Meine dazugewonnene Freiheit

[unbezahlte Werbung wegen PR-Sample (Leinenstoff Georgio) alle anderen Stoffe sind von mir selbst gekauft und genäht] [für die eingeblendeter Werbung unter dem Beitrag erhalte ich pro Klick eine minimale Vergütung]

Freiheit 1

Einer der vielen Gründe, weshalb ich für mich nähe, ist die Möglichkeit, meine Kleidung individuell zu gestalten. Stoffe und Schnitte zu kombinieren läßt viel Spielraum zu. Mich hat es zudem schon immer gereizt, Schnitte zu verändern. Selbst mit Lehrbuch, Geodreieck, Lineal und Papier bewaffnet,  erstellte ich einige Grundschnitte für mich. Aber darüber hinaus bin ich noch nicht gekommen.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Vor einem Jahr sah ich einen Rock in einem Geschäft in Malta und war sofort verliebt. Genauso einen wollte ich haben – und zwar nähen, nicht kaufen. Ich fotografierte ihn so gut es ging. Allerdings traute ich mich anfangs nicht so recht an dieses Projekt. Es blieb erstmal in meinem Kopf, während ich mehr und mehr Erfahrungen, zum Teil bei Probenähen, sammelte.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Ein Jahr und knapp 2 Monate später ist er nun fertig. Ich habe ihn sogar gleich 2 mal genäht. Dabei hat Petra von Pepelinchen mich unwissend motiviert, diesen Schnitt endlich anzugehen. Es war der schöne Georgio, mit dem sie mich köderte.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Bevor hier jetzt ein falscher Eindruck entsteht: Georgio ist ein wunderbarer Leinenstoff. Und sein Name kam mir während des Nähens ein paar mal leicht verträumt über die Lippen.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Ich hatte jedoch ein wenig Respekt vor Georgio und eben auch vor dem nicht vorhandenen Schnittmuster, weshalb ich erstmal aus einem anderen Stoff einen Proberock nähte.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Und er gelang! Das war wirklich der Moment, wo mir bewusst wurde, dass ich wieder ein Stück Freiheit dazugewonnen hatte. Eine Freiheit, die es mir ermöglicht, mehr und mehr nähen zu können, wenn ich etwas irgendwo entdecke, aber nicht kaufen will und keinen Schnitt finde, der dem nahe kommt.

Für meinen „Malta-Rock“ nähte ich zuerst einen kurzen Rock. Danach kam dann der Überrock dran, der vorne aufspringt. Da der dunkelgrüne Rock dehnbar ist, brauchte ich am Bund nur ein Gummi einzunähen.

selbernähen, diy fashion, rock nähen, ü50 bloggerin, handmadefashion, derdiedaspunkt, outfit nähen, fashion inspiration, nähliebe, nähen statt kaufen, diy don't buy, fashion revolution, mode ü50, selbstgenähtes, ich nähe, fashionblog, slowfashion, nachhaltigkeit, kreative ideen, freestyle sewing, pepelinchen, Leinenrock, wickeloptik, rock in wickeloptik, leinen georgio, eigenes design, lang über kurz, 2 längen rock, designnähen, summer style, palmenstoff

Georgio war in der Hinsicht etwas anspruchsvoller. Nach der ersten Anprobe fügte ich an beiden Rockteilen Abnäher ein. Dass ein Gummibund nicht funktionieren würde, war mir von vornherein klar. Also bekam er einen seitlichen Reißverschluss. Da danach der Bund hinten aber noch immer abstand, nähte ich dort zur Hälfte ein Gummiband ein.  Weiterlesen „Meine dazugewonnene Freiheit“

h+h Köln – ein ganz persönlicher Rückblick

h+h Köln – ein ganz persönlicher Rückblick

Unbezahlte Werbung

Soll ich es als Zeichen deuten, dass der gesamte und fertige Text, den ich Tags zuvor geschrieben hatte, auf magische Weise in den Weiten der Datenwelt verloren gegangen ist? Was auch immer das für ein Zeichen ist – ich schreibe einen neuen Text. Allein schon deshalb, weil ich diesen Beitrag angekündigt hatte.

Es wird sicher viele Rückblicke in der nächsten Zeit von der h+h in Köln geben. Über Stände, über Blogger, die man getroffen hat, über Stoffe und die Modenschauen. Ja, es gab tatsächlich viel zu sehen und ich fand es sehr interessant.

