Bloggervorbilder und Rutschstoffe

[Werbung Probenähen]

probenähen, bluse sydney, viskose, das Königskind, diyfashionblogger, ich nähe für mich, i sew, schnittmuster berlin, ü50 nähen, derdiedaspunkt, nähblogger de, bluse nähen, tunika, bluse ohne knöpfe nähen, businessbluse, freizeitbluse, diy don't buy, i made my clothes, nähen statt kaufen,

Ich habe heute beim Nähen die Podcasts von Elle Puls gehört. In einem ihrer ersten Podcasts, damals noch als Live-Talk bei Instagram, war Pepelinchen zu Gast.

Während ich näht und den Beiden beim erzählen ihrer Bloganfänge zuhörte, musste ich sehr schmunzeln. Elke von Ellepuls und Petra von Pepelinchen sind aus heutiger Sicht schon alte Hasen in der Nähbloggerwelt. Petra noch länger als Elke. Und ich bin mit meinen 2,5 Jahren mit einer längeren Unterbrechung eher ein Newbie.

designnähen, slowfashion, probenähen, bluse sydney, viskose, das Königskind, diyfashionblogger, ich nähe für mich, i sew, schnittmuster berlin, ü50 nähen, derdiedaspunkt, nähblogger de, bluse nähen, tunika, bluse ohne knöpfe nähen, businessbluse, freizeitbluse, diy don't buy, i made my clothes, nähen statt kaufen, sewlala, wof,

designnähen, slowfashion, probenähen, bluse sydney, viskose, das Königskind, diyfashionblogger, ich nähe für mich, i sew, schnittmuster berlin, ü50 nähen, derdiedaspunkt, nähblogger de, bluse nähen, tunika, bluse ohne knöpfe nähen, businessbluse, freizeitbluse, diy don't buy, i made my clothes, nähen statt kaufen, sewlala, wof,

Als ich begann, war ich erstmal erschlagen von der Nähbloggerwelt. Da waren sooo viele, die ich interessant fand. Mit meinem baldigen Einstieg bei Instagram, wurde ich dann auf die Beiden aufmerksam und sie wurden schnell zu meinen Blogidolen. Ich glaube, ich habe ein kleines Freudentänzchen aufgeführt, als Pepelinchen mich abonnierte.

Wir haben jetzt August 2018 und ich hatte die große Freude, Elke und Petra mittlerweile persönlich kennenzulernen. Petra traf ich das erste Mal dieses Jahr auf der h+h in Köln. Wir verstanden uns von Anfang an gut und hatten kurz darauf unseren erfolgreichen Etuikleid Sew Along. Ende Juni lernte ich Elke bei einer Feier von Schnittmuster Berlin persönlich kenne und auch da stimmte die Chemie. Weiterlesen „Bloggervorbilder und Rutschstoffe“

Pascale und andere Unfälle

[Beitrag enthält Werbung wegen Benennung von Bezugsquellen]

Ach Du meine Güte – ich habe ja schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gebloggt. Und nächste Woche geht es in den Urlaub, da muss ich jetzt doch noch mal ran, bevor ich den Überblick über meine neu genähten Klamotten verliere.

 

 

Eigentlich habe ich in letzter Zeit gar nicht so viel genäht. Zumindest fühlt es sich so an. Aber als ich gestern endlich mal Fotos von allem machen wollte, musste ich auf eine Ikeatasche zurückgreifen, weil es so viel war. Und nachdem ich über 170 Fotos gemacht hatte, fand ich in meiner Wohnung doch noch ein paar Teile, die ich übersehen hatte.

Sommerkleidung nähen ist meist so wunderbar schnell und einfach. Es sei denn, man – also ich – greift zum wiederholten Mal zu Chiffon. Meine Hassliebe zu dem Stoff habe ich schon mehrfach hier im Blog erwähnt. Und ich will gerechtigkeitshalber nicht immer nur auf dem Chiffon rumreiten. Neu in meinem Portfolio der Rutschstoffe: Peachskin. Den entdeckte ich im holländischen Onlineshop. Er ist knitterfrei und wirklich weich wie ein Pfirsich, aber auch genauso rutschig wie ein Pfirsich aus der Dose. Wer vorweg mal testen möchte, ob er mit dem Stoff zurechtkommt, sollte sich eine Dose Pfirsichhälften zulegen und versuchen, sie unter der Nähmaschine zu dressieren.

schnittmusterlounge, peachskin, i made my clothes, driessenstoffen, nähen statt kaufen, slowfashion, probenähen, bluse nähen, schnittmuster bluse, je couds, coudre, patron, pattern, pascale, selbernähen, diy fashion, derdiedaspunkt, chiffon, nähliebe, nähbloggerin, nähblog, diy blog

Für das Probenähen der Bluse Pascale aus dem Hause Schnittmusterlounge war das mein Stoff der Wahl. Mit ca. 2 Euro pro Meter war es genau das Material, um den ersten Schnitt zu fertigen. Kreischend bunt ist zudem ja nicht wirklich mein Stil, wobei da bei mir ja immer die Ausnahmen die Regel bestätigen. Und ich schwöre Euch, auf dem Bild im Shop war er dezenter. Aber gut, jetzt hatte ich ihn und er wurde erwählt.

schnittmusterlounge, peachskin, i made my clothes, driessenstoffen, nähen statt kaufen, slowfashion, probenähen, bluse nähen, schnittmuster bluse, je couds, coudre, patron, pattern, pascale, selbernähen, diy fashion, derdiedaspunkt, chiffon, nähliebe, nähbloggerin, nähblog, diy blog

