Improvisation – die Sache mit der Kreativität

Dieser Beitrag enthält Werbung 

Ich habe mich lange Zeit für einen nicht sehr kreativen Menschen gehalten. Tatsächlich dachte und sagte ich immer, ich wäre nicht eigenkreativ. Scheinbar ist das meine eigene Wortschöpfung,  denn bei Google kam ein Ergebnis dazu. Also erkläre ich mal kurz: Ich dachte bis vor einigen Jahren, dass man als kreativer Mensch ständig Ideen aus dem Nichts heraus hat. Das war bei mir aber tatsächlich ganz selten der Fall. Am besten läuft es bei mir, wenn man mir irgendetwas vorgibt. Das kann ein Thema sein, ein Problem oder sonst was. So war es schon bei der Malerei. Wenn mich jemand bitten würde, was zu malen – einfach so, wird mir vermutlich außer einem Strichmännchen nicht viel einfallen. Wäre da aber z. B. ein Kaffeefleck auf einem Blatt Papier, könnte ich sofort anfangen.

handmade fashion, trägertop nähen, kibadoo, mix und match kollektion, improvisation, improvisieren, kreativ, kreativität, chiffon, leinen, diy fashion, sewing love, pattern love, improvise, creativity, derdiedaspunkt, Julia Lutter, ü 50 fashion, summer style,

Ich habe in der Tat geglaubt, dass das nichts mit Kreativität zutun hat. Mittlerweile weiß ich es besser und wenn ich diverse Biografien von Künstlern lese, stelle ich immer wieder fest, dass sie sich „inspirieren“ ließen. Inspiration ist also das Schlüsselwort. Ich nannte es „nachmachen“, selbst wenn ich den ursprünglichen Zustand von irgend etwas veränderte.

handmade fashion, trägertop nähen, kibadoo, mix und match kollektion, improvisation, improvisieren, kreativ, kreativität, chiffon, leinen, diy fashion, sewing love, pattern love, improvise, creativity, derdiedaspunkt, Julia Lutter, ü 50 fashion, summer style,

handmade fashion, trägertop nähen, kibadoo, mix und match kollektion, improvisation, improvisieren, kreativ, kreativität, chiffon, leinen, diy fashion, sewing love, pattern love, improvise, creativity, derdiedaspunkt, Julia Lutter, ü 50 fashion, summer style,

Eine meiner Stärken habe ich auch erst in letzter Zeit erkannt: die Improvisation. Aus den Dingen, die da sind, etwas Neues zu schaffen. Sei es aus Faulheit oder fehlenden richtigen Dingen und einfach so – manchmal muss man schauen, was man umfunktionieren oder verändern kann.

Es gibt eine Szene in dem Film „Apollo 13“ (glaube zumindest, dass es der Film war), wo Mitarbeiter bei der NASA die Materialien bekommen, die sich an Bord der Raumfähre befinden, um daraus jetzt eine Rettung zu basteln. Das wäre so ganz meine Welt, allerdings würde ich wahrscheinlich eher eine Skulpur machen, als irgendein Rettungsdingens.

handmade fashion, trägertop nähen, kibadoo, mix und match kollektion, improvisation, improvisieren, kreativ, kreativität, chiffon, leinen, diy fashion, sewing love, pattern love, improvise, creativity, derdiedaspunkt, Julia Lutter, ü 50 fashion, summer style,

Bei meinem Trägertop aus der Mix&Match Kollektion von Kibadoo (ja, schon wieder das!) stieß ich gleich auf 2 Probleme. Ich hatte mir den Stoff in Polen bestellt, aber mal wieder nicht darauf geachtet, dass die Verkaufseinheiten 0,5 m sind. So erhielt ich anstatt 1 Meter Stoff nur einen halben, mit dem ich erstmal so gut wie nix anfangen konnte. Nachbestellung war nicht möglich, da ausverkauft. So ließ ich diesen elastischen Leinenstoff erstmal liegen, bis ich die Woche auf eine Idee kam. Wahrscheinlich wären schon zig andere viel früher auf die Idee gekommen, aber ich bin manchmal ein kleiner Schlichtheimer. Bloß nicht viel Schnickschnack und schon gar nicht viel Stoffe in einem Kleidungsstück kombinieren.

handmade fashion, trägertop nähen, kibadoo, mix und match kollektion, improvisation, improvisieren, kreativ, kreativität, chiffon, leinen, diy fashion, sewing love, pattern love, improvise, creativity, derdiedaspunkt, Julia Lutter, ü 50 fashion, summer style,

Weiterlesen „Improvisation – die Sache mit der Kreativität“