h+h Köln – ein ganz persönlicher Rückblick

h+h Köln – ein ganz persönlicher Rückblick

Unbezahlte Werbung

Soll ich es als Zeichen deuten, dass der gesamte und fertige Text, den ich Tags zuvor geschrieben hatte, auf magische Weise in den Weiten der Datenwelt verloren gegangen ist? Was auch immer das für ein Zeichen ist – ich schreibe einen neuen Text. Allein schon deshalb, weil ich diesen Beitrag angekündigt hatte.

Es wird sicher viele Rückblicke in der nächsten Zeit von der h+h in Köln geben. Über Stände, über Blogger, die man getroffen hat, über Stoffe und die Modenschauen. Ja, es gab tatsächlich viel zu sehen und ich fand es sehr interessant.

Wenn ich jedoch an das vergangene Wochenende zurückdenke, dann sehe ich in erster Linie meinen ganz persönlichen Fortschritt. Es ist viele Jahre her, dass ich allein in eine andere Stadt gefahren bin, mir ein Hotelzimmer im Vorfeld reservierte und mich dazu noch am Freitagabend zu einem Bloggerdinner mit 28 Teilnehmerinnen traute, von denen ich einige gar nicht, und einige zumindest von Instagram her kannte. Persönlich war ich noch niemanden begegnet.

Wenn ich sage, es ist viele Jahre her, dann spreche ich von einer Zeit vor dem Jahr 2001. In dem Jahr wurde bei mir eine schwere Depression diagnostiziert, begleitet von Angststörungen und posttraumatischen Belastungsstörungen. Um überhaupt zu dieser Diagnose zu kommen, musste ich zu einer Therapeutin und die fand ich nur mit Hilfe meines Partners, weil ich einerseits viel zu viel Angst zum Telefonieren hatte und mich zum anderen in Grund und Boden schämte. Wie gesagt, die Depression wurde da erst diagnostiziert, tatsächlich litt ich aber schon viele Jahre darunter.

Um ambulant überhaupt therapierbar zu sein, musste ich 6 Wochen in eine Klinik. Danach begann dann die eigentliche Therapie. Ich musste meinen Job aufgeben, Erwerbminderungsrente beantragen und die darauf folgenden Jahre sehr, sehr hart an mir arbeiten. Ich kapselte mich ab, hatte anfangs nur meine Kinder und meinen Partner um mich. Die wenigen Freundinnen, die ich hatte, brachten unglaublich viel Verständnis für mich auf.

h-h köln, initiative handarbeit, rückblick, depressionen, diy fashionblog, handmade fashion, nähblog, sewing blog, bloggerleben, das bin ich, derdiedaspunkt, julia lutter, design nähen, bloggertreffen, rums, rund ums weib, diy hose, diy shirt, upcycling, refashioning,

Als ich jetzt am Freitag mein Hotelzimmer bezog, wurde mir bewusst, dass ich wirklich seit Ewigkeiten nicht mehr auf diese Weise allein unterwegs war und ich fühlte mich unglaublich wohl und stolz. Dann ging ich, einen leichten inneren Widerstand überwindend, zum Bloggerdinner und es war unglaublich schön, so viele Menschen dort zu sehen, die durch das Nähen verbunden sind. Es war ein toller Abend und ich danke an dieser Stelle Kira von The Couture, dass sie diesen Event organisiert hat.

Den nächsten morgen ging ich langsam an, mußte wieder diesen kleinen Widerstand überwinden und fuhr schließlich zur Messe. Ich schlenderte durch die Hallen, traf noch einige Bloggerinnen, redete kurz mit ihnen und ging weiter. Das ich tatsächlich aber auch freudestrahlend von Einigen erkannt wurde, hat mich wirklich unglaublich erfreut.

Bilder aus den Anfängen meines Blogs

Die letzten Tage habe ich immer wieder Berichte auf Instagram gesehen und konnte lesen, wer mit wem alles unterwegs war, wer auf welchen Ständen Goodies bekommen hat, vielleicht sogar über Kooperationen verhandelte und auf dem Bloggertreffen der Initiative Handarbeit war. Bis auf ein paar Goodies kann ich da nicht mitreden und ich spürte am Sonntag eine kleine, leise Stimme, die meinte, ich hätte mir nicht genügend Mühe gegeben. Ja, warum warst Du eigentlich auf der Messe?