Für Jacqueline habe ich schon mehrmals zur Probe genäht und ich hoffe, ich kann das weiterhin machen, weil es wunderbar entspannt zugeht. Folglich kenne ich ihre Schnitte und wie man sie zusammenklebt. Da hat ja jeder Schnittersteller so seine eigenen Regeln. Madame Routine, mit Vornamen Versiert, Mittelname Überheblich-Tüdelich, druckte also alles aus, ignorierte die Anleitung und klebte zusammen. Schnitteile auf Stoff, zuschneiden, mit oben erwähnten Kämpfen genäht und als Vorder- und Rückenteil mit Nadeln verbunden waren, kam die erste Anprobe. Größe 36 hat bei den Schnitten von Schnittmusterlounge IMMER für mich gereicht. Immer! Dank des Stoffes glitt ich in das Teil hinein, aber dann…. bitte nur noch tiefenentspannte Bauchatmung! Um die Brust herum spannte es, um es milde auszudrücken. Übrigens der Bereich, wo die Abnäher vorne und hinten auslaufen. Da war nicht mehr viel rauszuholen. Also Bluse wieder ausziehen und das war der Moment, wo ich wirklich, wirklich froh war, dass Nadeln drin waren, denn ab einer gewissen Enge weigert sich das Material zu flutschen. Ich steckte tatsächlich drin fest. Um es abzukürzen… ich entfernte die Abnäher am Rücken, nähte mit der Overlock die Seitennähte so knappkantig wie möglich und konnte Pascale retten. Die ersten Fotos in der Nähgruppen bei Facebook riefen Begeisterung für den Stoff und das Teil hervor. Und plötzlich, als standhafte Und stilsichere Frau, fand ich den Stoff auch schön. Nur warum zum Henker passte die 36 nicht mehr? Ich druckte also Größe 38 aus und plötzlich fiel mir wieder ein, dass die Blätter bei Jacqueline nicht überlappend sondern auf Stoß geklebt werden!!! Dahin war also die 36 entschwunden.

schnittmusterlounge, peachskin, i made my clothes, driessenstoffen, nähen statt kaufen, slowfashion, probenähen, bluse nähen, schnittmuster bluse, je couds, coudre, patron, pattern, pascale, selbernähen, diy fashion, derdiedaspunkt, chiffon, nähliebe, nähbloggerin, nähblog, diy blog

Nachdem das also geklärt war, kam der Punktechiffon an die Reihe und siehe da – Pascale passte,  wenn auch nicht die Punkte an den Nähten, aber ich verzichtete bewusst auf die Möglichkeit, die vordere Mittelnaht mit Band oder Rüschen zu verzieren. Und was ich bei Streifen nicht kann, kann ich bei Punkten auch nicht – nämlich schön aufeinandernähen. Wozu auch. Meine Argumentation: Wenn ein Schnittersteller sich schon die Mühe macht, Abnäher und vordere Mittelnähte zu designen, dann soll man diese auch durch Sichtbarkeit würdigen. So!

schnittmusterlounge, peachskin, i made my clothes, driessenstoffen, nähen statt kaufen, slowfashion, probenähen, bluse nähen, schnittmuster bluse, je couds, coudre, patron, pattern, pascale, selbernähen, diy fashion, derdiedaspunkt, chiffon, nähliebe, nähbloggerin, nähblog, diy blog

 

Jetzt waren die beiden Blusen fertig und mussten nur noch fotografiert werden. Mein üblicher Sommerfotoplatz war durch den neuen Eigentümer/Vermieter belegt. Der werkelte nämlich die ganze Woche am Schuppen im Garten. Ich hingegen war vorwiegend bei meinem Freund zu Hause, hatte aber keine Lust, meine große Kamera mit Stativ mitzunehmen. Also wich ich auf meine kleine Kamera aus, die ich über mein Handy fernauslösen kann – könnte, also theoretisch. Jacqueline brauchte die Fotos und meine Kamera glänzte durch Verbindungsprobleme mit meinem Handy. Mein Partner bemerkte meinen Frust und bot spontan an, mir zu helfen. So war eine gefrustete und unmotivierte Frau vor und ein genauso unmotivierter mit Rückenschmerzen geplagter Mann hinter der Kamera. Aber wir erledigten die Aufgabe! Dabei kam es wieder zu Szenen, die nur mit meinem Partner vorkommen. Er: „Also motivieren werde ich Dich nicht.“ Ich: „Ist klar!“. Ohne Musik beim Fotografieren geht es schlecht. Also begann ich mir Musik zu denken und hampelte alsbald herum. Er: „Du bist so ein Kasper!“ Ja, was denn nun?!?

schnittmusterlounge, peachskin, i made my clothes, driessenstoffen, nähen statt kaufen, slowfashion, probenähen, bluse nähen, schnittmuster bluse, je couds, coudre, patron, pattern, pascale, selbernähen, diy fashion, derdiedaspunkt, chiffon, nähliebe, nähbloggerin, nähblog, diy blog

schnittmusterlounge, peachskin, i made my clothes, driessenstoffen, nähen statt kaufen, slowfashion, probenähen, bluse nähen, schnittmuster bluse, je couds, coudre, patron, pattern, pascale, selbernähen, diy fashion, derdiedaspunkt, chiffon, nähliebe, nähbloggerin, nähblog, diy blog

Aber keine Sorge, wir hatten keine Krise. Mein Partner hatte am Ende sein Vergnügen, indem er mich dann auch beim Umziehen fotografierte und überhaupt Gesichtsausdrücke von mir festhielt, die mir bis dato völlig unbekannt waren.

schnittmusterlounge, peachskin, i made my clothes, driessenstoffen, nähen statt kaufen, slowfashion, probenähen, bluse nähen, schnittmuster bluse, je couds, coudre, patron, pattern, pascale, selbernähen, diy fashion, derdiedaspunkt, chiffon, nähliebe, nähbloggerin, nähblog, diy blog

Die Fotosession in meinem Garten war dann wieder so, wie ich sie wollte. Allein, mit Musik und weniger Outtakes.

schnittmusterlounge, peachskin, i made my clothes, driessenstoffen, nähen statt kaufen, slowfashion, probenähen, bluse nähen, schnittmuster bluse, je couds, coudre, patron, pattern, pascale, selbernähen, diy fashion, derdiedaspunkt, chiffon, nähliebe, nähbloggerin, nähblog, diy blog

 

So, und wenn ich schon Werbung in diesem Beitrag markieren muss, will ich sie jetzt auch machen. Die Bluse Pascale von Schnittmusterlounge ist ein toller Schnitt und ideal für den Sommer. Aber auch mit langen Ärmeln, mit Rüschen oder schlichter Borte vorne, tiefen oder kürzerem Ausschnitt ein Allrounder. Knöpfe entfallen und dennoch sitzt die Bluse toll auf Figur. Ich habe bei beiden Blusen den tiefen Ausschnitt gewählt und jeweils die Sommervariante mit kurzen bzw. gar keinen Ärmeln genäht. Die Anleitung ist klar und deutlich (ja, ich habe sie dann auch noch gelesen!) und auch für Nähanfängerinnen geeignet. Als Muttertagsspecial gibt es den Schnitt für den halben Preis.

 

 

Und da mein Blogtext jetzt doch länger als vorgesehen geworden ist, werde ich Euch die anderen Oberteile ein anderes Mal vorstellen. Da erwarten Euch dann u.a. Schnitte von Kibadoo, Sewera und Muckelie.

