Blogbeitrag gemacht.

Es war erfolgreich! Ich bin wieder frisch gesträhnt mit geschnittenen Spitzen und Stufen. Ach ja,  und ein Thema habe ich auch gefunden.

nähblog, german blog, norma jill pants, diy pants, sewing pants, pattern pants, norma jill, probenähen, diy fashion, schnittmuster hose, tapered fit, hosenschnitt formen, der stoffhandel, by mami, rums, diy mode, hose nähen, derdiedaspunkt, ü 50 diy mode, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, 2018 diy don't buy, nähen statt kaufen, diy hose, jogging style,

Ich halte mich zwar nicht für eine Modeexpertin, aber ein absoluter Laie bin ich nun auch nicht. Doch manchmal tauchen Begriffe auf, von denen man ungefähr weiß , was sie bedeuten, aber eben nicht genau.

Unendliche Weiten

Und mal ganz ehrlich – blickt Ihr noch durch den Dschungel an Hosenformen durch? Ein kurzer Blick ins Internet hat mich heute etwas erstaunt. Unter den gängigen Definitionen fand ich auf den ersten Seiten „nur“: Skinny, Regular und Boot-cut. Dazu noch die Varianten High waist, mid waist und low waist. Dazu dann noch die verschiedenen Farben, Stretch oder keins, used look, bleached, mit Löchern usw. Dann sind mir noch Boyfriend Fit eingefallen, Röhre, Bundfalte, Chino und aus den 70igern die Karotte und Schlaghose.

nähblog, german blog, norma jill pants, diy pants, sewing pants, pattern pants, norma jill, probenähen, diy fashion, schnittmuster hose, tapered fit, hosenschnitt formen, der stoffhandel, by mami, rums, diy mode, hose nähen, derdiedaspunkt, ü 50 diy mode, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, 2018 diy don't buy, nähen statt kaufen, diy hose, jogging style,

Als Denise von Follow me Design zum Probenähen ihrer Hose Norma Jill aufrief, hieß es, sie wäre im Tapered Fit. Okay, nahm ich so hin und nähte 2 Stück.

nähblog, german blog, norma jill pants, diy pants, sewing pants, pattern pants, norma jill, probenähen, diy fashion, schnittmuster hose, tapered fit, hosenschnitt formen, der stoffhandel, by mami, rums, diy mode, hose nähen, derdiedaspunkt, ü 50 diy mode, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, 2018 diy don't buy, nähen statt kaufen, diy hose, jogging style,

nähblog, german blog, norma jill pants, diy pants, sewing pants, pattern pants, norma jill, probenähen, diy fashion, schnittmuster hose, tapered fit, hosenschnitt formen, der stoffhandel, by mami, rums, diy mode, hose nähen, derdiedaspunkt, ü 50 diy mode, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, 2018 diy don't buy, nähen statt kaufen, diy hose, jogging style,

Nähen ohne Wissen mag man das nennen. Was heißt denn nun eigentlich Tapered Fit? Tatsächlich habe ich gestern erstmal nachgeschaut. Tapered heisst so viel wie „verjüngt“ und genauso ist es. Die Hose sitzt oben etwas lässiger und die Hosenbeine verjüngen sich zum Knöchel hin. Also weder Skinny, noch Regular und schon gar nicht Bootcut. Im Prinzip also oben Regular, und zum Knöchel hin Skinny. Weiterlesen „Tapered Fit – was ist das denn? Norma Jill“

Wie man Ärmel verlängert – Ich bin völlig geschlaucht

Wie man Ärmel verlängert – Ich bin völlig geschlaucht

unbezahlte Werbung

Das hört man dieser Tage viel. Der jährliche Weihnachtsstress: Geschenke kaufen oder selbermachen, Plätzchen backen, Weihnachtsfeiern, Planungen für das Weihnachtsmenü, planen der Besuche usw. Und gleichzeitig wird einem überall, vorallem aus Geschäften eine besinnliche Weihnachtszeit gewünscht. Aber wer hat sie wirklich, diese besinnliche Weihnachtszeit?

Schlauchkleid, Alfatex, Blumendruck, Samt, Kleidnähen, Rollkragenkleid, DIY Ärmel, Ärmel verlängern, Tutorial, Anleitung Ärmel, Tutorial Ärmel, Kleid selbernähen, Schnittmuster, Freebook, The Couture, derdiedaspunkt, fashion Ü 50, Modetrend Winter, Mode Winter 2017, Mode Winter 2018, Ebook, Weihnachtsoutfit,