Warum ich auf der Messe war: Weil ich seit 2001 und schon vorher unglaublich weit gekommen bin. Ich habe keine Kooperationen verhandelt, aber ich habe mich gezeigt. Ich habe meine eigenen Widerstände überwunden und bin nach Köln auf die Messe gefahren.

h-h köln, initiative handarbeit, rückblick, depressionen, diy fashionblog, handmade fashion, nähblog, sewing blog, bloggerleben, das bin ich, derdiedaspunkt, julia lutter, design nähen, bloggertreffen, rums, rund ums weib, diy hose, diy shirt, upcycling, refashioning,

Auf der Messe selbst habe ich immer wieder mit mir gerungen, ob ich mutiger sein soll oder nicht und hier und da habe ich mich einfach mal getraut. Dabei musste ich mir Kommentare anhören, dass ich für ein freies Exemplar einer Zeitschrift nicht genügend Follower auf Instagram habe, dass ich nicht bekannt genug wäre – unbedeutend sozusagen. Aber ich habe mich dadurch nicht fertig machen lassen. Stattdessen wuchs mein Kampfgeist daran.

h-h köln, initiative handarbeit, rückblick, depressionen, diy fashionblog, handmade fashion, nähblog, sewing blog, bloggerleben, das bin ich, derdiedaspunkt, julia lutter, design nähen, bloggertreffen, rums, rund ums weib, diy hose, diy shirt, upcycling, refashioning,

h-h köln, initiative handarbeit, rückblick, depressionen, diy fashionblog, handmade fashion, nähblog, sewing blog, bloggerleben, das bin ich, derdiedaspunkt, julia lutter, design nähen, bloggertreffen, rums, rund ums weib, diy hose, diy shirt, upcycling, refashioning,

Weiterlesen „h+h Köln – ein ganz persönlicher Rückblick“

Pink Poodle ist der neue Pink Panther

Pink Poodle ist der neue Pink Panther

[unbezahlte Werbung]

Bei den eisigen Temperaturen, wie wir sie jetzt haben, gab es für mich bisher immer nur den Griff zu meinen gekauften Daunenjacken. Wintermäntel und Jacken hatte ich mir zwar auch schon genäht, aber mal ehrlich – wenn man sich nicht gerade aufbrezeln muss, nützen die Dinger bei klirrender Kälte nicht.

Schnittreview, Schnittmuster Winterjacke, 4 Season Jacket, Thermolam, Volumenvlies, Steppjacke, Driessenstoffe, Winterjacke nähen, Sewera Fashion, DIY Winterjacke, DIY Steppjacke, pink poodle, nähen statt kaufen, ich nähe meine Kleidung, diy jacke, abnehmbare Kapuze, Futterstoff, 50 plus fashionstyle, wintermode 2018, fake fur, fake fur jacket, 50 plus influencer, dierdiedaspunkt,ginger jeans, diy warme jacke,

Im Herbst nähte ich für Sewera Fashion die 4 Season Jacke zur Probe, allerdings einmal aus dünnem Anzugstoff und einmal aus Scuba. Einige andere Mitglieder der Gruppe waren schon längst im Winter angekommen und machten tolle Stepp-und Wintermäntel, abgefüttert mit Thermolam – mir bis dahin völlig fremd. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht so neugierig wäre und es mal probieren musste.

Schnittreview, Schnittmuster Winterjacke, 4 Season Jacket, Thermolam, Volumenvlies, Steppjacke, Driessenstoffe, Winterjacke nähen, Sewera Fashion, DIY Winterjacke, DIY Steppjacke, pink poodle, nähen statt kaufen, ich nähe meine Kleidung, diy jacke, abnehmbare Kapuze, Futterstoff, 50 plus fashionstyle, wintermode 2018, fake fur, fake fur jacket, 50 plus influencer, dierdiedaspunkt,ginger jeans, diy warme jacke,

Bei Driessenstoffe entdeckte ich dann den tollen Pudelstoff, allerdings eine sehr dünne und weiche Qualität. Normale Vlieseline und ein dünnes Futter hätten eine tolle Übergangsjacke gemacht, aber ich wollte endlich mal etwas, was meine Daunenjacken bis zu einem gewissen Minusgrad ersetzt. Und so bestellte ich mein erstes Thermolam bei Buttinette. Hilfreich wäre in dem Zusammenhang gewesen, wenn ich mir mal die Breite angesehen hätte. Hatte ich aber nicht.

Als ich mich vor  2 Wochen endlich an das Projekt machte, merkte ich nämlich, dass ich zwar ausreichend Stoff und Futter, aber nicht genügend Thermolam hatte. Ich hätte jetzt locker neu bestellen oder in einem Stoffgeschäft in der Nähe mehr kaufen können, aber ich war bereits mitten im Projekt und da gab es kein Halt mehr. Hilfreich kam mir da mein Stoff- und Gedönslager entgegen. Meine überdimensional große Rolle mit Volumenvlies, das ich nie angetastet hatte, wurde zum Retter in der Not. Fehlkäufe können manchmal so nützlich sein.