Wenn ich jedoch an das vergangene Wochenende zurückdenke, dann sehe ich in erster Linie meinen ganz persönlichen Fortschritt. Es ist viele Jahre her, dass ich allein in eine andere Stadt gefahren bin, mir ein Hotelzimmer im Vorfeld reservierte und mich dazu noch am Freitagabend zu einem Bloggerdinner mit 28 Teilnehmerinnen traute, von denen ich einige gar nicht, und einige zumindest von Instagram her kannte. Persönlich war ich noch niemanden begegnet.

Wenn ich sage, es ist viele Jahre her, dann spreche ich von einer Zeit vor dem Jahr 2001. In dem Jahr wurde bei mir eine schwere Depression diagnostiziert, begleitet von Angststörungen und posttraumatischen Belastungsstörungen. Um überhaupt zu dieser Diagnose zu kommen, musste ich zu einer Therapeutin und die fand ich nur mit Hilfe meines Partners, weil ich einerseits viel zu viel Angst zum Telefonieren hatte und mich zum anderen in Grund und Boden schämte. Wie gesagt, die Depression wurde da erst diagnostiziert, tatsächlich litt ich aber schon viele Jahre darunter.

Um ambulant überhaupt therapierbar zu sein, musste ich 6 Wochen in eine Klinik. Danach begann dann die eigentliche Therapie. Ich musste meinen Job aufgeben, Erwerbminderungsrente beantragen und die darauf folgenden Jahre sehr, sehr hart an mir arbeiten. Ich kapselte mich ab, hatte anfangs nur meine Kinder und meinen Partner um mich. Die wenigen Freundinnen, die ich hatte, brachten unglaublich viel Verständnis für mich auf.

h-h köln, initiative handarbeit, rückblick, depressionen, diy fashionblog, handmade fashion, nähblog, sewing blog, bloggerleben, das bin ich, derdiedaspunkt, julia lutter, design nähen, bloggertreffen, rums, rund ums weib, diy hose, diy shirt, upcycling, refashioning,

Als ich jetzt am Freitag mein Hotelzimmer bezog, wurde mir bewusst, dass ich wirklich seit Ewigkeiten nicht mehr auf diese Weise allein unterwegs war und ich fühlte mich unglaublich wohl und stolz. Dann ging ich, einen leichten inneren Widerstand überwindend, zum Bloggerdinner und es war unglaublich schön, so viele Menschen dort zu sehen, die durch das Nähen verbunden sind. Es war ein toller Abend und ich danke an dieser Stelle Kira von The Couture, dass sie diesen Event organisiert hat.

Den nächsten morgen ging ich langsam an, mußte wieder diesen kleinen Widerstand überwinden und fuhr schließlich zur Messe. Ich schlenderte durch die Hallen, traf noch einige Bloggerinnen, redete kurz mit ihnen und ging weiter. Das ich tatsächlich aber auch freudestrahlend von Einigen erkannt wurde, hat mich wirklich unglaublich erfreut.

Bilder aus den Anfängen meines Blogs

Die letzten Tage habe ich immer wieder Berichte auf Instagram gesehen und konnte lesen, wer mit wem alles unterwegs war, wer auf welchen Ständen Goodies bekommen hat, vielleicht sogar über Kooperationen verhandelte und auf dem Bloggertreffen der Initiative Handarbeit war. Bis auf ein paar Goodies kann ich da nicht mitreden und ich spürte am Sonntag eine kleine, leise Stimme, die meinte, ich hätte mir nicht genügend Mühe gegeben. Ja, warum warst Du eigentlich auf der Messe?

Warum ich auf der Messe war: Weil ich seit 2001 und schon vorher unglaublich weit gekommen bin. Ich habe keine Kooperationen verhandelt, aber ich habe mich gezeigt. Ich habe meine eigenen Widerstände überwunden und bin nach Köln auf die Messe gefahren.

h-h köln, initiative handarbeit, rückblick, depressionen, diy fashionblog, handmade fashion, nähblog, sewing blog, bloggerleben, das bin ich, derdiedaspunkt, julia lutter, design nähen, bloggertreffen, rums, rund ums weib, diy hose, diy shirt, upcycling, refashioning,

Auf der Messe selbst habe ich immer wieder mit mir gerungen, ob ich mutiger sein soll oder nicht und hier und da habe ich mich einfach mal getraut. Dabei musste ich mir Kommentare anhören, dass ich für ein freies Exemplar einer Zeitschrift nicht genügend Follower auf Instagram habe, dass ich nicht bekannt genug wäre – unbedeutend sozusagen. Aber ich habe mich dadurch nicht fertig machen lassen. Stattdessen wuchs mein Kampfgeist daran.