Sehr besinnlich geht es bei mir nicht wirklich zu, aber das ist meine Einstellung zu Weihnachten allgemein. Ich bin hier sehr offen für Kommentare und Einwände. Tatsächlich gibt es bei uns keine Geschenke zu Weihnachten. Seit meine Kinder ausgezogen sind, haben wir alles umgestellt. Bis auf meinen ältesten Sohn, haben fast alle in meiner Familie, inklusive mir, rund um Weihnachten Geburtstag, was früher in wirklichen Stress ausartete. Erst hat mein Freund Geburtstag, einen Tag danach mein Jüngster, dazu Adventskalender machen/kaufen, am 6.12. noch an Nikolaus denken und am 24.12. Geschenke unter den Tannenbaum legen. Meine Eltern hatten ähnlichen Stress mit mir, die ich  2 Wochen nach Weihnachten Geburtstag habe und in der Zeit eine Phobie gegen Geburtstagsgeschenke in Weihnachtspapier entwickelte. Und vor allem danach dann 1 Jahr lang keine Geschenke mehr. Mein ältester Sohn hat da mehr Glück (bzw. bessere Planung seitens der Eltern), weil er im Juni geboren ist.

Schlauchkleid, Alfatex, Blumendruck, Samt, Kleidnähen, Rollkragenkleid, DIY Ärmel, Ärmel verlängern, Tutorial, Anleitung Ärmel, Tutorial Ärmel, Kleid selbernähen, Schnittmuster, Freebook, The Couture, derdiedaspunkt, fashion Ü 50, Modetrend Winter, Mode Winter 2017, Mode Winter 2018, Ebook, Weihnachtsoutfit,

Schlauchkleid, Alfatex, Blumendruck, Samt, Kleidnähen, Rollkragenkleid, DIY Ärmel, Ärmel verlängern, Tutorial, Anleitung Ärmel, Tutorial Ärmel, Kleid selbernähen, Schnittmuster, Freebook, The Couture, derdiedaspunkt, fashion Ü 50, Modetrend Winter, Mode Winter 2017, Mode Winter 2018, Ebook, Weihnachtsoutfit,

Warum also bin ich gerade völlig geschlaucht? Weil ich Wortspiele liebe….  Seit kurzer Zeit bin ein großer Fan des Schlauchkleids von The Couture. Das Freebook hatte ich mir schon im Sommer heruntergeladen, nähte es aber nicht, weil ich Rollkragen oder Turtleneck im Hochsommer nicht tragen wollte. Jetzt ist aber Winter und Rollkragen am Kleid sind ideal. Das Freebook von Kira beinhaltet jedoch kurze Ärmel, aber die ließen sich im Nu verlängern. Wie das geht?

Ärmel verlängern – gewusst wie!

Ihr messt von Eurer Schulter mit angewinkeltem Arm bis zum Handgelenk.

 

Bei mir sind es 63 cm. Dann ermittelt Ihr die Bündchenweite, indem Ihr das Massband locker um das Handgelenkt legt. Diese beiden Werte werden jetzt benötigt, um den Ärmel zu verlängern.

Schlauchkleid, Alfatex, Blumendruck, Samt, Kleidnähen, Rollkragenkleid, DIY Ärmel, Ärmel verlängern, Tutorial, Anleitung Ärmel, Tutorial Ärmel, Kleid selbernähen, Schnittmuster, Freebook, The Couture, derdiedaspunkt, fashion Ü 50, Modetrend Winter, Mode Winter 2017, Mode Winter 2018, Ebook, Weihnachtsoutfit,

Weiterlesen „Wie man Ärmel verlängert – Ich bin völlig geschlaucht“

Offener Brief an Selmin oder Wie ich das Fliegen lernte

Offener Brief an Selmin oder Wie ich das Fliegen lernte

unbezahlte Werbung

Liebe Selmin,

da konditionierst Du uns Teilnehmer 10 Monate lang auf festgelegte Farben und dann das! „Freie Wahl der Farbe im November“. Für alle, die bei dieser Challange nicht teilnehmen, noch mal zur Rekapitulation: Seit Januar gibt Selmin von Tweed and Greet jeden Monat eine Farbe bekannt, die man vernähen soll. 10 Monate hat man sich durch die Farbpalette gearbeitet, mal mit Leichtigkeit, mal mit großer Anstrengung. Ich erinnere mich da mit Vorliebe an die Farbe Gelb, die mich erstmals vor eine wahre Herausforderung stellte. Doch am Ende nähte ich den Rest des Sommers immer mehr gelb. Tatsächlich kann ich mit meinem Kleiderschrank locker mindestens einen Regenbogen nachbilden – und das als einst passionierte Schwarzträgerin für die Monate Oktober bis März. Ab April bis September vorwiegend Weiss oder Blau, vielleicht mal ein zartes Pink, aber dann war auch schon Schluss. In meinem Kleiderschrank sind jetzt zusätzlich die Farben grün, rot, lila, beige, gelb und orange eingezogen. Am Ersten jeden Monats habe ich 2017 auf die Bekanntgabe der neuen Farbe gewartet.