Mich würde übrigens sehr interessieren, ob und welche Nähunfälle bei Euch so passieren. Ihr könnt sie gern in die Kommentare schreiben. Sie werden selbstverständlich vertraulich behandelt 😉

Die Fakten:

Schnitt: Bluse Pascale von Schnittmusterlounge für Webware und auch in Petite Größen.

Stoff: Peachskin (z.zt in der Variante ausverkauft) und Chiffon von Driessenstoffen.

Ich werde jetzt verspätet zu Rums gehen und wünsche Euch einen schönen Feiertag und vielleicht ja auch ein verlängertes Wochenende. Ab nächster Woche bin ich im Urlaub. Wer mag, kann mich bei Instagram begleiten.

img_3512





 

So posh!

So posh!

[unbezahlte Werbung]

Als ich den Namen von Seweras neuster Bluse las, musste ich unweigerlich an die Spice Girls denken. Ja, ich bin nicht nur so alt, dass ich sie kenne, ich war sogar zu ihren erfolgreichsten Zeiten zu alt, um sie zu mögen. Vermutlich hätte ich sie aber auch in jungen Jahren nicht gemocht, stand ich doch mit 13 Jahren auf Bob Dylan, Joan Baez, Neil Young, dicht gefolgt von Keith Jarret, dessen Album, ‚The Köln Concert‘ ich zur Konfirmation bekam und heute noch immer gern höre.  Allerdings habe ich die damalige LP vor langer Zeit durch eine CD ersetzt.

Meine Güte, was schweife ich hier immer ab. Ein ganzer Absatz über Musik und meine frühe Jugend, und nichts über die Bluse, die Anlass dafür ist, dass ich diese Woche schon den 2. Blogbeitrag schreibe.

shorts, diy shorts, diy mode, nähblog, german fashion blogger, posh blouse, sewera fashion, sewera schnitt, posh bluse, diy fashion blog, diy mode blog, modestil ü 50, fashion style diy, chiffon, slow fashion, nähen statt kaufen, i make my clothes, je couds, patron, pattern, blouse pattern, pdf pattern blouse, derdiedaspunkt, rapantinchen, diy don't buy, stoffe hemmers, baumwollvoile, outfit of the day, skinnyjeans, gingerjeans, nachhaltige mode, streifenbluse nähen, bluse nähen, 50 plus influencer

Posh Blouse heißt der neue Schnitt aus dem Hause Sewera Fashion. Und auch wenn ich keinen offiziellen Bildungsauftrag hier habe, bekommt Ihr jetzt die Übersetzung von mir frei Haus geliefert: Posh heißt so viel wie todschick, vornehm und piekfein. Und mit dieser Übersetzung im Kopf warf ich mich erstmal in Rock und Absätze. Todschick und vornehm – meine Mutter hätte Tränen vor Freude in den Augen (Test, Test, Test – liest Du auch immer brav meine Beiträge, Mutter?).

shorts, diy shorts, diy mode, nähblog, german fashion blogger, posh blouse, sewera fashion, sewera schnitt, posh bluse, diy fashion blog, diy mode blog, modestil ü 50, fashion style diy, chiffon, slow fashion, nähen statt kaufen, i make my clothes, je couds, patron, pattern, blouse pattern, pdf pattern blouse, derdiedaspunkt, rapantinchen, diy don't buy, stoffe hemmers, baumwollvoile, outfit of the day, skinnyjeans, gingerjeans, nachhaltige mode, streifenbluse nähen, bluse nähen, 50 plus influencer,

shorts, diy shorts, diy mode, nähblog, german fashion blogger, posh blouse, sewera fashion, sewera schnitt, posh bluse, diy fashion blog, diy mode blog, modestil ü 50, fashion style diy, chiffon, slow fashion, nähen statt kaufen, i make my clothes, je couds, patron, pattern, blouse pattern, pdf pattern blouse, derdiedaspunkt, rapantinchen, diy don't buy, stoffe hemmers, baumwollvoile, outfit of the day, skinnyjeans, gingerjeans, nachhaltige mode, streifenbluse nähen, bluse nähen, 50 plus influencer

 

shorts, diy shorts, diy mode, nähblog, german fashion blogger, posh blouse, sewera fashion, sewera schnitt, posh bluse, diy fashion blog, diy mode blog, modestil ü 50, fashion style diy, chiffon, slow fashion, nähen statt kaufen, i make my clothes, je couds, patron, pattern, blouse pattern, pdf pattern blouse, derdiedaspunkt, rapantinchen, diy don't buy, stoffe hemmers, baumwollvoile, outfit of the day, skinnyjeans, gingerjeans, nachhaltige mode, streifenbluse nähen, bluse nähen, 50 plus influencer

Wie schnell man doch von so einem Namen beeinflusst ist. Es dauerte eine Weile, bis ich auf die Idee kam, die Bluse auch lässiger zu kombinieren. Und eigentlich waren es die Shorts, die ich mir nach dem Schnitt der Skinnyjeans genäht hatte. Das war meine allererste Sewera-Jeans, wo ich noch mit dem seperaten Beleg gekämpft hatte und der Reißverschluß letztlich nicht richtig saß. Als ich dann auch noch – aus welchen Gründen auch immer – den Bund zu eng gemacht hatte und vor der Wahl stand, abzunehmen oder den Bund zu korrigieren, wählte ich Letzteres mit der Konsequenz, dass die Shorts erstmal auf dem Stuhl lag. Weiterlesen „So posh!“

Ginger vs. Skinnyjeans – ein persönlicher Vergleich

Ginger vs. Skinnyjeans – ein persönlicher Vergleich

[unbezahlte Werbung]

Es begann mit der Ginger Jeans

Anfang des Jahres überwand ich erstmals meine eigene Hürde und nähte meine erste Jeans nach dem Schnitt von Closet Case Patterns. Die Ginger Jeans wurde schon vielfach von vielen genäht und gelobt. Ich stimme diesem Lob absolut zu und hatte dazu ja auch hier schon meinen Beitrag Das fehlte mir noch … geschrieben.