h-h köln, initiative handarbeit, rückblick, depressionen, diy fashionblog, handmade fashion, nähblog, sewing blog, bloggerleben, das bin ich, derdiedaspunkt, julia lutter, design nähen, bloggertreffen, rums, rund ums weib, diy hose, diy shirt, upcycling, refashioning,

h-h köln, initiative handarbeit, rückblick, depressionen, diy fashionblog, handmade fashion, nähblog, sewing blog, bloggerleben, das bin ich, derdiedaspunkt, julia lutter, design nähen, bloggertreffen, rums, rund ums weib, diy hose, diy shirt, upcycling, refashioning,

Weiterlesen „h+h Köln – ein ganz persönlicher Rückblick“

Konfetti für Käthe

Konfetti für Käthe

unbezahlte Werbung

Als ich mit dem Bloggen und somit letztlich auch mit E-Books begann, begegneten mir überall Schnitte mit Namen. Bis dahin war mir Burda mit seinen Nummern bekannt, manchmal auch Schnitt von Vogue. Als nächstes wurde ich auf Schnittquelle aufmerksam, bei denen ich erstmals auf Namen stieß.

probenähen, käthe, käthes schwester, alpenfleece, hoddie, diy mode, diy fashion, fashionblog, modeblog, derdiedaspunkt, selbernähen, hoodie schnittmuster, hoddie selbstgenäht, hoodie pattern, konfetti pattern, 50plus influencer, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, kleidung selbstgenäht, schnittmuster datenbank, schnittmuster testen,

Das ich mittlerweile meine genähte Kleidung mit Namen anrede, beschrieb ich bereits hier. Schwieriger wird es, wenn der Name eines Schnittmusters an eine entfernte Verwandte erinnert, die, soweit ich weiß, in der Familie dafür bekannt war, dass sie gern mal etwas mitgehen ließ, wenn sie zu Besuch war. Da wurden schon mal sicherheitshalber die Silberlöffel versteckt und andere Wertsachen in Sicherheit gebracht. Wenn mich nicht alles täuscht hieß diese Verwandte Käthe. Sie lebt schon längst nicht mehr, aber so sicher bin ich mir da auch nicht, weil die Verwandtschaft seitens meiner Mutter so unüberschaubar ist, dass ich bis heute nicht durchgestiegen bin, wer da genau wessen Cousine oder Großtante vom Neffen der Schwägerin war.

probenähen, käthe, käthes schwester, alpenfleece, hoddie, diy mode, diy fashion, fashionblog, modeblog, derdiedaspunkt, selbernähen, hoodie schnittmuster, hoddie selbstgenäht, hoodie pattern, konfetti pattern, 50plus influencer, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, kleidung selbstgenäht, schnittmuster datenbank, schnittmuster testen,

Jetzt hatte ich aber Glück, weil Käthe gar nicht genäht werden sollte, sondern ihre Schwester. In der Verwandtschaft hieß die eventuell Martha, aber das ist ja egal, weil Käthes Schwester von Konfettipattern keinen Namen hat, außer Kuschelkapuze, Faltenkapuze oder Bikerkapuze.

Nach dem Criss Cross Hoodie, den ich ja auch schon für überflüssig hielt, dachte ich, ich wäre mit dem Nähen von Kapuzenpullovern durch….. wäre da nicht dieser extrem flauschige Alpenfleece gewesen, den ich auf dem Stoffmarkt fand, liegen ließ weil das Muster sooo dooof war und ein paar Tage später wie ein Trüffelschwein im Internet suchte. Er wurde gefunden, bestellt, kam und eroberte mein Herz.

probenähen, käthe, käthes schwester, alpenfleece, hoddie, diy mode, diy fashion, fashionblog, modeblog, derdiedaspunkt, selbernähen, hoodie schnittmuster, hoddie selbstgenäht, hoodie pattern, konfetti pattern, 50plus influencer, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, kleidung selbstgenäht, schnittmuster datenbank, schnittmuster testen,

Käthes Schwester und mein Alpenfleece sollten eine wärmenden Symbiose eingehen und natürlich kam es erstmal überhaupt nicht in Frage, die schnöde faltenfreie Kapuze zu nähen. Hey, schließlich kann ich sowas… und schnitt die Kapuze mit Falten zu. Und zwar nicht nur 2x sondern gleich 4x, weil sie ja ein Innenfutter bekommen sollte.