 

Für November und Dezember wurde die Spekulation über die angesagte Farbe immer eingegrenzter. Ich war gedanklich voll bei braun… Und was machst Du, liebe Selmin? Du stösst Deinen Farbnachwuchs aus dem Nest und rufst fröhlich hinterher  ‚Fliegt meine Küken, wählt was Ihr wollt‘! Nach 10 Monaten Farbvorschrift plötzlich Freiheit und keiner hat mir gesagt, wie das mit dem Fliegen geht. Ich stürzte damit quasi ins Bodenlose, wurde hektisch und aktivierte vor lauter Panik jede Faser meines Körpers (Vogeldeutsch für „ich durchsuchte Stoffgeschäfte im Internet) und entdeckte dabei, dass ich scheinbar Flügel habe, die den Aufprall auf dem Boden erstmal herauszögern würden… Ich begann wieder klarer zu denken… Mein Flügelschlag wurde regelmäßiger und ich stieg wieder auf ( Vogeldeutsch für „ich hatte einen Stoff gefunden“). Ich konnte fliegen!

12 colours of handmade fashion, tweet and greet, challenge, nähen, bunte kleidung, ich nähe meine Kleidung, selbernähen, selbstgenäht, schnittmuster, bellah, bluse bellah, prülla, pruella, driessenstoffe, kunstleder, bluse nähen, diy bluse, kunstlederbluse, leder imitat, derdiedaspunkt, julia lutter. volantärmel, herbstmode 2017, ü50 style, ü50 Mode,

 

92E4B890-4726-4065-8016-881F04C6424A

12 colours of handmade fashion, tweet and greet, challenge, nähen, bunte kleidung, ich nähe meine Kleidung, selbernähen, selbstgenäht, schnittmuster, bellah, bluse bellah, prülla, pruella, driessenstoffe, kunstleder, bluse nähen, diy bluse, kunstlederbluse, leder imitat, derdiedaspunkt, julia lutter. volantärmel, herbstmode 2017, ü50 style, ü50 Mode,

 

12 colours of handmade fashion, tweet and greet, challenge, nähen, bunte kleidung, ich nähe meine Kleidung, selbernähen, selbstgenäht, schnittmuster, bellah, bluse bellah, prülla, pruella, driessenstoffe, kunstleder, bluse nähen, diy bluse, kunstlederbluse, leder imitat, derdiedaspunkt, julia lutter. volantärmel, herbstmode 2017, ü50 style, ü50 Mode,

Weiterlesen „Offener Brief an Selmin oder Wie ich das Fliegen lernte“

O Jackie, my Jackie – lets do the Twister

O Jackie, my Jackie – lets do the Twister

[unbezahlte Werbung]

Da habe ich wochenlang darauf gebrannt, meine genähten Teile aus der Herbstkollektion von TINAlisa Schnittdesign zu zeigen und jetzt, wo es sie schon seit ein paar Wochen für Jedermann zu kaufen gibt, bin ich bis auf die Flip noch nicht vorangekommen. Das liegt zum einen daran, dass sich andere, kleinere Probenähprojekte dazwischengeschoben haben und zum anderen, dass ich gerade gesundheitlich eine etwas schwache Phase habe. Erst plagte mich ein Zahn und dann eine Blasenentzündung. Mittlerweile geht es besser und ich bin erstmal um ein Antibiotikum herumgekommen und hoffe mit meinen pflanzlichen- und Hausmitteln auch den letzten verbliebenen Rest wegzubekommen. Auf jeden Fall fühle ich mich wieder fitter und das ist viel wert.

Meine erste Jackie hatte ich zugeschnitten und zum größten Teil schon fertig genäht, als meine Mutter mich für eine Nacht auf Ihrer Durchreise von der Schweiz nach Hamburg besuchte. Am nächsten Tag sollte der 18. Geburtstag der Tochter meines Partners gefeiert werden und das Wetter war für Ende September noch recht mild. Für das Brunch hattenich mir meinen Jumpsuit von Named Clothing ausgesucht, aber mir fehlte noch eine leichte Jacke. Und die passende Jacke lag noch unfertig auf meinem Nähtisch. Also was tun, wenn Mutter, gänzlich uninteressiert am Nähen, und meine Ungeduld zusammentreffen? Man näht spät am Abend, wenn Mutter im Bett ist. Aber Mutter hat einen leichten Schlaf und man muss irgendwann notgedrungen aufhören, weil mein Nähatelier direkt über ihrem Zimmer liegt. Am nächsten morgen wollte ich dann „schnell“ weitermachen, während meine Mutter ihre Sachen packte. Und es war eines dieser „ich-mach-das-schnell-fertig-Projekte“, die dann total in die Hose gehen. Kurz vor der Geburtstagsfeier habe ich dann erstmal Mutter verabschiedet und mich dann innerhalb kurzer Zeit um eine Jackenalternative gekümmert.