Schnittreview, Schnittmuster Winterjacke, 4 Season Jacket, Thermolam, Volumenvlies, Steppjacke, Driessenstoffe, Winterjacke nähen, Sewera Fashion, DIY Winterjacke, DIY Steppjacke, pink poodle, nähen statt kaufen, ich nähe meine Kleidung, diy jacke, abnehmbare Kapuze, Futterstoff, 50 plus fashionstyle, wintermode 2018, fake fur, fake fur jacket, 50 plus influencer, dierdiedaspunkt,ginger jeans, diy warme jacke,

Schnittreview, Schnittmuster Winterjacke, 4 Season Jacket, Thermolam, Volumenvlies, Steppjacke, Driessenstoffe, Winterjacke nähen, Sewera Fashion, DIY Winterjacke, DIY Steppjacke, pink poodle, nähen statt kaufen, ich nähe meine Kleidung, diy jacke, abnehmbare Kapuze, Futterstoff, 50 plus fashionstyle, wintermode 2018, fake fur, fake fur jacket, 50 plus influencer, dierdiedaspunkt,ginger jeans, diy warme jacke,

 

Schnittreview, Schnittmuster Winterjacke, 4 Season Jacket, Thermolam, Volumenvlies, Steppjacke, Driessenstoffe, Winterjacke nähen, Sewera Fashion, DIY Winterjacke, DIY Steppjacke, pink poodle, nähen statt kaufen, ich nähe meine Kleidung, diy jacke, abnehmbare Kapuze, Futterstoff, 50 plus fashionstyle, wintermode 2018, fake fur, fake fur jacket, 50 plus influencer, dierdiedaspunkt,ginger jeans, diy warme jacke,

Und wahrscheinlich wäre ich mit allem innerhalb von 1-2 Tagen fertig gewesen, hätte nicht zum entscheidenden Punkt meine Links/Rechts Schwäche eingesetzt. So kam ich zu dem Vergnügen, im Grunde so gut wie jede Naht einmal aufzutrennen.  Wer will schon 2 linke Ärmel? Ganz zu schweigen von der Verwechslung der vorderen Seiten- und Mittelteile. Ja, es macht Spaß Overlocknähte aufzutrennen… Weiterlesen „Pink Poodle ist der neue Pink Panther“

Tapered Fit – was ist das denn? Norma Jill

Tapered Fit – was ist das denn?  Norma Jill

[unbezahlte Werbung]

Mit einer halben Tonne Alufolie in den Haaren, habe ich gestern beim Friseur gesessen und mir Gedanken über den heutigen Blogbeitrag gemacht.

Es war erfolgreich! Ich bin wieder frisch gesträhnt mit geschnittenen Spitzen und Stufen. Ach ja,  und ein Thema habe ich auch gefunden.

nähblog, german blog, norma jill pants, diy pants, sewing pants, pattern pants, norma jill, probenähen, diy fashion, schnittmuster hose, tapered fit, hosenschnitt formen, der stoffhandel, by mami, rums, diy mode, hose nähen, derdiedaspunkt, ü 50 diy mode, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, 2018 diy don't buy, nähen statt kaufen, diy hose, jogging style,

Ich halte mich zwar nicht für eine Modeexpertin, aber ein absoluter Laie bin ich nun auch nicht. Doch manchmal tauchen Begriffe auf, von denen man ungefähr weiß , was sie bedeuten, aber eben nicht genau.

Unendliche Weiten

Und mal ganz ehrlich – blickt Ihr noch durch den Dschungel an Hosenformen durch? Ein kurzer Blick ins Internet hat mich heute etwas erstaunt. Unter den gängigen Definitionen fand ich auf den ersten Seiten „nur“: Skinny, Regular und Boot-cut. Dazu noch die Varianten High waist, mid waist und low waist. Dazu dann noch die verschiedenen Farben, Stretch oder keins, used look, bleached, mit Löchern usw. Dann sind mir noch Boyfriend Fit eingefallen, Röhre, Bundfalte, Chino und aus den 70igern die Karotte und Schlaghose.

nähblog, german blog, norma jill pants, diy pants, sewing pants, pattern pants, norma jill, probenähen, diy fashion, schnittmuster hose, tapered fit, hosenschnitt formen, der stoffhandel, by mami, rums, diy mode, hose nähen, derdiedaspunkt, ü 50 diy mode, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, 2018 diy don't buy, nähen statt kaufen, diy hose, jogging style,

Als Denise von Follow me Design zum Probenähen ihrer Hose Norma Jill aufrief, hieß es, sie wäre im Tapered Fit. Okay, nahm ich so hin und nähte 2 Stück.

nähblog, german blog, norma jill pants, diy pants, sewing pants, pattern pants, norma jill, probenähen, diy fashion, schnittmuster hose, tapered fit, hosenschnitt formen, der stoffhandel, by mami, rums, diy mode, hose nähen, derdiedaspunkt, ü 50 diy mode, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, 2018 diy don't buy, nähen statt kaufen, diy hose, jogging style,

nähblog, german blog, norma jill pants, diy pants, sewing pants, pattern pants, norma jill, probenähen, diy fashion, schnittmuster hose, tapered fit, hosenschnitt formen, der stoffhandel, by mami, rums, diy mode, hose nähen, derdiedaspunkt, ü 50 diy mode, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, 2018 diy don't buy, nähen statt kaufen, diy hose, jogging style,

Nähen ohne Wissen mag man das nennen. Was heißt denn nun eigentlich Tapered Fit? Tatsächlich habe ich gestern erstmal nachgeschaut. Tapered heisst so viel wie „verjüngt“ und genauso ist es. Die Hose sitzt oben etwas lässiger und die Hosenbeine verjüngen sich zum Knöchel hin. Also weder Skinny, noch Regular und schon gar nicht Bootcut. Im Prinzip also oben Regular, und zum Knöchel hin Skinny. Weiterlesen „Tapered Fit – was ist das denn? Norma Jill“

Das fehlte mir noch …

Das fehlte mir noch …

[unbezahlte Werbung]

… eine Jeans. Wer sich seit Mai 2017 eher unbewusst ein DIY-don’t buy, also nähen statt kaufen zur Auflage macht, kommt irgendwann nicht mehr an einer Jeans vorbei.