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität, schnittmustervergleich, slimmy jeans, sewera fashion, blackleather jeans, diy leather jeans, bengaline stretch, fritzischnittreif, frau liese, artemis lasari, schnittvision, fashionmakery, la maison victor, tilly and the buttons, pattern comparison, jeans pattern, ginger vs skinny jeans, skinny jeans,

Es folgte noch eine Ginger Jeans aus schwarzem Kunstleder und eine aus dem undefinierbar gemusterten Stoff von Milliblus. (Link zum Blogpost Birke oder Morsezeichen)

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität, schnittmustervergleich, slimmy jeans, sewera fashion, blackleather jeans, diy leather jeans, bengaline stretch, fritzischnittreif, frau liese, artemis lasari, schnittvision, fashionmakery, la maison victor, tilly and the buttons, pattern comparison, jeans pattern, ginger vs skinny jeans, skinny jeans, skinnyjeans

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität, schnittmustervergleich, slimmy jeans, sewera fashion, blackleather jeans, diy leather jeans, bengaline stretch, fritzischnittreif, frau liese, artemis lasari, schnittvision, fashionmakery, la maison victor, tilly and the buttons, pattern comparison, jeans pattern, ginger vs skinny jeans, skinny jeans, skinnyjeans

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität, schnittmustervergleich, slimmy jeans, sewera fashion, blackleather jeans, diy leather jeans, bengaline stretch, fritzischnittreif, frau liese, artemis lasari, schnittvision, fashionmakery, la maison victor, tilly and the buttons, pattern comparison, jeans pattern, ginger vs skinny jeans, skinny jeans, Milliblus, Ginger Jeans, DIY Jeans, Jeans nähen, derdiedaspunkt, diy fashion blogger, german blogger, künstlerin, Künstler, Schnittmuster Jeans, pattern jeans, closet case patterns, 50plus influencer, 50plus style, ü50 Stil, ü50 Mode, Jeans style, fabric, white jeans, nähmaschinen mehrlinger, sewera fashion, stoffe.de, schnittquelle, wardrobe by me, Glitzershirt, Lurexshirt, Rollkragenpulli

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität, schnittmustervergleich, slimmy jeans, sewera fashion, blackleather jeans, diy leather jeans, bengaline stretch, fritzischnittreif, frau liese, artemis lasari, schnittvision, fashionmakery, la maison victor, tilly and the buttons, pattern comparison, jeans pattern, ginger vs skinny jeans, skinny jeans, Milliblus, Ginger Jeans, DIY Jeans, Jeans nähen, derdiedaspunkt, diy fashion blogger, german blogger, künstlerin, Künstler, Schnittmuster Jeans, pattern jeans, closet case patterns, 50plus influencer, 50plus style, ü50 Stil, ü50 Mode, Jeans style, fabric, white jeans, nähmaschinen mehrlinger, sewera fashion, stoffe.de, schnittquelle, wardrobe by me, Glitzershirt, Lurexshirt, Rollkragenpulli

Tatsächlich war ich mir am Anfang aber nicht ganz sicher, welchen Schnitt ich wählen sollte, denn ich hatte 2 im Auge. Neben dem von Closet Case Patterns auch die Skinnyjeans von Sewera. Die helle Jeans, die ich mir letztlich noch nähen möchte, ist zwar noch nicht mal angefangen, aber ich habe den ersten Test mit dem Sewera Schnitt gemacht. Das Material ist ein schwarz braun gepunkteter Bengaline Stretch und unglaublich bequem.

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität, schnittmustervergleich, slimmy jeans, sewera fashion, blackleather jeans, diy leather jeans, bengaline stretch, fritzischnittreif, frau liese, artemis lasari, schnittvision, fashionmakery, la maison victor, tilly and the buttons, pattern comparison, jeans pattern, ginger vs skinny jeans, skinny jeans, skinnyjeans

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität, schnittmustervergleich, slimmy jeans, sewera fashion, blackleather jeans, diy leather jeans, bengaline stretch, fritzischnittreif, frau liese, artemis lasari, schnittvision, fashionmakery, la maison victor, tilly and the buttons, pattern comparison, jeans pattern, ginger vs skinny jeans, skinny jeans, skinnyjeans

Eins kann ich jetzt schon ganz klar sagen: Beide Schnitte sind super! Aber es gibt den einen oder anderen kleinen Unterschied.

Closet Case Patterns bietet 2 Varianten in seinem Schnitt. Einmal die hüfthohe Jeans mit weiten Beinen und dann die Taillenjeans mit engen Beinen. Wer die Kombination aus hüfthoch mit engen Beinen wählt, so wie ich, wird am Ende nicht drum herum kommen, beide Schnitte ausdrucken zu müssen und sie dann jeweils zusammenzufügen. Das hatte ich am Anfang nicht gemacht, weil ich davon ausging, dass es leicht wäre, die Beine einfach enger zu nähen. Dabei ist mir allerdings die äußere Naht verrutscht, sodass sie ab dem Knie immer mehr Richtung Schienbein ging. Ich konnte es zum Glück noch etwas korrigieren, ist aber am Ende doch irgendwie ärgerlich.

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität, schnittmustervergleich, slimmy jeans, sewera fashion, blackleather jeans, diy leather jeans, bengaline stretch, fritzischnittreif, frau liese, artemis lasari, schnittvision, fashionmakery, la maison victor, tilly and the buttons, pattern comparison, jeans pattern, ginger vs skinny jeans, skinny jeans, skinnyjeans

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität, schnittmustervergleich, slimmy jeans, sewera fashion, blackleather jeans, diy leather jeans, bengaline stretch, fritzischnittreif, frau liese, artemis lasari, schnittvision, fashionmakery, la maison victor, tilly and the buttons, pattern comparison, jeans pattern, ginger vs skinny jeans, skinny jeans, skinnyjeans

Die Ginger Jeans bietet zudem den klassischen 5 Pocket Look, der am Ende noch mit Nieten abgerundet wird. Die vordere Eingriffstasche fand ich anfangs gewöhnungsbedürftig zu nähen. Aber wenn man den Dreh einmal raus hat, flutscht es danach und man kommt in den Genuss einer wirklich schönen großen vorderen Hosentasche. Die Anleitung ist meiner Meinung nach recht verständlich geschrieben, allerdings nur für diejenigen, die der englischen Sprache mächtig sind. Alternativ steht noch Französisch zur Verfügung.