Während der Feier nähte ich in Gedanken weiter. Kennt Ihr das auch? Man stößt auf ein Problem, kann aber nicht weiterarbeiten und in Gedanken ist man vollkommen bei der Lösungsfindung. Um das Ende kurz zu machen. Meine erste Jackie wollte am Ende nicht so, wie ich wollte. Wir waren zwischenzeitlich richtig verkracht.

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

Und somit liess ich Jackie O. the 1st erstmal unperfekt liegen und widmete mich einer Zweiten. Während ich beim ersten Versuch einen dunkelblauen Punta de Roma genommen hatte, wählte ich diesmal einen Strickstoff. Es lief wie geschmiert. Am Ende fiel mir ein toller Tipp von Uli aus das Königskind ein – die fransigen Webkante des Strickstoffs als Kantenabschluss zu verwenden. Auch wenn der Stoff nicht aus meinem Lieblingsladen vor Ort kommt, befolgte ich den Rat und war begeistert.

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

Mit beiden Jackies im Gepäck fuhr ich mit Sohn und seiner Freundin für ein paar Tage nach Hamburg und nahm die Gelegenheit wahr, im Jenischpark Fotos zu machen.

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

Was mein kleines Dörflein mittlerweile von mir kennt, mussten sich jetzt die Hamburger ansehen. Vor allem die im Stau stehenden Autofahrer an der Elbchaussee bei Teufelsbrück. Da stand eine Frau im Park und hampelte ziemlich schräg vor sich hin – ich hatte kein Stativ dabei und hatte darum meine kleine Kompaktkamera vor den Zaun gelegt, was die Autofahrer natürlich nicht sehen konnten. Sie haben sich höchstens erschreckt, wenn sich der automatische Blitz einschaltete. Ich will nicht wissen, wer sich da alles gewundert hat, dass er im Stau geblitzt wurde… Weiterlesen „O Jackie, my Jackie – lets do the Twister“

Also Hoodie, nee – geht gar nicht

Also Hoodie, nee – geht gar nicht

Seit meiner Erfahrung  mit Double Gauze aka Musselin aka Spucktuch bin ich ja vor nichts mehr sicher. Ich respektiere durchaus alle, die sich Hoodies in kurz oder lang, als Pullover oder Kleid nähen, weil ich die Arbeit dahinter schätze. Ich, für meinen Teil, bin endgültig aus diesem Bereich raus.

Absolut!

Radikal!

Never ever!

Keine Ausnahme!

Hey, mit 52 weiß man, was man will!

Ähm… Probenähen?

Ach soooo, ein Hoodie! – Will ich ja nicht…

Sieht aber gar nicht so schlecht so aus ….

Bewerben schadet ja nix… angenommen werde ich bestimmt nicht

Und wenn doch (LOL!)… zum relaxen hab ich nur Kaufsachen…

Hmm, ich bewerbe mich mal.. so halbherzig,   –  Komm eh nicht ins Probenähen….

Warten….

Finger auf Tisch klopfen…

Vergessen…..

Facebook checken….

WAAAS????!?!?! Ich bin beim Probenähen dabei?!?!?!

Aber eigentlich will ich doch gar keinen Hoodie nähen!!!

Mist, zudem habe ich keinen passenden Stoff. Also, Betonung liegt auf „passend“, denn Stoff habe ich ausreichend, aber nie den, den ich dann sofort brauche.

Das Schicksal will es, dass ich mit meinem Sohn und seiner Freundin auf dem Weg nach Hamburg war (Anm.: bei dem Wort „Freundin“ hatte ich mich vertippt. Es stand „Freunding“ da und die liebe Tina musste sonherzlich darüber lachen, dass ich entschied, den Fehler zu korrigieren, aber nicht ganz wegzumachen). Da das ehemalige Stoffparadies aus meinen jungen Jahren mittlerweile gar keine Stoffe mehr führt – Ja, liebes Alsterhaus, ich kenne das Erdgeschoss noch mit prall gefüllten Tischen voller Stoffballen und Verkäuferinnen, die stets mit allem beschäftigt waren, nur nicht mit Stoffverkauf. Stattdessen habt Ihr da jetzt Parfums und Kosmetik zu überteuerten Preisen und Verkäuferinnen, die nix besseres zutun haben, als jeden Kunden anzusprechen. Das nenne ich verkehrte Welt. Ihr werdet es noch bereuen, die Stoffabteilung vernichtet zu haben. Karstadt hingegen ist das neue, wenn auch kleinere Stoffparadies.

