Indira und das Problem mit der eigenen Messlatte

[unbezahlte Werbung – Designnähen]

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps Extras: Fibremood Indira, Blusenkleid, Bluse, Manschette, Blusenkleid nähen, #imperfect

Hallo und willkommen in 2020. Tatsächlich mein erster Post dieses Jahr. Sogar mein treuster Leser, mein Partner, hat schon gefragt, wann ich endlich wieder poste und da bin ich wieder.

Kein Rückblick auf 2019

Ich mag keine Jahresrückblicke für mich. Aber um kurz zu erklären, weshalb

hier so lange Ruhe war. Wir sind im November umgezogen. Das war mein 2. Umzug in dem Jahr und es war wirklich sehr stressig für mich. Aber wir sind jetzt sehr glücklich im neuen Heim und ich lebe mich immer mehr ein. Ich brauche immer sehr lange dafür.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps Fibremood Indira, Blusenkleid, Bluse, Manschette, Blusenkleid nähen, #imperfect

 

Die Grube gegraben

Natürlich war nicht nur der Umzug ein Grund – immerhin hatte ich ja bereits danach noch einmal einen Beitrag hierhier geschrieben – es gibt noch einen viel gewichtigeren Grund.

Ich habe niemand anderem als mir selbst eine Grube gegraben und bin auch konsequent hineingefallen.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps Fibremood Indira, Blusenkleid, Bluse, Manschette, Blusenkleid nähen, #imperfect

Ich bin quasi in meine eigene Falle getappt. Ich bin zufrieden mit meinen Beiträgen und freue mich wie Bolle, wenn diese Beiträge bei Euch auch gut ankommen. Doch was ich dann daraus mache, ist ein altes Muster, in das ich schnell verfalle. Ich glaube, ich muss jetzt immer einen tollen Beitrag schreiben, einer der noch besser als der Vorige ist. Damit lege ich meine Messlatte jedesmal höher und stehe irgendwann davor und traue mich nicht mehr drüber. Diese Messlatten sind Kreativitätskiller – zumindest für mich.

Wenn ich meinen Blog nicht komplett einschlafen lassen möchte, dann muss ich etwas ändern.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps Extras: Fibremood Indira, Blusenkleid, Bluse, Manschette, Blusenkleid nähen, #imperfect

Erstmal die Messlatte runter

Ich vertraue Euch und bin sicher, dass Ihr mir nicht sofort entfolgt, wenn ich in nächster Zeit etwas herumexperimentieren werde. Ihr werdet es kaum spüren. Tatsächlich will ich einfach versuchen, wieder frei und vielleicht auch einfach mal kürzer zu schreiben (Hahaha! – Wunschdenken). Was mir auf Instagram gut gelingt, kann ich hier fortführen. Meine Beiträge müssen nicht immer bombastisch sein.
Ich glaube weiterhin an das Medium Blog, selbst wenn immer wieder behauptet wird, dass Facebook und Instagram die Blogs ablösen. In einem Blog kann ich mehr Fotos zeigen, mehr schreiben und im Zweifel einfach ergänzend zu Instagram/Facebook sein.

Doch jetzt zum Nähkram

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps Extras: Fibremood Indira, Blusenkleid, Bluse, Manschette, Blusenkleid nähen, #imperfect

Indira

Eines meiner liebsten Designnähen fin

det immer bei Fibremood statt. Wenn eine neue Ausgabe ansteht, bin ich immer ganz aufgeregt und kehre spätestens dann wieder zu Facebook zurück. Ich bin nämlich ein ausgesprochener Facebookmuffel. Wahrscheinlich wäre ich noch immer nicht dort, würden dort nicht fast alle Design- und Probenähen stattfinden. Ende Januar wurden also die neuen Schnitte gezeigt und mir fiel es diesmal extrem schwer, mich für ein Modell zu entscheiden. Nach einigem Hin und Her wurde das Blusenkleid Indira auserwählt. Indira besteht bis auf Kragen und Eingriffstaschen nur aus Vorder- und Rückenteil. Die Ärmel sind angeschnitten, was mir erst klar wurde, als ich den Schnitt vor mir sah. Das man es am Ende so gut wie gar nicht sieht, hat mich etwas überrascht. Die angeschnittenen Ärmel verleihen diesem Modell eine tolle Lässigkeit und eine große Bequemlichkeit.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps Fibremood Indira, Blusenkleid, Bluse, Manschette, Blusenkleid nähen, #imperfect

Ob als Kleid, als Bluse oder eine leichte Blusenjacke im Sommer – Indira ist wandlungsfähig und schon jetzt, wo wir hier noch weit von sommerlichen Temperaturen, absolut tragbar.