Die Skinnyjeans von Sewera

Sewera hingegen ist ein deutscher Schnitt mit deutscher Anleitung, genauso ausführlich beschrieben und bebildert. Doch wie der Name der Jeans schon sagt: Es ist eine Skinny Jeans. Eine eng anliegende Jeans, für die es keine alternativen Hosenbeine in weiterer Form gibt. Dafür bietet Sewera verschiedene und interessant gestaltete Bundhöhen an. Die vordere Eingriffstasche ist minimal kleiner, ließe sich aber bei Bedarf mit etwas Geschick vergrößern. Während ich bei der Ginger Jeans keinerlei Probleme mit dem Einnähen des Reißverschluss hatte, musste ich bei Sewera ein wenig kämpfen. Sie hat in ihrem Schnitt einen seperaten Beleg, der an die vordere Mitte angenäht wird. Das ist absolut kein Nachteil, nur bin ich angeschnitte Belege gewohnt und tue mich schwer, mich von dieser liebgewonnen Version zu trennen. Nach dem ersten Versuch mit einer Shorts, habe ich am Ende den Beleg ans Schnittmuster geklebt und konnte wieder wie gewohnt mit dem Einnähen des Reißverschlusses fortfahren. Die Skinnyjeans bietet im Schnitt keine 5. Tasche vorne, was ich jetzt nicht so schlimm finde. Immerhin habe ich beide Schnitte und kann mir auch hier eine 5. Tasche machen.  Weiterlesen „Ginger vs. Skinnyjeans – ein persönlicher Vergleich“

„Früher hast Du Flanellhemden getragen….“

„Früher hast Du Flanellhemden getragen….“

[unbezahlte Werbung]

Er hat ja auch schon eine Menge Veränderungen mit mir mitgemacht. Früher, als wir uns kennenlernten, trug ich tatsächlich in meiner Freizeit am liebsten Jeans und Flanellhemden, besaß im Durchschnitt 2 Paar Schuhe für jede Jahreszeit, 1 Paar Pumps für besondere Anlässe, auf denen ich nach 5 Minuten die ersten Qualen erlitt und konnte Schuhgeschäften keinen Reiz abgewinnen.

Veränderung heißt ja aber nicht zwangsläufig, dass das Alte komplett weg muss. Es kann ja durchaus bedeuten, dass zu dem Alten Neues hinzukommt. Und als ich den Flanellhemdkommentar mal wieder von ihm hörte, dachte ich mir, „ja, es ist an der Zeit, ein Flanellhemd zu nähen.“

Problem 1: Stoff finden

Die Stoffsuche gestaltete sich schon schwierig. Vor allem wenn man dieses Vorhaben im Sommer zum ersten Mal umsetzen will. Karierten Flanellstoff fand ich erstmal nur in Form von Schottenkaros. Normale Blusenschnitte hätte ich ja bereits gehabt, aber das Probenähen für die Greta von Finas Ideen war gerade erst beendet, ich befand mich im regen Ausstausch mit Jenny von Basteltantes Nähkästchen und ließ mich von ihrem Rüschenwahn erstmal anstecken. Dabei kam dann das heraus:

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität,

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität

Meinem Liebsten erzählte ich dann ganz stolz, ich hätte mir jetzt eine Flanellbluse genäht.

….. ihr könnt Euch ungefähr seine Beigeisterung vorstellen, hatte er doch ein maskulines Holzfällerhemd bildlich vor Augen.

Nun denn! Ich wollte ihm natürlich nicht nur seinen Wunsch erfüllen, sondern tasächlich ja auch selbst so ein Teil haben, denn bei allem Glitzer, Rüschen und Pailletten steckt eben auch noch dieser Teil in mir.

Als ich dann vor einer Weile auf Selmins Blog Tweed and Greet vorbeischaute, hatte sie gerade einen tollen Flanellstoff ergattert. Natürlich stand auch die Quelle da und zu meiner großen Freude, bot dieser Händler sein Sortiment auch Online an. Es dauerte nicht lange und 2m dieses wundervollen Stoffes lagen in meinem Warenkorb. Dazu dann noch ein Schnitt, den ich auch auf ihrer Seite fand und es konnte losgehen.

Problem 2: Halte Dich nie für unbesiegbar

Das ganze war Ende Dezember. Ich war gerade mit dem Kleid für Sewera – mein persönliches Meisterwerk – fertig und fühlte mich unbesiegbar.

Und genau diese Haltung kann manchmal Wunder bewirken –  in meinem Fall jedoch nicht. Es begann schon mit den Karos, die ich natürlich beim Zuschnitt nicht beachtete und es ein heilloses Durcheinander gab. An den Nähten wurden aus den Karos unregelmäßige Schachbrettmuster. Dann ging es an der Passe am Rücken, die leichte Rundungen hat, weiter. Irgendwie lief das bei mir so schief, dass ich seitlich im Spiegel betrachtet, spontan an den Glöckner von Notre Dame erinnert wurde. Zu dem Zeitpunkt war ich eigentlich bereit, das gesamte Teil in die Tonne zutreten. Ich schlief ein oder zwei Nächte drüber und entschied letztlich, neuen Stoff zu bestellen.

Holzfällerhemd, diy Flanellhemd, Bluse Greta, Finas Ideen, Alfatex, Flanellhemd, diy don't buy, nähen statt kaufen, 2018diydontbuy, Fehler beim Nähen, Knopflöcher, Rüschenbluse, Bluse nähen, Rüschenbluse nähen, Holzfällerhemd nähen, tilly and the buttons, shirt rosa, schnittmuster holzfällerhemd, schnittmuster flanellhemd, schnittmuster flanellbluse, derdiedaspunkt, terriermentalität

Nach einer Kleinigkeit von 60 Min. Recherche, um herauszufinden, wo ich bestellt hatte, war ich so froh, dass ich den Händler fand. Ich sage Euch, die Funktion im Kundenkonto „vorige Bestellungen“ kann Gold wert sein. Allerdings nur dann, wenn man nicht einen Klick weiter erfährt, dass der Stoff nun leider ausverkauft ist. Weiterlesen „„Früher hast Du Flanellhemden getragen….““

Offener Brief an Selmin oder Wie ich das Fliegen lernte

Offener Brief an Selmin oder Wie ich das Fliegen lernte

unbezahlte Werbung

Liebe Selmin,

da konditionierst Du uns Teilnehmer 10 Monate lang auf festgelegte Farben und dann das! „Freie Wahl der Farbe im November“. Für alle, die bei dieser Challange nicht teilnehmen, noch mal zur Rekapitulation: Seit Januar gibt Selmin von Tweed and Greet jeden Monat eine Farbe bekannt, die man vernähen soll. 10 Monate hat man sich durch die Farbpalette gearbeitet, mal mit Leichtigkeit, mal mit großer Anstrengung. Ich erinnere mich da mit Vorliebe an die Farbe Gelb, die mich erstmals vor eine wahre Herausforderung stellte. Doch am Ende nähte ich den Rest des Sommers immer mehr gelb. Tatsächlich kann ich mit meinem Kleiderschrank locker mindestens einen Regenbogen nachbilden – und das als einst passionierte Schwarzträgerin für die Monate Oktober bis März. Ab April bis September vorwiegend Weiss oder Blau, vielleicht mal ein zartes Pink, aber dann war auch schon Schluss. In meinem Kleiderschrank sind jetzt zusätzlich die Farben grün, rot, lila, beige, gelb und orange eingezogen. Am Ersten jeden Monats habe ich 2017 auf die Bekanntgabe der neuen Farbe gewartet.