2018diydontbuy, nähen statt kaufen, diyfashion, diymode, diy jeans, jeans nähen, denim jeans, derdiedaspunkt, ich nähe meine kleidung, selbstgenähte jeans, closet case patterns, jeans schnittmuster, ginger jeans, slow fashion, komfortzone, mut zum risiko, selbstgenähte jeans, hosen nähen, jeans nähen, nietenhose nähen, driessen stoffe, skinny jeans, skinny jeans nähen, low rise jeans, hüftjeans, 50plus mode, mode ü50,

Es ist nicht so, dass ich keine Jeans hätte, aber wer einen gewissen Stolz zu seiner selbstgenähten Kleidung entwickelt und manchmal, insbesondere bei Fotos, auf Kaufjeans zurückgreifen muss, will irgendwann seine eigene Jeans nähen.

2018diydontbuy, nähen statt kaufen, diyfashion, diymode, diy jeans, jeans nähen, denim jeans, derdiedaspunkt, ich nähe meine kleidung, selbstgenähte jeans, closet case patterns, jeans schnittmuster, ginger jeans, slow fashion, komfortzone, mut zum risiko, selbstgenähte jeans, hosen nähen, jeans nähen, nietenhose nähen, driessen stoffe, skinny jeans, skinny jeans nähen, low rise jeans, hüftjeans, 50plus mode, mode ü50

2018diydontbuy, nähen statt kaufen, diyfashion, diymode, diy jeans, jeans nähen, denim jeans, derdiedaspunkt, ich nähe meine kleidung, selbstgenähte jeans, closet case patterns, jeans schnittmuster, ginger jeans, slow fashion, komfortzone, mut zum risiko, selbstgenähte jeans, hosen nähen, jeans nähen, nietenhose nähen, driessen stoffe, skinny jeans, skinny jeans nähen, low rise jeans, hüftjeans, 50plus mode, mode ü50

Ich habe schon diverse Hosen genäht. Querbeet sozusagen. Auch schon jeansähnliche Hosen. Aber eine echte Jeans, mit den richtig abgesteppten Nähten, dem 5-Pocket Stil und Nieten… die fehlte mir. Und als ich an einer gekauften Jeans nachsehen wollte, wo genau die Nieten sitzen sollten, musste ich feststellen, dass die gar keine Nieten hat. Also echte Jeans ist scheinbar nicht gleich echte Jeans.

2018diydontbuy, nähen statt kaufen, diyfashion, diymode, diy jeans, jeans nähen, denim jeans, derdiedaspunkt, ich nähe meine kleidung, selbstgenähte jeans, closet case patterns, jeans schnittmuster, ginger jeans, slow fashion, komfortzone, mut zum risiko, selbstgenähte jeans, hosen nähen, jeans nähen, nietenhose nähen, driessen stoffe, skinny jeans, skinny jeans nähen, low rise jeans, hüftjeans, 50plus mode, mode ü50

2018diydontbuy, nähen statt kaufen, diyfashion, diymode, diy jeans, jeans nähen, denim jeans, derdiedaspunkt, ich nähe meine kleidung, selbstgenähte jeans, closet case patterns, jeans schnittmuster, ginger jeans, slow fashion, komfortzone, mut zum risiko, selbstgenähte jeans, hosen nähen, jeans nähen, nietenhose nähen, driessen stoffe, skinny jeans, skinny jeans nähen, low rise jeans, hüftjeans, 50plus mode, mode ü50

2018diydontbuy, nähen statt kaufen, diyfashion, diymode, diy jeans, jeans nähen, denim jeans, derdiedaspunkt, ich nähe meine kleidung, selbstgenähte jeans, closet case patterns, jeans schnittmuster, ginger jeans, slow fashion, komfortzone, mut zum risiko, selbstgenähte jeans, hosen nähen, jeans nähen, nietenhose nähen, driessen stoffe, skinny jeans, skinny jeans nähen, low rise jeans, hüftjeans, 50plus mode, mode ü50

Letztes Jahr kaufte ich mir bei Driessen Stoffe einen günstigen Jeansstoff, um irgendwann meine erste Jeans zu nähen. Schnittmuster dafür gibt es reichlich. Sei es der Neuste inkl. Workshop von The Couture, die Slimmy Jeans von Sewera oder die Ginger Jeans von Closet Case Patterns. Meine Wahl fiel, trotz großer Affinität zu den anderen Schnitterstellern, auf die Ginger Jeans.