probenähen, käthe, käthes schwester, alpenfleece, hoddie, diy mode, diy fashion, fashionblog, modeblog, derdiedaspunkt, selbernähen, hoodie schnittmuster, hoddie selbstgenäht, hoodie pattern, konfetti pattern, 50plus influencer, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, kleidung selbstgenäht, schnittmuster datenbank, schnittmuster testen,

Aufmerksame Schnittmusterleser hätten gleich gemerkt, dass 1 Faltenteil völlig ausgereicht hätte. So saß ich in meinem Nähatelier, fragte mich, warum denn diese ganzen Teile jetzt auch noch in Falten gelegt werden sollen, wo sie doch gar nicht zu sehen sind und stellte zusätzlich noch fest, dass Alpenfleece von seiner Dicke her nicht unbedingt die beste Wahl für diese Variante war. Aber davon ließ mich nicht abhalten. Ideal war es nun zwar nicht, aber sah jetzt auch nicht so schlimm aus. Und der Kuschelfaktor des Hoodies ist unschlagbar.

Weiterlesen „Konfetti für Käthe“

Wir verreisen: Von der Schweiz bis Costa Rica

Wir verreisen: Von der Schweiz bis Costa Rica

[unbezahlte Werbung]

Liebe Mitreisende,

der heutigen Beitrag ist einmal etwas anders. Das gleichzeitige Erscheinen von 2 Ebooks hat mich zu diesem Schritt geführt. Ich mag gern jedem Schnittersteller einen eigenen Beitrag widmen und ich könnte jetzt 2 Blogposts schreiben, aber dann habt Ihr vielleicht keine Lust gleich 2 zu lesen. Darum mache ich heute einen Spagat, einen Sprung, eine virtuelle Reise zwischen der Schweiz, vertreten durch Carina von Sewera und Costa Rica, vertreten durch Kennis von Itch to Stitch. Wir schweifen gleich in die Ferne….

Stop Nr. 1 – Costa Rica: Die Zamora Bluse von Itch to Stitch

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Ich warte schon eine Weile ganz ambitioniert darauf, über diese schöne Bluse zu schreiben. Es ist Schluppenbluse Nr. 2 nach der Aurora von Wardrobe by me. Als ich die ersten Schluppenblusen sah, dachte ich noch, „nee, nix für mich. Da seh ich ja aus wie meine eigene Großmutter“. Aber mancher kennt mich mittlerweile und aus der ersten Abneigung entsteht dann plötzlich die große Liebe. Das war schon mit dem Musselin aka Spucktuch so, ging über Rüschenblusen (ja, da kommt noch ein Blogpost drüber) bis hin zum Hoodie. Hauptsache erstmal alles ablehnen, um dann ganz langsam weich zu werden. Aber glaubt man ja nicht, dass ich mich da beeinflussen lasse. Ich doch nicht! Ich bilde mir meine eigene Meinung, die ich je nach Außenstimulanz (und das ist kein Einfluss – philosophische Diskussionen bitte in den Kommentaren) anpasse oder auch nicht.

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Die Zamora Bluse ist kein brandneues Schnittmuster, aber es gibt es jetzt in deutscher Übersetzung und ich war beim testen mit dabei. Ich mag die biesenähnlichen Falten am Vorderteil und die Abnäher vorne und hinten, wodurch alles eine tolle figurbetonte und feminine Form bekommt. Und nachdem Bluse Nr. 1 fertig war, hatte ich auch bereits Bluse Nr. 2 im Kopf. Ich wollte unbedingt eine weiche rote Bluse haben.

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Dafür bestellte ich beim Stoffhandel wieder meinen geliebten Koshibo. Jetzt war nur die Zeit mein Problem, denn ich hatte noch andere Kleidung zu nähen und hatte schon die Befürchtung, dass die rote Bluse nicht bis zum Erscheinen der deutschen Übersetzung fertig sein würde. Dann aber las ich, dass bei Kennis von Itch to Stitch in Costa Rica eingebrochen wurde und alle Wertsachen, inkl. Computer und Kamera weg waren. Dadurch verschob sich die Veröffentlichung und ich konnte meine Bluse doch noch fertig nähen.

Ich mag die Zamora. Sie steht meiner anderen Schluppenbluse Aurora in nichts nach. Und das Rot passt toll zu schwarzen Hosen:

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Zum (fast) schwarzen Rock (ich habe tatsächlich keinen rein schwarzen Rock!!)