 

Für November und Dezember wurde die Spekulation über die angesagte Farbe immer eingegrenzter. Ich war gedanklich voll bei braun… Und was machst Du, liebe Selmin? Du stösst Deinen Farbnachwuchs aus dem Nest und rufst fröhlich hinterher  ‚Fliegt meine Küken, wählt was Ihr wollt‘! Nach 10 Monaten Farbvorschrift plötzlich Freiheit und keiner hat mir gesagt, wie das mit dem Fliegen geht. Ich stürzte damit quasi ins Bodenlose, wurde hektisch und aktivierte vor lauter Panik jede Faser meines Körpers (Vogeldeutsch für „ich durchsuchte Stoffgeschäfte im Internet) und entdeckte dabei, dass ich scheinbar Flügel habe, die den Aufprall auf dem Boden erstmal herauszögern würden… Ich begann wieder klarer zu denken… Mein Flügelschlag wurde regelmäßiger und ich stieg wieder auf ( Vogeldeutsch für „ich hatte einen Stoff gefunden“). Ich konnte fliegen!

12 colours of handmade fashion, tweet and greet, challenge, nähen, bunte kleidung, ich nähe meine Kleidung, selbernähen, selbstgenäht, schnittmuster, bellah, bluse bellah, prülla, pruella, driessenstoffe, kunstleder, bluse nähen, diy bluse, kunstlederbluse, leder imitat, derdiedaspunkt, julia lutter. volantärmel, herbstmode 2017, ü50 style, ü50 Mode,

 

92E4B890-4726-4065-8016-881F04C6424A

12 colours of handmade fashion, tweet and greet, challenge, nähen, bunte kleidung, ich nähe meine Kleidung, selbernähen, selbstgenäht, schnittmuster, bellah, bluse bellah, prülla, pruella, driessenstoffe, kunstleder, bluse nähen, diy bluse, kunstlederbluse, leder imitat, derdiedaspunkt, julia lutter. volantärmel, herbstmode 2017, ü50 style, ü50 Mode,

 

12 colours of handmade fashion, tweet and greet, challenge, nähen, bunte kleidung, ich nähe meine Kleidung, selbernähen, selbstgenäht, schnittmuster, bellah, bluse bellah, prülla, pruella, driessenstoffe, kunstleder, bluse nähen, diy bluse, kunstlederbluse, leder imitat, derdiedaspunkt, julia lutter. volantärmel, herbstmode 2017, ü50 style, ü50 Mode,

Weiterlesen „Offener Brief an Selmin oder Wie ich das Fliegen lernte“

Wir verreisen: Von der Schweiz bis Costa Rica

Wir verreisen: Von der Schweiz bis Costa Rica

[unbezahlte Werbung]

Liebe Mitreisende,

der heutigen Beitrag ist einmal etwas anders. Das gleichzeitige Erscheinen von 2 Ebooks hat mich zu diesem Schritt geführt. Ich mag gern jedem Schnittersteller einen eigenen Beitrag widmen und ich könnte jetzt 2 Blogposts schreiben, aber dann habt Ihr vielleicht keine Lust gleich 2 zu lesen. Darum mache ich heute einen Spagat, einen Sprung, eine virtuelle Reise zwischen der Schweiz, vertreten durch Carina von Sewera und Costa Rica, vertreten durch Kennis von Itch to Stitch. Wir schweifen gleich in die Ferne….

Stop Nr. 1 – Costa Rica: Die Zamora Bluse von Itch to Stitch

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Ich warte schon eine Weile ganz ambitioniert darauf, über diese schöne Bluse zu schreiben. Es ist Schluppenbluse Nr. 2 nach der Aurora von Wardrobe by me. Als ich die ersten Schluppenblusen sah, dachte ich noch, „nee, nix für mich. Da seh ich ja aus wie meine eigene Großmutter“. Aber mancher kennt mich mittlerweile und aus der ersten Abneigung entsteht dann plötzlich die große Liebe. Das war schon mit dem Musselin aka Spucktuch so, ging über Rüschenblusen (ja, da kommt noch ein Blogpost drüber) bis hin zum Hoodie. Hauptsache erstmal alles ablehnen, um dann ganz langsam weich zu werden. Aber glaubt man ja nicht, dass ich mich da beeinflussen lasse. Ich doch nicht! Ich bilde mir meine eigene Meinung, die ich je nach Außenstimulanz (und das ist kein Einfluss – philosophische Diskussionen bitte in den Kommentaren) anpasse oder auch nicht.

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Die Zamora Bluse ist kein brandneues Schnittmuster, aber es gibt es jetzt in deutscher Übersetzung und ich war beim testen mit dabei. Ich mag die biesenähnlichen Falten am Vorderteil und die Abnäher vorne und hinten, wodurch alles eine tolle figurbetonte und feminine Form bekommt. Und nachdem Bluse Nr. 1 fertig war, hatte ich auch bereits Bluse Nr. 2 im Kopf. Ich wollte unbedingt eine weiche rote Bluse haben.

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Dafür bestellte ich beim Stoffhandel wieder meinen geliebten Koshibo. Jetzt war nur die Zeit mein Problem, denn ich hatte noch andere Kleidung zu nähen und hatte schon die Befürchtung, dass die rote Bluse nicht bis zum Erscheinen der deutschen Übersetzung fertig sein würde. Dann aber las ich, dass bei Kennis von Itch to Stitch in Costa Rica eingebrochen wurde und alle Wertsachen, inkl. Computer und Kamera weg waren. Dadurch verschob sich die Veröffentlichung und ich konnte meine Bluse doch noch fertig nähen.

Ich mag die Zamora. Sie steht meiner anderen Schluppenbluse Aurora in nichts nach. Und das Rot passt toll zu schwarzen Hosen:

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Zum (fast) schwarzen Rock (ich habe tatsächlich keinen rein schwarzen Rock!!)

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Oder zur Jeans. Diese Kombination bevorzugt mein Liebster.