Hoodie, Sho, Kapuzenshirt, sweater, karstadt, alsterhaus, grün, probenähen, derdiedaspunkt, sweatshirt, diysweatshirt, crisscross, shoodie, pattern testing, bloggerin, modebloggerin, fashionbloggerin, sewing, diy fashion, diy mode, sewingaddict, fabricaddict, farbegrün, herbsttrend2017

Hoodie, Sho, Kapuzenshirt, sweater, karstadt, alsterhaus, grün, probenähen, derdiedaspunkt, sweatshirt, diysweatshirt, crisscross, shoodie, pattern testing, bloggerin, modebloggerin, fashionbloggerin, sewing, diy fashion, diy mode, sewingaddict, fabricaddict, farbegrün, herbsttrend2017

Und genau dort ergatterte ich den grünen Sweatstoff. Die Verkäuferin wurde vorübergehend zu meiner besten Freundin, auch weil sie mich kurz vor dem finanziellen Ruin mit der Kundenkarte rettete, die mir postwendend 10% Rabatt auf meinen gesamten Einkauf gab.

Hoodie, Sho, Kapuzenshirt, sweater, karstadt, alsterhaus, grün, probenähen, derdiedaspunkt, sweatshirt, diysweatshirt, crisscross, shoodie, pattern testing, bloggerin, modebloggerin, fashionbloggerin, sewing, diy fashion, diy mode, sewingaddict, fabricaddict, farbegrün, herbsttrend2017

Hoodie, Sho, Kapuzenshirt, sweater, karstadt, alsterhaus, grün, probenähen, derdiedaspunkt, sweatshirt, diysweatshirt, crisscross, shoodie, pattern testing, bloggerin, modebloggerin, fashionbloggerin, sewing, diy fashion, diy mode, sewingaddict, fabricaddict, farbegrün, herbsttrend2017

Hoodie, Sho, Kapuzenshirt, sweater, karstadt, alsterhaus, grün, probenähen, derdiedaspunkt, sweatshirt, diysweatshirt, crisscross, shoodie, pattern testing, bloggerin, modebloggerin, fashionbloggerin, sewing, diy fashion, diy mode, sewingaddict, fabricaddict, farbegrün, herbsttrend2017

Hoodie, Sho, Kapuzenshirt, sweater, karstadt, alsterhaus, grün, probenähen, derdiedaspunkt, sweatshirt, diysweatshirt, crisscross, shoodie, pattern testing, bloggerin, modebloggerin, fashionbloggerin, sewing, diy fashion, diy mode, sewingaddict, fabricaddict, farbegrün, herbsttrend2017

Und so entstand Hoodie Nr. 1.: Erst wirklich widerwillig. Ich schickte meine ersten Fotos in die Facebookgruppe und bekam eine positive Resonanz.

Und ich möchte nochmal betonen: Ich mag keine Hoodies… und schon gar keine, die vorne weit aufspringen… vom ersten Stich an war ich am Überlegen, wie ich das Ding schließen kann. Alle erklärenden Videos von der Silke, der Schnitterstellerin, zum Trotz, war ich fest davon überzeugt, dass dieses Shirt nicht ohne Knopf, Reissverschluss, Klettverschluss oder sonst was auskäme….

Hoodie, Sho, Kapuzenshirt, sweater, karstadt, alsterhaus, grün, probenähen, derdiedaspunkt, sweatshirt, diysweatshirt, crisscross, shoodie, pattern testing, bloggerin, modebloggerin, fashionbloggerin, sewing, diy fashion, diy mode, sewingaddict, fabricaddict, farbegrün, herbsttrend2017

Hoodie, Sho, Kapuzenshirt, sweater, karstadt, alsterhaus, grün, probenähen, derdiedaspunkt, sweatshirt, diysweatshirt, crisscross, shoodie, pattern testing, bloggerin, modebloggerin, fashionbloggerin, sewing, diy fashion, diy mode, sewingaddict, fabricaddict, farbegrün, herbsttrend2017

Hoodie, Sho, Kapuzenshirt, sweater, karstadt, alsterhaus, grün, probenähen, derdiedaspunkt, sweatshirt, diysweatshirt, crisscross, shoodie, pattern testing, bloggerin, modebloggerin, fashionbloggerin, sewing, diy fashion, diy mode, sewingaddict, fabricaddict, farbegrün, herbsttrend2017

Mein grünes CrisscrossSho!odie lag also zu Hause rum, die ersten kalten Tage kamen und ich zog es einfach mal über… und trug es… trug es… trug es… und fand es saubequem!

Weiterlesen „Also Hoodie, nee – geht gar nicht“

Wie der Himmel so das Motto…

Wie der Himmel so das Motto…

Wer jetzt meint, die Monatsfarbe für 12 Colours of Handmade Fashion wäre im Oktober blau, der wohnt in irgendeiner Gegend, wo das Wetter besser ist als hier. Wobei ich mich nicht beklagen will. Wir hatten noch recht warme Tage in diesem Monat. Schließlich werde ich nie den ersten 16. Oktober in Hessen vergessen. Damals wohnte ich im Taunus, in Usingen, ging morgens zu meinem Auto und musste  E I S  kratzen.