2018diydontbuy, nähen statt kaufen, diyfashion, diymode, diy jeans, jeans nähen, denim jeans, derdiedaspunkt, ich nähe meine kleidung, selbstgenähte jeans, closet case patterns, jeans schnittmuster, ginger jeans, slow fashion, komfortzone, mut zum risiko, selbstgenähte jeans, hosen nähen, jeans nähen, nietenhose nähen, driessen stoffe, skinny jeans, skinny jeans nähen, low rise jeans, hüftjeans, 50plus mode, mode ü50

Innerhalb der ersten Wochen des neuen Jahres Schnitt ich sie zu. Und dabei blieb es erstmal. Aus welchen Gründen auch immer, traute ich mich nicht wirklich mit dem Nähen anzufangen. Das englischsprachige Schnittmuster war es nicht wirklich, denn an als ehemalige Übersetzerin sollte es daran nicht scheitern.  Auch wenn ich manchmal einige Begriffe durcheinanderbringe, z.B. lining und interfacing. Fachbegriffe sind eben ein gesondertes Feld (lest mal die Batchelorarbeit in Astro-Teilchenphysik meines Sohnes über die Inflation des Weltalls auf Deutsch oder Englisch durch, dann wisst Ihr, was ich meine – beides ist unverständlich!). Diese Verwechslung führte erstmal dazu, dass ich natürlich ein Schnittteil aus Stoff anstatt aus Futter zuschnitt. Als ich das merkte, lag dann alles nochmal eine Woche rum. Ich bin da manchmal ein Teilzeit-Kopf-in-den-Sand-Stecker.

2018diydontbuy, nähen statt kaufen, diyfashion, diymode, diy jeans, jeans nähen, denim jeans, derdiedaspunkt, ich nähe meine kleidung, selbstgenähte jeans, closet case patterns, jeans schnittmuster, ginger jeans, slow fashion, komfortzone, mut zum risiko, selbstgenähte jeans, hosen nähen, jeans nähen, nietenhose nähen, driessen stoffe, skinny jeans, skinny jeans nähen, low rise jeans, hüftjeans, 50plus mode, mode ü50

2018diydontbuy, nähen statt kaufen, diyfashion, diymode, diy jeans, jeans nähen, denim jeans, derdiedaspunkt, ich nähe meine kleidung, selbstgenähte jeans, closet case patterns, jeans schnittmuster, ginger jeans, slow fashion, komfortzone, mut zum risiko, selbstgenähte jeans, hosen nähen, jeans nähen, nietenhose nähen, driessen stoffe, skinny jeans, skinny jeans nähen, low rise jeans, hüftjeans, 50plus mode, mode ü50

2018diydontbuy, nähen statt kaufen, diyfashion, diymode, diy jeans, jeans nähen, denim jeans, derdiedaspunkt, ich nähe meine kleidung, selbstgenähte jeans, closet case patterns, jeans schnittmuster, ginger jeans, slow fashion, komfortzone, mut zum risiko, selbstgenähte jeans, hosen nähen, jeans nähen, nietenhose nähen, driessen stoffe, skinny jeans, skinny jeans nähen, low rise jeans, hüftjeans, 50plus mode, mode ü50

Weiterlesen „Das fehlte mir noch …“

Die 12. von 12 Colours of Handmade Fashion

unbezahlte Werbung

Da sind wir jetzt also angekommen. 12 Farben über 1 Jahr und ich war noch nie so lange mit so viel Begeisterung, Leidenschaft und Enthusiasmus bei einer Challenge dabei.

 

12 colours of handmade fashion, lillestoff, ich nähe meine kleidung, nähen statt kaufen, schwarz, kleid nähen, fashionstyle, schnittliebe, mode ab 50, ü50 influencer, modetrend 2018, wintermode, wickelkleid, derdiedaspunkt, julia lutter, modebloggerin, fashionbloggerin, nähbloggerin, das koenigskind friedberg,

Liebe Selmin von Tweed and Greet, letzten Monat schrieb ich Dir noch einen nicht ernst gemeinten Beschwerdebrief. Heute möchte ich mich bei Dir für diese tolle Challenge bedanken. Es hat so unglaublich viel Spaß gemacht und ich habe tatsächlich neue Farben für mich entdeckt. Und nicht nur Farben. Ich ließ mich von der Streifensucht anstecken, von Mustern und Materialien. Ich verließ diverse Male auf unterschiedlichste Weise meine Komfortzone, um festzustellen, dass meine Komfortzone plötzlich größer wurde.

 

Wenn ich weiterhin zurückschaue, denke ich besonders an die Farbe Gelb zurück, die mich das erste Mal verzweifeln liess. Und wenn ich mich recht erinnere, so brachte mich das erstmals mit Jenni von Basteltantes Nähkästchen näher und das ist ein Kontakt, der eine der vielen Bereicherungen in meinem Leben dieses Jahr ist.

Doch heute geht es um Schwarz. Und ohne mich wiederholen zu müssen, kann ich wenig über das Kleid sagen.