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Weiterlesen „Wir verreisen: Von der Schweiz bis Costa Rica“

Greta auf Kreta …

Greta auf Kreta …

Nach Janis in Venice wäre es ja jetzt echt toll, wenn ich hier die Bluse Greta von Fina auf Kreta vorstellen könnte, aber ich muss Euch enttäuschen – weder meine Greta noch ich waren bisher auf Kreta. Stattdessen war Greta Nr. 1 auch in Venedig, was keinerlei Reim ergibt und – ja, ich schäme mich – nicht mal Fotos von Greta in Venedig entstanden sind, obwohl ich sie anhatte. Es liegt daran, dass ich sie ein paar mal abends trug und das Licht dann nicht wirklich optimal zum Fotografieren war. Aber sie hat die Italiener mindestens genauso beeindruckt, wie meine Janis und ich bin fest davon überzeugt, dass Greta der Grund ist, weshalb wir abends bei Roberto, dem lustigen Kellner, einen Bellini aufs Haus bekamen (kann jemand das Gegenteil beweisen? – eben!!!).

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Als Fina von Finas Ideen zum Probenähen aufrief, bewarb ich mich sofort, weil ich seit einiger Zeit wirklich gern füe sie nähen wollte. Meine liebe Bloggerfreundin, Jenni von Basteltantes Nähkästchen, ist ein schon seit einiger Zeit ein Fan von Finas Schnittmustern und war beim Probenähen für das Kleid dabei. Sie steckte mich mit ihrer Begeisterung an. Und so freute ich mich doppelt, als Fina mich in ihr Team aufnahm.

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Greta mit der versetzt angesetzten, verdeckten Knopfleiste hatte mich sofort interessiert. Auf der Suche nach einem geeignet Stoff fand ich einen Rest von meinem Jumpsuit, musste aber schnell merken, dass er nicht reichen würde. Daneben lag jedoch der blaue Chiffon, den ich bereits für meine erste Juniper gewählt hatte und entschied spontan, einge Schnittteile mit dem Chiffon zuzuschneiden. So entstand unabsichtlich eine hervorragend passende Greta zur Juniper.

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Kaum aus Venedig zurück, machte ich mich an Greta Nr. 2. Für sie hatte ich bereits aus Venedig einen Nadelstreifenstoff bei Der Stoffhandel bestellt. Das war ein Samstag und ich schrieb in einer Notiz, dass ich sehr glücklich wäre, wenn der Stoff bald kommen würde. So wartete ich den Montag mit der 2. Greta ab, schaute mich aber schon vorsichtshalber nach Alternativen um, denn Greta und Fotos sollten bald für das Ebook fertig sein. Am Dienstag morgen klingelte der Postbote und brachte mir den Stoff, der direkt aus dem Paket auf dem Boden (Zuschneidetisch würde sich jetzt besser anhören, aber ich habe keinen) zum Zuschneiden landete. Zudem konnte ich noch spontan meinen Einfädler an der Nähmaschine reparieren und ich wusste, jetzt geht nichts mehr schief. Im Gegensatz zur ersten Greta gelang mir diesmal die verdeckte Knopfleiste einwandfrei, weil sich def Knoten in meinem Kopf gelöst hatte. Der Rest war unproblematisch und ich wurde übermütig. Die Besonderheit bei Greta ist nämlich, dass man die Bluse einfach so über den Kopf ziehen kann oder aber tatsächlich Knöpfe und Knöpflöcher annäht. Man kann sie auch ganz anders machen, als Bikerjacke mit Reissverschluss, wie hier bei Basteltantes Nähkästchen zu sehen ist. Das mit den Knöpflöchern klappte allerdings nicht so, wie ich wollte (hatte ja an dem Tag schon genug Erfolgserlebnisse) und ich nähte die Knopfleiste einfach zu.

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,, nadelstreifen, der stoffhandel, cassie bikerleggings, leggings, biker leggings, cassie schnittmuster, elle puls, finas ideen, finas greta

Weiterlesen „Greta auf Kreta …“

Venedig, ich komme….

Venedig, ich komme….

Nächste Woche um diese Zeit werde ich mit meinem Weltbesten durch die Lagunenstadt schlendern… Vorausgesetzt wir kommen an – da meldet sich nämlich mal wieder meine Flugangst! Da wir aber am Abend vorher in München zu einer Party eingeladen sind und am nächsten morgen von dort aus in den Flieger steigen, habe ich ein wenig die Hoffnung, dass ich wegen eines möglichen Katers gar nichts davon mitbekomme.

Cassie, biker leggings, nähen, leggings nähen, bikerleggings nähen, bengaline, biesen nähen, elle puls, diy hose, diy mode, handmadefashion, i make my clothes, burda bluse, trendy bikerleggings, derdiedaspunkt,

Cassie, biker leggings, nähen, leggings nähen, bikerleggings nähen, bengaline, biesen nähen, elle puls, diy hose, diy mode, handmadefashion, i make my clothes, burda bluse, trendy bikerleggings, derdiedaspunkt,

Cassie, biker leggings, nähen, leggings nähen, bikerleggings nähen, bengaline, biesen nähen, elle puls, diy hose, diy mode, handmadefashion, i make my clothes, burda bluse, trendy bikerleggings, derdiedaspunkt, Nähblog, sewingblog, herbsttrend 2017

 

Ich bin also schon mitten in der Planung, was ich einpacken werde. Durch diverse Probenähprojekte bin ich da ein wenig in Zeitdruck und Koffer für eine Flugreise zu packen, stresst mich immer wegen des Gewichtsbegrenzung. Und dann das entschärfen der Handtasche, bzw. Handgepäcks…. jedesmal glaube ich, dass ich doch irgendetwas Verbotenes dabei habe. Andererseits komme ich bei der Gelegenheit dazu, meine Handtasche mal auszumisten. Meist entdecke ich dann mindestens 4 angebrochene Päckchen Taschentücher (die nicht auffindbar waren, als ich wirklich mal eins hätte gebrauchen können), Lippenbalsam, Visitenkarten von Leuten, die ich irgendwann mal getroffen habe, Kärtchen für Arzt-/Friseurtermin (alle aus dem Vorjahr), zerknüllte Kassenbons, hin und wieder mal 1 oder 2 Centmünzen (komischerweise nie 50€), Lippenstifte und alte Parkscheine. Und das alles, obwohl ich diverse kleine Täschchen habe, in die eigentlich der Ordnung halber alles reingesteckt werden soll.  Wenn das irgendeinem von Euch bekannt vorkommt, bitte seid so gnädig und schreibt ein „Ja“ in die Kommentare, dann fühle ich mich schon besser.