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Oder zur Jeans. Diese Kombination bevorzugt mein Liebster.

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

zamora bluse, itch to stitch, bluse nähen, schluppenbluse nähen, schluppenbluse, koshibo, costa rica, viskose, deutsches schnittmuster, schnittmuster deutsch, kennis, derdiedaspunkt, nähliebe, modaljersey, sewera, 4 season jacket, 4 jahreszeiten jacke, Jacke selbernähen, diy jacke, scuba, kapuze, anzugstoff, schweiz, probenähen, reisen, blogger ü 50, modeblog, fashionblog,

Weiterlesen „Wir verreisen: Von der Schweiz bis Costa Rica“

Greta auf Kreta …

Greta auf Kreta …

Nach Janis in Venice wäre es ja jetzt echt toll, wenn ich hier die Bluse Greta von Fina auf Kreta vorstellen könnte, aber ich muss Euch enttäuschen – weder meine Greta noch ich waren bisher auf Kreta. Stattdessen war Greta Nr. 1 auch in Venedig, was keinerlei Reim ergibt und – ja, ich schäme mich – nicht mal Fotos von Greta in Venedig entstanden sind, obwohl ich sie anhatte. Es liegt daran, dass ich sie ein paar mal abends trug und das Licht dann nicht wirklich optimal zum Fotografieren war. Aber sie hat die Italiener mindestens genauso beeindruckt, wie meine Janis und ich bin fest davon überzeugt, dass Greta der Grund ist, weshalb wir abends bei Roberto, dem lustigen Kellner, einen Bellini aufs Haus bekamen (kann jemand das Gegenteil beweisen? – eben!!!).

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Als Fina von Finas Ideen zum Probenähen aufrief, bewarb ich mich sofort, weil ich seit einiger Zeit wirklich gern füe sie nähen wollte. Meine liebe Bloggerfreundin, Jenni von Basteltantes Nähkästchen, ist ein schon seit einiger Zeit ein Fan von Finas Schnittmustern und war beim Probenähen für das Kleid dabei. Sie steckte mich mit ihrer Begeisterung an. Und so freute ich mich doppelt, als Fina mich in ihr Team aufnahm.

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Greta mit der versetzt angesetzten, verdeckten Knopfleiste hatte mich sofort interessiert. Auf der Suche nach einem geeignet Stoff fand ich einen Rest von meinem Jumpsuit, musste aber schnell merken, dass er nicht reichen würde. Daneben lag jedoch der blaue Chiffon, den ich bereits für meine erste Juniper gewählt hatte und entschied spontan, einge Schnittteile mit dem Chiffon zuzuschneiden. So entstand unabsichtlich eine hervorragend passende Greta zur Juniper.

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,

Kaum aus Venedig zurück, machte ich mich an Greta Nr. 2. Für sie hatte ich bereits aus Venedig einen Nadelstreifenstoff bei Der Stoffhandel bestellt. Das war ein Samstag und ich schrieb in einer Notiz, dass ich sehr glücklich wäre, wenn der Stoff bald kommen würde. So wartete ich den Montag mit der 2. Greta ab, schaute mich aber schon vorsichtshalber nach Alternativen um, denn Greta und Fotos sollten bald für das Ebook fertig sein. Am Dienstag morgen klingelte der Postbote und brachte mir den Stoff, der direkt aus dem Paket auf dem Boden (Zuschneidetisch würde sich jetzt besser anhören, aber ich habe keinen) zum Zuschneiden landete. Zudem konnte ich noch spontan meinen Einfädler an der Nähmaschine reparieren und ich wusste, jetzt geht nichts mehr schief. Im Gegensatz zur ersten Greta gelang mir diesmal die verdeckte Knopfleiste einwandfrei, weil sich def Knoten in meinem Kopf gelöst hatte. Der Rest war unproblematisch und ich wurde übermütig. Die Besonderheit bei Greta ist nämlich, dass man die Bluse einfach so über den Kopf ziehen kann oder aber tatsächlich Knöpfe und Knöpflöcher annäht. Man kann sie auch ganz anders machen, als Bikerjacke mit Reissverschluss, wie hier bei Basteltantes Nähkästchen zu sehen ist. Das mit den Knöpflöchern klappte allerdings nicht so, wie ich wollte (hatte ja an dem Tag schon genug Erfolgserlebnisse) und ich nähte die Knopfleiste einfach zu.