Geplant hatte ich einen Streifenstoff, aber bei beiden Stücken, die ich hier habe, reichte die Länge nicht. So griff ich zum gelben Viskosecrepe von Buttinette. Und hätte ich im Januar nicht Geburtstag gehabt, wäre dieser Stoff sicherlich nicht bei mir gelandet. Buttinette schenkte mir nämlich einen 5€ Gutschein sowie ein Überraschungsgeschenk.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps Extras: Fibremood Indira, Blusenkleid, Bluse, Manschette, Blusenkleid nähen, #imperfect

Gutscheinopfer

Ich bin ein Gutscheinopfer! Natürlich brauchte ich nicht wirklich Stoff, aber bei 5€ Rabatt auf die gesamte Bestellung war ich schnell im Onlineshop. Als ich nach 10 Min. einen Bestellwert von über 120€ zusammenhatte, entschied ich mich dann doch, im Warenkorb nochmal auszumisten. Am Ende war der Bestellwert auf 85€ geschrumpft, minus 5€ – ein echtes Schnäppchen für ca. 5 Stoffe und Kleinkram! Ich war mit offenen Augen und klarem Verstand wieder in die Gutscheinfalle getappt, aber dafür hab ich am Ende doch tollen Stoff und mein Überraschungsgeschenk bekommen: Ein Set bestehend aus einem Gästehandtuch und 2 Waschlappen.

Jetzt wo die designgenähte Indira fertig ist, werde ich wohl doch noch eine gestreifte nähen, denn ich werde die nächste kürzen.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps Extras: Fibremood Indira, Blusenkleid, Bluse, Manschette, Blusenkleid nähen, #imperfect

Offene Manschetten

Bei den Manschtten habe ich mich übrigens nicht an die Anleitung gehalten. Sie sollen eigentlich zu Kreis geschlossen und an den Ärmel genäht werden. Ich habe sie jedoch offen gelassen. Ich kenne mich – ich krempel gerne und hatte befürchtet, dass es mit den geschlossenen Manschetten nicht so gut gehen würde. Das Umarbeiten ist denkbar einfach und ich kann es bei Interesse hier im Blog gerne zeigen. Allerdings hat Anna von einfachnaehen hierzu bereits ein Video gemacht und ihr findet es hier bei Youtube.

Nähen ü50, ü50stil, ü50 style, fibre mood, Neuheiten, Modeblogger, Nähblogger, nähinspirationen, fashionrevolution, Nähtrends, Nähanleitung, i made my clothes, Nähzeitschrift, Jlkreativ, Nachhaltigkeit, selfishsewing, Designnähen, Kolumne, Fashioninspiration, Stylingtipps Fibremood Indira, Blusenkleid, Bluse, Manschette, Blusenkleid nähen, #imperfect

Ich wünsche Euch allen eine schöne Restwoche und hoffe, dass wir uns bald an dieser Stelle wiedersehen. Auf jeden Fall steht Ende März die h+h auf dem Plan, über die ich berichten werde.

 

Die Fakten

Stoff: Viskosecrepe von Buttinette

Schnitt: Indira von Fibre Mood

Stoffverbrauch: 2,15 (1,40 breit) bei Größe L

Verlinkt mit: 

  1. Du für Dich am Donnerstag 
  2. Die 4 Jahreszeiten
  3. Freutag
  4. FibreMood Linkparty 
  5. Froh und kreativ
  6. The Creative Lovers

6 Kommentare zu „Indira und das Problem mit der eigenen Messlatte

    1. Liebe Christine, ich freue mich, dass Du das schreibst und genau deshalb mag ich Blogs und möchte hier auch wieder aktiver werden. Ich halte Instagram für keine Alternative zu Blogs, sondern eher als eine Ergänzung.
      Sei lieb gegrüßt,
      Julia

  1. Ich liebe die Schnittmuster von fibremood – bin aber noch Anfängerin und traue mich oft nicht ran. Generell trag ich mittlerweile aber auch nur noch genähte Kleidung von kleinen Labels, da tief in mir der Traum schlummert, eine kleine, aber eins a passende Garderobe für mich zu nähen. In meinem Kopf schlummert dank fibremood schon ein komplettes Set mit Kleid & Hoodie Hazel. Der Stoff liegt auch schon parat. Nun hab ich diese schöne Bluse (dank facebook – haha! Bin nämlich auch ein fb-Muffel) gefunden und mich sofort verliebt.. hach, wenn ich nur den Mut hätte. 🙅🏼‍♀️
    Die Long-Bluse steht dir auf jeden Fall super! 💖

    1. Liebe Franzi,

      ich freue mich, dass Du von Deiner eigenen, selbstgenähten Garderobe träumst. Das geht meist schneller, als man denkt. In meinem Schrank sind mehr selbstgenähte Klamotten als gekaufte. Arbeite Dich einfach Schritt für Schritt an Deine „Angstteile“ heran. Vielleicht nähst Du Dir erstmal eine Probebluse aus günstigem Stoff (sie muss dann ja auch nicht so lang sein. Ich habe mir viel über Youtube Videos beigebracht. Bestimmt findest Du auch Anleitungen zu Blusen. Ich drücke Dir die Daumen und danke Dir für Deinen Kommentar.
      Liebe Grüße,
      Julia

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.