12 colours of handmade fashion, lillestoff, ich nähe meine kleidung, nähen statt kaufen, schwarz, kleid nähen, fashionstyle, schnittliebe, mode ab 50, ü50 influencer, modetrend 2018, wintermode, wickelkleid, derdiedaspunkt, julia lutter, modebloggerin, fashionbloggerin, nähbloggerin, das koenigskind friedberg,

12 colours of handmade fashion, lillestoff, ich nähe meine kleidung, nähen statt kaufen, schwarz, kleid nähen, fashionstyle, schnittliebe, mode ab 50, ü50 influencer, modetrend 2018, wintermode, wickelkleid, derdiedaspunkt, julia lutter, modebloggerin, fashionbloggerin, nähbloggerin, das koenigskind friedberg,

Ich entdeckte den Jersey von Lillestoff auf meiner Suche nach dem roten Milliblus Stoff beim Königskind in Friedberg. Eigentlich dachte ich auch hierbei an das Schlauchkleid, aber mit 4 Stück hatte ich wirklich genug. Einen neuen Schnitt wollte ich nicht extra kaufen und entschied mich bald für ein Kleid, das ich bereits 2 mal im Sommer genäht hatte. Es ist der Schnitt aus der Fashionstyle 5/2017. Und da es ein Sommerkleid ist, habe ich auch hier lange Ärmel zugeschnitten.

Was soll ich sagen: Ich fürchte ich habe das nächste festliche Kleid. Aber ich gebe jetzt mal ganz klar zu: Mindestens 3 oder 4 meiner Kleider sind letztlich auch alltagstauglich.

Weiterlesen „Die 12. von 12 Colours of Handmade Fashion“

Konfetti für Käthe

Konfetti für Käthe

unbezahlte Werbung

Als ich mit dem Bloggen und somit letztlich auch mit E-Books begann, begegneten mir überall Schnitte mit Namen. Bis dahin war mir Burda mit seinen Nummern bekannt, manchmal auch Schnitt von Vogue. Als nächstes wurde ich auf Schnittquelle aufmerksam, bei denen ich erstmals auf Namen stieß.

probenähen, käthe, käthes schwester, alpenfleece, hoddie, diy mode, diy fashion, fashionblog, modeblog, derdiedaspunkt, selbernähen, hoodie schnittmuster, hoddie selbstgenäht, hoodie pattern, konfetti pattern, 50plus influencer, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, kleidung selbstgenäht, schnittmuster datenbank, schnittmuster testen,

Das ich mittlerweile meine genähte Kleidung mit Namen anrede, beschrieb ich bereits hier. Schwieriger wird es, wenn der Name eines Schnittmusters an eine entfernte Verwandte erinnert, die, soweit ich weiß, in der Familie dafür bekannt war, dass sie gern mal etwas mitgehen ließ, wenn sie zu Besuch war. Da wurden schon mal sicherheitshalber die Silberlöffel versteckt und andere Wertsachen in Sicherheit gebracht. Wenn mich nicht alles täuscht hieß diese Verwandte Käthe. Sie lebt schon längst nicht mehr, aber so sicher bin ich mir da auch nicht, weil die Verwandtschaft seitens meiner Mutter so unüberschaubar ist, dass ich bis heute nicht durchgestiegen bin, wer da genau wessen Cousine oder Großtante vom Neffen der Schwägerin war.

probenähen, käthe, käthes schwester, alpenfleece, hoddie, diy mode, diy fashion, fashionblog, modeblog, derdiedaspunkt, selbernähen, hoodie schnittmuster, hoddie selbstgenäht, hoodie pattern, konfetti pattern, 50plus influencer, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, kleidung selbstgenäht, schnittmuster datenbank, schnittmuster testen,

Jetzt hatte ich aber Glück, weil Käthe gar nicht genäht werden sollte, sondern ihre Schwester. In der Verwandtschaft hieß die eventuell Martha, aber das ist ja egal, weil Käthes Schwester von Konfettipattern keinen Namen hat, außer Kuschelkapuze, Faltenkapuze oder Bikerkapuze.

Nach dem Criss Cross Hoodie, den ich ja auch schon für überflüssig hielt, dachte ich, ich wäre mit dem Nähen von Kapuzenpullovern durch….. wäre da nicht dieser extrem flauschige Alpenfleece gewesen, den ich auf dem Stoffmarkt fand, liegen ließ weil das Muster sooo dooof war und ein paar Tage später wie ein Trüffelschwein im Internet suchte. Er wurde gefunden, bestellt, kam und eroberte mein Herz.

probenähen, käthe, käthes schwester, alpenfleece, hoddie, diy mode, diy fashion, fashionblog, modeblog, derdiedaspunkt, selbernähen, hoodie schnittmuster, hoddie selbstgenäht, hoodie pattern, konfetti pattern, 50plus influencer, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, kleidung selbstgenäht, schnittmuster datenbank, schnittmuster testen,

Käthes Schwester und mein Alpenfleece sollten eine wärmenden Symbiose eingehen und natürlich kam es erstmal überhaupt nicht in Frage, die schnöde faltenfreie Kapuze zu nähen. Hey, schließlich kann ich sowas… und schnitt die Kapuze mit Falten zu. Und zwar nicht nur 2x sondern gleich 4x, weil sie ja ein Innenfutter bekommen sollte.