Cassie, biker leggings, nähen, leggings nähen, bikerleggings nähen, bengaline, biesen nähen, elle puls, diy hose, diy mode, handmadefashion, i make my clothes, burda bluse, trendy bikerleggings, derdiedaspunkt, Nähblog, sewingblog, herbsttrend 2017

Cassie, biker leggings, nähen, leggings nähen, bikerleggings nähen, bengaline, biesen nähen, elle puls, diy hose, diy mode, handmadefashion, i make my clothes, burda bluse, trendy bikerleggings, derdiedaspunkt, Nähblog, sewingblog, herbsttrend 2017

Während also viele von Euch die Koffer gerade ausgepackt haben, packe ich meinen ein und auf meinem Bett liegen schon stapelweise die Sachen, die unbedingt mit müssen – alles selbstgenäht natürlich. Während ich am anfang des Sommers noch Probleme hatte, die neu genähten Sachen zu kombinieren, scheint sich das Problem gerade wie von Zauberhand zu lösen. Letzte Woche zeigte ich Euch ja schon die Streifenbluse mit Chiffonvolant, der auch in meiner Juniperhose vorkommt. Mittlerweile ist ein neues Blüschen entstanden, dass sich auch dazu kombinieren lässt, ich es aber noch nicht zeigen kann (wie so vieles…).

Cassie, biker leggings, nähen, leggings nähen, bikerleggings nähen, bengaline, biesen nähen, elle puls, diy hose, diy mode, handmadefashion, i make my clothes, burda bluse, trendy bikerleggings, derdiedaspunkt, Nähblog, sewingblog, herbsttrend 2017

Was ich mir Anfang der Woche auf keinen Fall nehmen lassen wollte, war die Cassie Bikerhose von Elle Puls. Den Bengaline hatte ich zuvor bei Pepelinchen bestellt und er lag hier bereit. Aber anstatt am Sew along auf Facebook teilzunehmen, hatte ich die schlaue Idee, Sonntag gegen Mitternacht, kurz vorm Schlafengehen, mir den Schnitt schon mal anzusehen. Eins ergab das andere und ich fand mich plötzlich an der Nähmaschine wieder – mit einer fast fertigen Hose. Ich war wirklich todmüde, aber konnte nicht aufhören. Ich probierte sie sogar noch an und war begeistert, fiel dann ins Bett und schlief ein. Am nächsten morgen sah ich dann aber, wie müde ich wirklich schon gewesen war, denn die Hose sass hinten und vorne nicht. Die Vorderbeine bestehen aus 4 Teilen, die zusammengenäht werden müssen. Das ist auch toll beschrieben, doch da,waren diese 2 Faktoren, die nicht mit dem Schnitt harmonierten, somwie ich ihn zusammengesetzt hatte. 1. Faktor: Bengaline sieht links wie rechts gleich aus, 2. Faktor: Ich wiederhole mich, ich war müde, komatös müde.

Weiterlesen „Venedig, ich komme….“

Erst Statist und jetzt die Hauptrolle

Erst Statist und jetzt die Hauptrolle

In meinem letzten Blogbeitrag von Donnerstag hatte ich angekündigt, noch einmal separat auf die Oberteile einzugehen, die ich zu meinen Shorts Juniper trug. Es war eigentlich anders geplant, aber als ich sah, was ich da alles trug, wäre es den Oberteilen nicht gerecht geworden, wenn sie lediglich nur kurz als Statisten erwähnt werden.

Darum bitte ich Euch jetzt, Euer Augenmerk auf die Oberteile zu richten. Wer etwas zu den Unterteilen wissen möchte, kann gern nochmal hier nachlesen.

Bühne frei für das Neckholder Top von Beekiddie.

Ich habe es aus einem hellblauen Jersey mit silbernen Ornamenten genäht. Es war eine Rabattaktion bei Makerist gepaart mit einigen heissen Sommertagen hier, die mich dazu bewegten, dieses BeeNeck Shirt zu nähen. Das schöne daran ist, dass man die Träger auch hinten befestigen kann. Bisher habe ich im Nacken einen Knoten gemacht, überlege mir aber eventuell für den nächsten Sommer eine Variante, wie ich beides haben kann.

Über das nächste Shirt habe ich bereits schon berichtet, scheue mich aber nicht, es nochmal zutun, weil ich in den Schnitt sooo verliebt bin. Es ist das Artemis von Lasari Design, das ich jetzt schon 4 mal vernäht habe, ein 5. aus weissem Jersey ist in Planung und für den Winter habe ich bereits Wollstoff, um mir die langärmelige Version als Pullover zu nähen.

Ja, ihr seht ganz richtig, ich habe bereits ein Artemis in weiss, aber der Stoff scheint reiner Polyester zu sein und an warmen Tagen entwickelt sich ein Geruch, der die Menschen um einen herum die Nase rümpfen lässt – was meist weit vor dem Moment geschieht, bevor man es selbst bemerkt. Um die beiden Shirts unterscheiden zu können, werde ich das nächste weisse Artemis wahrscheinlich mit 3/4 Ärmeln nähen.

Das letzte Artemis ist aus einem Jersey, mit orange-lila Ringeln. Ich wollte es eigentlich noch zu der Aktion 12 Colours of Handmade Fashion dazu nehmen, bis ich später auf den Fotos sah, dass es fast nur orange aussieht. Oh je, hatten wir Orange schon? Ich hatte eigentlich vor, keine Fotos vor Bekanntgabe der neuen Farbe zu posten… Für den Fall, dass Orange drankommt, betrachtet das Foto als Sneak Preview oder besser noch als antizipierter Sneak Preview.

Die nächste Teilnehmerin im Bereich Oberteile ist Hera. Wardrobe by me, ein dänisches Label von der lieben Christina Albeck, stellte diesen vor einiger Zeit auf Facebook gratis zur Verfügung. Nach der Frida Shorts und dem Slipdress ist es mein 3. Schnitt von ihnen. Warum ich ausgerechnet diesen gut gereiften Chiffon aus meinem Stofflager nahm – tja, diese Frage stellte ich mir während des Nähens auch immer wieder, wenn die untere Stofflage nach links, die obere nach rechts, ich aber beide Teile unter dem Nähfuss gern geradeaus gehabt hätte. Chiffon eben. Die restlichen Meter davon habe ich jetzt erstmal ganz nach hinten verbannt, bis ich nächstes Jahr vielleicht wieder vergessen habe, wie frustrierend er ist.

Weiterlesen „Erst Statist und jetzt die Hauptrolle“