Die Farbe für Oktober ist also nicht blau sondern grau. Als Selmin von Tweed and Greet es am 1.10. verkündete, war ich äußerst entspannt, vielleicht sogar ein wenig enttäuscht, denn es tummeln sich diverse graue und selbstgenähte Kleidungsstücke in meinem Kleiderschrank. Da hätte ich locker auf meinen Bestand zurückgreifen können und tatsächlich hatte ich das zwischenzeitlich auch vor, weil einfach zu viele andere Termine drängten.

12coloursofhandmadefashion, tweed and greet, graue hosen, juniper, anniways, schnittmuster hose, streifenhose nähen, ripsband, jogginghose, fashionmakery, derdiedaspunkt, bloggerin, florstadt, mode, diy fashion, diy mode, diy hose, anniways schnittmuster, juniper, blogger ü50, mode ü50, rote streifen, tambourmajor, stoffliebe, stoffabbau, stofflager, stoffsüchtig, me,

12coloursofhandmadefashion, tweed and greet, graue hosen, juniper, anniways, schnittmuster hose, streifenhose nähen, ripsband, jogginghose, fashionmakery, derdiedaspunkt, bloggerin, florstadt, mode, diy fashion, diy mode, diy hose, anniways schnittmuster, juniper, blogger ü50, mode ü50, rote streifen, tambourmajor, stoffliebe, stoffabbau, stofflager, stoffsüchtig, me,

Dennoch kamen 2 glückliche Umstände zusammen. Zum einen liegt seit langer Zeit ein grauer Anzugstoff in meinem Stofflager und zum anderen will ich seit dem Sommer unbedingt eine Hose mit breitem Streifen an der Seite. Im Auge hatte ich ursprünglich einen Schnitt von Fashionmakery. Doch als der Gedanke so langsam reifte, viel mir die Juniper von Anniway Schnittmuster wieder ein. Nachdem ich in den letzten Wochen vermehrt Flips und Cassies genäht hatte, war jetzt mal wieder die Juniper dran. Das passende Ripsband fand ich dazu bei Karstadt und ließ mir davon, direkt am Bein abgemessen, 2,10 m abschneiden.

12coloursofhandmadefashion, tweed and greet, graue hosen, juniper, anniways, schnittmuster hose, streifenhose nähen, ripsband, jogginghose, fashionmakery, derdiedaspunkt, bloggerin, florstadt, mode, diy fashion, diy mode, diy hose, anniways schnittmuster, juniper, blogger ü50, mode ü50, rote streifen, tambourmajor, stoffliebe, stoffabbau, stofflager, stoffsüchtig, me,

12coloursofhandmadefashion, tweed and greet, graue hosen, juniper, anniways, schnittmuster hose, streifenhose nähen, ripsband, jogginghose, fashionmakery, derdiedaspunkt, bloggerin, florstadt, mode, diy fashion, diy mode, diy hose, anniways schnittmuster, juniper, blogger ü50, mode ü50, rote streifen, tambourmajor, stoffliebe, stoffabbau, stofflager, stoffsüchtig, me,

Weiterlesen „Wie der Himmel so das Motto…“

Greta auf Kreta …

Greta auf Kreta …

Nach Janis in Venice wäre es ja jetzt echt toll, wenn ich hier die Bluse Greta von Fina auf Kreta vorstellen könnte, aber ich muss Euch enttäuschen – weder meine Greta noch ich waren bisher auf Kreta. Stattdessen war Greta Nr. 1 auch in Venedig, was keinerlei Reim ergibt und – ja, ich schäme mich – nicht mal Fotos von Greta in Venedig entstanden sind, obwohl ich sie anhatte. Es liegt daran, dass ich sie ein paar mal abends trug und das Licht dann nicht wirklich optimal zum Fotografieren war. Aber sie hat die Italiener mindestens genauso beeindruckt, wie meine Janis und ich bin fest davon überzeugt, dass Greta der Grund ist, weshalb wir abends bei Roberto, dem lustigen Kellner, einen Bellini aufs Haus bekamen (kann jemand das Gegenteil beweisen? – eben!!!).

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Als Fina von Finas Ideen zum Probenähen aufrief, bewarb ich mich sofort, weil ich seit einiger Zeit wirklich gern füe sie nähen wollte. Meine liebe Bloggerfreundin, Jenni von Basteltantes Nähkästchen, ist ein schon seit einiger Zeit ein Fan von Finas Schnittmustern und war beim Probenähen für das Kleid dabei. Sie steckte mich mit ihrer Begeisterung an. Und so freute ich mich doppelt, als Fina mich in ihr Team aufnahm.

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Greta mit der versetzt angesetzten, verdeckten Knopfleiste hatte mich sofort interessiert. Auf der Suche nach einem geeignet Stoff fand ich einen Rest von meinem Jumpsuit, musste aber schnell merken, dass er nicht reichen würde. Daneben lag jedoch der blaue Chiffon, den ich bereits für meine erste Juniper gewählt hatte und entschied spontan, einge Schnittteile mit dem Chiffon zuzuschneiden. So entstand unabsichtlich eine hervorragend passende Greta zur Juniper.