probenähen, käthe, käthes schwester, alpenfleece, hoddie, diy mode, diy fashion, fashionblog, modeblog, derdiedaspunkt, selbernähen, hoodie schnittmuster, hoddie selbstgenäht, hoodie pattern, konfetti pattern, 50plus influencer, ü50 mode, ich nähe meine kleidung, kleidung selbstgenäht, schnittmuster datenbank, schnittmuster testen,

Aufmerksame Schnittmusterleser hätten gleich gemerkt, dass 1 Faltenteil völlig ausgereicht hätte. So saß ich in meinem Nähatelier, fragte mich, warum denn diese ganzen Teile jetzt auch noch in Falten gelegt werden sollen, wo sie doch gar nicht zu sehen sind und stellte zusätzlich noch fest, dass Alpenfleece von seiner Dicke her nicht unbedingt die beste Wahl für diese Variante war. Aber davon ließ mich nicht abhalten. Ideal war es nun zwar nicht, aber sah jetzt auch nicht so schlimm aus. Und der Kuschelfaktor des Hoodies ist unschlagbar.

Weiterlesen „Konfetti für Käthe“

Offener Brief an Selmin oder Wie ich das Fliegen lernte

Offener Brief an Selmin oder Wie ich das Fliegen lernte

unbezahlte Werbung

Liebe Selmin,

da konditionierst Du uns Teilnehmer 10 Monate lang auf festgelegte Farben und dann das! „Freie Wahl der Farbe im November“. Für alle, die bei dieser Challange nicht teilnehmen, noch mal zur Rekapitulation: Seit Januar gibt Selmin von Tweed and Greet jeden Monat eine Farbe bekannt, die man vernähen soll. 10 Monate hat man sich durch die Farbpalette gearbeitet, mal mit Leichtigkeit, mal mit großer Anstrengung. Ich erinnere mich da mit Vorliebe an die Farbe Gelb, die mich erstmals vor eine wahre Herausforderung stellte. Doch am Ende nähte ich den Rest des Sommers immer mehr gelb. Tatsächlich kann ich mit meinem Kleiderschrank locker mindestens einen Regenbogen nachbilden – und das als einst passionierte Schwarzträgerin für die Monate Oktober bis März. Ab April bis September vorwiegend Weiss oder Blau, vielleicht mal ein zartes Pink, aber dann war auch schon Schluss. In meinem Kleiderschrank sind jetzt zusätzlich die Farben grün, rot, lila, beige, gelb und orange eingezogen. Am Ersten jeden Monats habe ich 2017 auf die Bekanntgabe der neuen Farbe gewartet.

 

Für November und Dezember wurde die Spekulation über die angesagte Farbe immer eingegrenzter. Ich war gedanklich voll bei braun… Und was machst Du, liebe Selmin? Du stösst Deinen Farbnachwuchs aus dem Nest und rufst fröhlich hinterher  ‚Fliegt meine Küken, wählt was Ihr wollt‘! Nach 10 Monaten Farbvorschrift plötzlich Freiheit und keiner hat mir gesagt, wie das mit dem Fliegen geht. Ich stürzte damit quasi ins Bodenlose, wurde hektisch und aktivierte vor lauter Panik jede Faser meines Körpers (Vogeldeutsch für „ich durchsuchte Stoffgeschäfte im Internet) und entdeckte dabei, dass ich scheinbar Flügel habe, die den Aufprall auf dem Boden erstmal herauszögern würden… Ich begann wieder klarer zu denken… Mein Flügelschlag wurde regelmäßiger und ich stieg wieder auf ( Vogeldeutsch für „ich hatte einen Stoff gefunden“). Ich konnte fliegen!

12 colours of handmade fashion, tweet and greet, challenge, nähen, bunte kleidung, ich nähe meine Kleidung, selbernähen, selbstgenäht, schnittmuster, bellah, bluse bellah, prülla, pruella, driessenstoffe, kunstleder, bluse nähen, diy bluse, kunstlederbluse, leder imitat, derdiedaspunkt, julia lutter. volantärmel, herbstmode 2017, ü50 style, ü50 Mode,

 

92E4B890-4726-4065-8016-881F04C6424A

12 colours of handmade fashion, tweet and greet, challenge, nähen, bunte kleidung, ich nähe meine Kleidung, selbernähen, selbstgenäht, schnittmuster, bellah, bluse bellah, prülla, pruella, driessenstoffe, kunstleder, bluse nähen, diy bluse, kunstlederbluse, leder imitat, derdiedaspunkt, julia lutter. volantärmel, herbstmode 2017, ü50 style, ü50 Mode,

 

12 colours of handmade fashion, tweet and greet, challenge, nähen, bunte kleidung, ich nähe meine Kleidung, selbernähen, selbstgenäht, schnittmuster, bellah, bluse bellah, prülla, pruella, driessenstoffe, kunstleder, bluse nähen, diy bluse, kunstlederbluse, leder imitat, derdiedaspunkt, julia lutter. volantärmel, herbstmode 2017, ü50 style, ü50 Mode,