Bluse Greta, Venedig, Chiffon, Bluse nähen, Finas Ideen, Probenähen, verdeckte Knopfleiste, Blumenmuster, Juniper, Diy Bluse, Sommerbluse selbernähen, Blusenschnittmuster, independant pattern, modeblog, viskosebluse, sommertrend 2017, derdiedaspunkt, blaue bluse, transparente einsätze,, nadelstreifen, der stoffhandel, cassie bikerleggings, leggings, biker leggings, cassie schnittmuster, elle puls, finas ideen, finas greta

Weiterlesen „Greta auf Kreta …“

Über den Umgang mit Stoffen…

Über den Umgang mit Stoffen…

Man weiß genau was man will…

Mittlerweile weiss ich zum Glück, dass es für Menschen, die sich ihre Kleidung gern selbst nähen typisch ist, über ein Stofflager zu verfügen, dass von groß bis hin zu „gewaltiges Ausmass“ ist. Das hat die verschiedensten Ursachen. Ich kenne einige davon und ich versuche sie mal aufzuzählen.

Im günstigsten Fall habe ich eine genaue Vorstellung von dem, was ich nähen möchte und weiss, was ich dafür brauche. Und noch günstiger, wenn es sich um eine so präzise Vorstellung handelt, wie z.B. ein rotes T-Shirt. Dann kaufe ich roten Jersey. So weit so gut. Aber hier kommt es jetzt zu den ersten verhängnisvollen Situationen: Der Stoffladen hat leider nicht nur roten Jersey, sondern noch viel, viel mehr schöne Stoffe, die man leider sieht und beginnt zärtlich zu streicheln. Dort nimmt das Schicksal oft seinen Lauf und man verlässt das Geschäft mit dem roten Jersey (sehr gut!) und um die 2 oder 3 weitere Stoffe (weniger gut!). Bei Letzerem ist noch zu unterscheiden, ob man eine genaue Vorstellung hat, was man daraus machen will oder man einfach nur in den Stoff hoffnungslos verliebt war.

Artemis shirt, lasari design, Hemmers itex, diy hose, hose nähen, hosenschnittmuster

In beiden Fällen kann es darauf hinauslaufen, dass diese Stoffe erstmal im Lager landen oder dann früher, meist später, verarbeitet werden. Ganz schlecht ist es, wenn sich zwischenzeitlich der Geschmack ändert, die Stoffe immer weiter nach unten rücken und man sie irgendwann vergessen hat. Beim nächsten Durchsuchen zeigen sie sich dann wieder und man denkt entweder „wow, den habe ich ja auch noch“ – dann rückt er um einige Stoffe nach oben oder „was hat mich denn da geritten???“ – dann bleibt er wo er ist.

French terry, hemmers Itch ex, designnähen, frau liese, shirt nähen, t-shirt schnittmuster, derdiedaspunkt, diy mode, fashion

Jetzt gibt es natürlich auch die Möglichkeit, den Beispieljersey im Internet zu kaufen. Hier fällt das Streicheln aus, zumindest weiss ich bisher von niemanden, der verträumt über den Bildschirm streicht. Je nach Anbieter kann man recht schnell zu seinem Wunschstoff finden, die Menge eintragen und in den Warenkorb legen. Manchmal springt dann ein Fenster auf, das einem sagt, was man sich gerade ausgesucht hat und vor die Wahl stellt, ob man gleich zur Kasse will oder den Einkauf fortsetzen möchte. Ehrlich gesagt glaube ich, dass der Knopf „Jetzt zur Kasse“ nur so ein Fakeknöpfchen ist. Ich habe es noch nie ausprobiert, denn vor die Wahl gestellt, bekomme ich dieses leichte Panikdenken: „Jetzt bestellst Du schon, überleg nochmal genau, ob Du nicht doch noch was brauchst!!!“ – Ergo: „weiter einkaufen“, zur Kasse kann man ja immer noch (Trugschluss!). Und dann schweift der Blick in die vielfach links eingerichtete Seitenleiste mit den Stoffangeboten und innerhalb kürzester Zeit wird einem plötzlich klar, dass man erst jetzt weiß, was einem alles gefehlt hat und was man eigentlich definitv nicht braucht. Der Ausgang ist am Ende wie im Stoffladen. Für diejenigen Leser, die nicht nähen: Das ist so ungefähr der gleiche Effekt wie in der Tüdelkramabteilung von Ikea.

French terry, hemmers Itch ex, designnähen, frau liese, shirt nähen, t-shirt schnittmuster, derdiedaspunkt, diy mode, fashion

Weiterlesen „Über den Umgang mit Stoffen…“