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Kaum aus Venedig zurück, machte ich mich an Greta Nr. 2. Für sie hatte ich bereits aus Venedig einen Nadelstreifenstoff bei Der Stoffhandel bestellt. Das war ein Samstag und ich schrieb in einer Notiz, dass ich sehr glücklich wäre, wenn der Stoff bald kommen würde. So wartete ich den Montag mit der 2. Greta ab, schaute mich aber schon vorsichtshalber nach Alternativen um, denn Greta und Fotos sollten bald für das Ebook fertig sein. Am Dienstag morgen klingelte der Postbote und brachte mir den Stoff, der direkt aus dem Paket auf dem Boden (Zuschneidetisch würde sich jetzt besser anhören, aber ich habe keinen) zum Zuschneiden landete. Zudem konnte ich noch spontan meinen Einfädler an der Nähmaschine reparieren und ich wusste, jetzt geht nichts mehr schief. Im Gegensatz zur ersten Greta gelang mir diesmal die verdeckte Knopfleiste einwandfrei, weil sich def Knoten in meinem Kopf gelöst hatte. Der Rest war unproblematisch und ich wurde übermütig. Die Besonderheit bei Greta ist nämlich, dass man die Bluse einfach so über den Kopf ziehen kann oder aber tatsächlich Knöpfe und Knöpflöcher annäht. Man kann sie auch ganz anders machen, als Bikerjacke mit Reissverschluss, wie hier bei Basteltantes Nähkästchen zu sehen ist. Das mit den Knöpflöchern klappte allerdings nicht so, wie ich wollte (hatte ja an dem Tag schon genug Erfolgserlebnisse) und ich nähte die Knopfleiste einfach zu.

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,, nadelstreifen, der stoffhandel, cassie bikerleggings, leggings, biker leggings, cassie schnittmuster, elle puls, finas ideen, finas greta

Weiterlesen „Greta auf Kreta …“

Über den Umgang mit Stoffen…

Über den Umgang mit Stoffen…

Man weiß genau was man will…

Mittlerweile weiss ich zum Glück, dass es für Menschen, die sich ihre Kleidung gern selbst nähen typisch ist, über ein Stofflager zu verfügen, dass von groß bis hin zu „gewaltiges Ausmass“ ist. Das hat die verschiedensten Ursachen. Ich kenne einige davon und ich versuche sie mal aufzuzählen.

Im günstigsten Fall habe ich eine genaue Vorstellung von dem, was ich nähen möchte und weiss, was ich dafür brauche. Und noch günstiger, wenn es sich um eine so präzise Vorstellung handelt, wie z.B. ein rotes T-Shirt. Dann kaufe ich roten Jersey. So weit so gut. Aber hier kommt es jetzt zu den ersten verhängnisvollen Situationen: Der Stoffladen hat leider nicht nur roten Jersey, sondern noch viel, viel mehr schöne Stoffe, die man leider sieht und beginnt zärtlich zu streicheln. Dort nimmt das Schicksal oft seinen Lauf und man verlässt das Geschäft mit dem roten Jersey (sehr gut!) und um die 2 oder 3 weitere Stoffe (weniger gut!). Bei Letzerem ist noch zu unterscheiden, ob man eine genaue Vorstellung hat, was man daraus machen will oder man einfach nur in den Stoff hoffnungslos verliebt war.

Artemis shirt, lasari design, Hemmers itex, diy hose, hose nähen, hosenschnittmuster

In beiden Fällen kann es darauf hinauslaufen, dass diese Stoffe erstmal im Lager landen oder dann früher, meist später, verarbeitet werden. Ganz schlecht ist es, wenn sich zwischenzeitlich der Geschmack ändert, die Stoffe immer weiter nach unten rücken und man sie irgendwann vergessen hat. Beim nächsten Durchsuchen zeigen sie sich dann wieder und man denkt entweder „wow, den habe ich ja auch noch“ – dann rückt er um einige Stoffe nach oben oder „was hat mich denn da geritten???“ – dann bleibt er wo er ist.