Weiterlesen „Offener Brief an Selmin oder Wie ich das Fliegen lernte“

O Jackie, my Jackie – lets do the Twister

O Jackie, my Jackie – lets do the Twister

[unbezahlte Werbung]

Da habe ich wochenlang darauf gebrannt, meine genähten Teile aus der Herbstkollektion von TINAlisa Schnittdesign zu zeigen und jetzt, wo es sie schon seit ein paar Wochen für Jedermann zu kaufen gibt, bin ich bis auf die Flip noch nicht vorangekommen. Das liegt zum einen daran, dass sich andere, kleinere Probenähprojekte dazwischengeschoben haben und zum anderen, dass ich gerade gesundheitlich eine etwas schwache Phase habe. Erst plagte mich ein Zahn und dann eine Blasenentzündung. Mittlerweile geht es besser und ich bin erstmal um ein Antibiotikum herumgekommen und hoffe mit meinen pflanzlichen- und Hausmitteln auch den letzten verbliebenen Rest wegzubekommen. Auf jeden Fall fühle ich mich wieder fitter und das ist viel wert.

Meine erste Jackie hatte ich zugeschnitten und zum größten Teil schon fertig genäht, als meine Mutter mich für eine Nacht auf Ihrer Durchreise von der Schweiz nach Hamburg besuchte. Am nächsten Tag sollte der 18. Geburtstag der Tochter meines Partners gefeiert werden und das Wetter war für Ende September noch recht mild. Für das Brunch hattenich mir meinen Jumpsuit von Named Clothing ausgesucht, aber mir fehlte noch eine leichte Jacke. Und die passende Jacke lag noch unfertig auf meinem Nähtisch. Also was tun, wenn Mutter, gänzlich uninteressiert am Nähen, und meine Ungeduld zusammentreffen? Man näht spät am Abend, wenn Mutter im Bett ist. Aber Mutter hat einen leichten Schlaf und man muss irgendwann notgedrungen aufhören, weil mein Nähatelier direkt über ihrem Zimmer liegt. Am nächsten morgen wollte ich dann „schnell“ weitermachen, während meine Mutter ihre Sachen packte. Und es war eines dieser „ich-mach-das-schnell-fertig-Projekte“, die dann total in die Hose gehen. Kurz vor der Geburtstagsfeier habe ich dann erstmal Mutter verabschiedet und mich dann innerhalb kurzer Zeit um eine Jackenalternative gekümmert.

Während der Feier nähte ich in Gedanken weiter. Kennt Ihr das auch? Man stößt auf ein Problem, kann aber nicht weiterarbeiten und in Gedanken ist man vollkommen bei der Lösungsfindung. Um das Ende kurz zu machen. Meine erste Jackie wollte am Ende nicht so, wie ich wollte. Wir waren zwischenzeitlich richtig verkracht.

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

Und somit liess ich Jackie O. the 1st erstmal unperfekt liegen und widmete mich einer Zweiten. Während ich beim ersten Versuch einen dunkelblauen Punta de Roma genommen hatte, wählte ich diesmal einen Strickstoff. Es lief wie geschmiert. Am Ende fiel mir ein toller Tipp von Uli aus das Königskind ein – die fransigen Webkante des Strickstoffs als Kantenabschluss zu verwenden. Auch wenn der Stoff nicht aus meinem Lieblingsladen vor Ort kommt, befolgte ich den Rat und war begeistert.

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

Mit beiden Jackies im Gepäck fuhr ich mit Sohn und seiner Freundin für ein paar Tage nach Hamburg und nahm die Gelegenheit wahr, im Jenischpark Fotos zu machen.

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

jackie o, cardigan, tinalisa schnittdesign, strickjacke, jenischpark, hamburg, loop schal, twister, loop twister, ponta de roma, cassie, derdiedaspunkt, barlachhaus, diy cardigan, jacke nähen, strickjacke nähen, Elbchaussee, Fotosession Jenischpark, Cardigan nähen, Schnittmuster cardigan, Schnittmuster Strickjacke, Herbstkollektion Tinalisa, Herbstmode 2017, schnittmuster herbstmode 2017, mode ü50, der Stoffhandel, probenähen, pattern testing, ich nähe meine Kleidung, i sew my clothes,

Was mein kleines Dörflein mittlerweile von mir kennt, mussten sich jetzt die Hamburger ansehen. Vor allem die im Stau stehenden Autofahrer an der Elbchaussee bei Teufelsbrück. Da stand eine Frau im Park und hampelte ziemlich schräg vor sich hin – ich hatte kein Stativ dabei und hatte darum meine kleine Kompaktkamera vor den Zaun gelegt, was die Autofahrer natürlich nicht sehen konnten. Sie haben sich höchstens erschreckt, wenn sich der automatische Blitz einschaltete. Ich will nicht wissen, wer sich da alles gewundert hat, dass er im Stau geblitzt wurde… Weiterlesen „O Jackie, my Jackie – lets do the Twister“