French terry, hemmers Itch ex, designnähen, frau liese, shirt nähen, t-shirt schnittmuster, derdiedaspunkt, diy mode, fashion

Jetzt gibt es natürlich auch die Möglichkeit, den Beispieljersey im Internet zu kaufen. Hier fällt das Streicheln aus, zumindest weiss ich bisher von niemanden, der verträumt über den Bildschirm streicht. Je nach Anbieter kann man recht schnell zu seinem Wunschstoff finden, die Menge eintragen und in den Warenkorb legen. Manchmal springt dann ein Fenster auf, das einem sagt, was man sich gerade ausgesucht hat und vor die Wahl stellt, ob man gleich zur Kasse will oder den Einkauf fortsetzen möchte. Ehrlich gesagt glaube ich, dass der Knopf „Jetzt zur Kasse“ nur so ein Fakeknöpfchen ist. Ich habe es noch nie ausprobiert, denn vor die Wahl gestellt, bekomme ich dieses leichte Panikdenken: „Jetzt bestellst Du schon, überleg nochmal genau, ob Du nicht doch noch was brauchst!!!“ – Ergo: „weiter einkaufen“, zur Kasse kann man ja immer noch (Trugschluss!). Und dann schweift der Blick in die vielfach links eingerichtete Seitenleiste mit den Stoffangeboten und innerhalb kürzester Zeit wird einem plötzlich klar, dass man erst jetzt weiß, was einem alles gefehlt hat und was man eigentlich definitv nicht braucht. Der Ausgang ist am Ende wie im Stoffladen. Für diejenigen Leser, die nicht nähen: Das ist so ungefähr der gleiche Effekt wie in der Tüdelkramabteilung von Ikea.

French terry, hemmers Itch ex, designnähen, frau liese, shirt nähen, t-shirt schnittmuster, derdiedaspunkt, diy mode, fashion

Weiterlesen „Über den Umgang mit Stoffen…“

Erst Statist und jetzt die Hauptrolle

Erst Statist und jetzt die Hauptrolle

In meinem letzten Blogbeitrag von Donnerstag hatte ich angekündigt, noch einmal separat auf die Oberteile einzugehen, die ich zu meinen Shorts Juniper trug. Es war eigentlich anders geplant, aber als ich sah, was ich da alles trug, wäre es den Oberteilen nicht gerecht geworden, wenn sie lediglich nur kurz als Statisten erwähnt werden.

Darum bitte ich Euch jetzt, Euer Augenmerk auf die Oberteile zu richten. Wer etwas zu den Unterteilen wissen möchte, kann gern nochmal hier nachlesen.

Bühne frei für das Neckholder Top von Beekiddie.

Ich habe es aus einem hellblauen Jersey mit silbernen Ornamenten genäht. Es war eine Rabattaktion bei Makerist gepaart mit einigen heissen Sommertagen hier, die mich dazu bewegten, dieses BeeNeck Shirt zu nähen. Das schöne daran ist, dass man die Träger auch hinten befestigen kann. Bisher habe ich im Nacken einen Knoten gemacht, überlege mir aber eventuell für den nächsten Sommer eine Variante, wie ich beides haben kann.

Über das nächste Shirt habe ich bereits schon berichtet, scheue mich aber nicht, es nochmal zutun, weil ich in den Schnitt sooo verliebt bin. Es ist das Artemis von Lasari Design, das ich jetzt schon 4 mal vernäht habe, ein 5. aus weissem Jersey ist in Planung und für den Winter habe ich bereits Wollstoff, um mir die langärmelige Version als Pullover zu nähen.

Ja, ihr seht ganz richtig, ich habe bereits ein Artemis in weiss, aber der Stoff scheint reiner Polyester zu sein und an warmen Tagen entwickelt sich ein Geruch, der die Menschen um einen herum die Nase rümpfen lässt – was meist weit vor dem Moment geschieht, bevor man es selbst bemerkt. Um die beiden Shirts unterscheiden zu können, werde ich das nächste weisse Artemis wahrscheinlich mit 3/4 Ärmeln nähen.

Das letzte Artemis ist aus einem Jersey, mit orange-lila Ringeln. Ich wollte es eigentlich noch zu der Aktion 12 Colours of Handmade Fashion dazu nehmen, bis ich später auf den Fotos sah, dass es fast nur orange aussieht. Oh je, hatten wir Orange schon? Ich hatte eigentlich vor, keine Fotos vor Bekanntgabe der neuen Farbe zu posten… Für den Fall, dass Orange drankommt, betrachtet das Foto als Sneak Preview oder besser noch als antizipierter Sneak Preview.

Die nächste Teilnehmerin im Bereich Oberteile ist Hera. Wardrobe by me, ein dänisches Label von der lieben Christina Albeck, stellte diesen vor einiger Zeit auf Facebook gratis zur Verfügung. Nach der Frida Shorts und dem Slipdress ist es mein 3. Schnitt von ihnen. Warum ich ausgerechnet diesen gut gereiften Chiffon aus meinem Stofflager nahm – tja, diese Frage stellte ich mir während des Nähens auch immer wieder, wenn die untere Stofflage nach links, die obere nach rechts, ich aber beide Teile unter dem Nähfuss gern geradeaus gehabt hätte. Chiffon eben. Die restlichen Meter davon habe ich jetzt erstmal ganz nach hinten verbannt, bis ich nächstes Jahr vielleicht wieder vergessen habe, wie frustrierend er ist.

Weiterlesen „Erst Statist und jetzt die Hauptrolle“